Stand: 18.09.2020 15:50 Uhr

Corona beim Boxteam: Teamarzt reiste wohl einfach ab

Der letzte Teil der deutschen Box-Nationalmannschaft ist am Freitag nach Ablauf der Corona-Quarantäne aus dem Trainingslager in Österreich nach Hause gereist. Ausgestanden ist der Fall aber noch lange nicht - wohl auch nicht für den Teamarzt. Dieser hatte Längenfeld (Tirol) am 10. September nach Ausbruch der Infektion verlassen und sich offenbar eigenmächtig auf den Weg zurück nach Berlin gemacht. Denn wie Präsident Erich Dreke vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) nun betonte, sei die Abreise nicht abgestimmt gewesen. "Ich habe keinerlei Verständnis dafür", unterstrich Dreke.

Weitere Informationen
Sarah Scheurich

Corona beim Boxteam: Scheurich erhebt Vorwürfe

Ein Großteil der deutschen Box-Olympiamannschaft hat sich in Österreich mit Corona infiziert, darunter die Schwerinerin Sarah Scheurich. Von der Haltung des Verbandes zeigt sie sich geschockt. mehr

Von den 18 Sportlern hatten sich während der 14-tägigen Vorbereitung in Längenfeld 16 mit dem Corona-Virus infiziert. Von den neun Trainern und Betreuern waren zusätzlich sieben betroffen. Teilweise zeigten die Erkrankten starke Symptome, alle mussten im Hotel unter Quarantäne bleiben. In dem Hotel, in dem sie sich offenbar angesteckt hatten.

Vorstand schaltet Ärztekommission ein

Über seine Abreise hatte der Mediziner weder den Verbandsvorstand noch die Mannschaftsleitung in Längenfeld informiert. "Auf Grund dieses nicht nachvollziehbaren Verhaltens wurde die DBV-Ärztekommission mit der Prüfung des Vorgangs beauftragt", heißt in einer Erklärung des Verbandes.

Mannschaft und Betreuer werden in Deutschland nun zunächst gründlich untersucht. Als Reaktion auf den Corona-Ausbruch wurde das nächste Trainingslager in Schwerin (30. September bis 10. Oktober) bereits abgesagt. Der Cologne World Cup, der ursprünglich vom 14. bis 18. Oktober stattfinden sollte, wurde auf Dezember verschoben.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.09.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Blick in die leere Basketball-Arena von Rasta Vechta © imago images/Nordphoto

Keine Zuschauer: Proficlubs kritisieren Politik scharf

Im Handball, Basketball oder Eishockey geht es ohne Zuschauereinnahmen um die Existenz. Die Clubs verweisen auf ihre Hygienekonzepte. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune (l.) und St.-Pauli-Coach Timo Schultz © Witters

HSV gegen St. Pauli: Neue Trainer, neuer Geist

Daniel Thioune und Timo Schultz feiern ihre Derby-Premiere als Cheftrainer. Beide stehen bei ihren Clubs für einen neuen Geist. mehr

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia © imago images / Michael Weber

VfL Wolfsburg in Berlin: Wiedersehen mit Ex-Coach Labbadia

Der VfL Wolfsburg ist nach fünf Bundesliga-Spieltagen noch ungeschlagen. Hält die Serie auch am Sonntag bei Hertha BSC? mehr

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr