Stand: 05.07.2019 21:56 Uhr

Derby-Woche: King David gewinnt Großen Preis

Bild vergrößern
King David lief beim Großen Preis allen davon.

Der vier Jahre alte dänische Hengst King David hat bei der Derby-Woche in Hamburg-Horn den deutschen Galoppern die Schau gestohlen. Nach einem perfekt eingeteilten Ritt seines Jockeys Oliver Wilson sicherte sich King David am Freitag in dem mit 55.000 Euro dotierten Großen Preis von Hamburg den Sieg. Nikkei unter Andrasch Starke und Amorella (Adrie de Vries) kamen dem Sieger im Sechserfeld am nächsten. Favorit Itobo wurde nur Vierter.

Trainer schwärmt: "Ein tolles Pferd"

Der dänische Sieger brachte seinen Trainer Marc Stott ins Schwärmen: "Ein tolles Pferd, ganz einfach zu trainieren. Heute haben die Bedingungen perfekt gepasst. Er mag guten Boden, besser hätte es nicht laufen können." Unmittelbar nach dem Rennen trat der Sieger im Transporter mit dem Trainer am Steuer die Heimreise an.

Pferde beim Galopp-Derby in Hamburg-Horn © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

150 Jahre Derby in Hamburg - Faszination Galoppsport

Sportclub -

Seit 1869 wird das Galopp-Derby in Hamburg gelaufen und hat nichts von seiner Faszination verloren. Der Sportclub taucht ein in 150 Jahre Geschichte einer großen Tradition.

4,45 bei 209 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Deutsches Derby feiert Jubiläum

Am Sonntag feiert das deutschlandweit wichtigste Galopprennen Jubiläum: Dann findet das 150. Deutsche Derby statt. Das mit 650.000 Euro dotierte Rennen ist Höhepunkt und Abschluss des Sieben-Tage-Meetings auf der Bahn im Stadtteil Horn. 1869 wurde das Rennen um das begehrte Blaue Band erstmals ausgetragen.

Starke mit Chance auf achten Derby-Sieg

Die Höhepunkte in Hamburg-Horn

Sonnabend, 6. Juli:
Mehl Mülhens-Trophy
Sonntag, 7. Juli:
150. Deutsches Derby

Favorit für das Rennen über 2.400 m ist Laccario, ein naher Verwandter der beiden Derbysieger Lando und Laroche. Der Hengst ist Sieger des Union-Rennens, der wichtigsten Derby-Vorprüfung, und wird mit Jockey Eduardo Pedroza aus Panama an den Start gehen. "Laccario ist ein tolles Pferd, er wird es schon richten", sagte Pedroza. Zu den stärksten Konkurrenten zählen Django Freeman und Quest the Moon, der einen prominenten Jockey bekam. Der siebenmalige Derby-Siegreiter Starke ersetzt kurzfristig den in Frankreich vertraglich gebundenen Cristian Demuro und hat damit die Chance auf einen historischen achten Derby-Sieg. So viele Derbys hat bis dato nur Gerhard Streit gewonnen. Betreut wird Quest the Moon von Sarah Steinberg in München. Die 31-Jährige hat die Chance, als erste Trainerin in der Geschichte das Derby zu gewinnen.

Weitere Informationen

Geschichte des Galopprennsports

Der Galopprennsport hat seine Wurzeln auf den Bahnen in England. Viele der wichtigsten und wegweisenden Impulse gingen jedoch von der Hansestadt Hamburg aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 07.07.2019 | 19:30 Uhr