Der Basketballer Dennis Schröder im Nationaltrikot © dpa-Bildfunk

Basketball: Schröder wechselt zu Los Angeles Lakers

Stand: 19.11.2020 08:07 Uhr

Der Transfer von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder zum NBA-Champion Los Angeles Lakers ist perfekt. Der 27 Jahre alte Spielmacher kommt von den Oklahoma City Thunder.

Die Entscheidung, wo der Point Guard in der kommenden Saison spielt, gab der Titelverteidiger am Mittwochabend (Ortszeit) bekannt. Zuvor hatte in den USA der NBA-Draft stattgefunden, bei dem die Teams Nachwuchsspieler verpflichten. Schröders Club, die Oklahoma City Thunder, war bereit, den Braunschweiger abzugeben, da die Mannschaft komplett neu aufgebaut werden soll.

NBA-Profi Dennis Schröder aus Braunschweig © imago images / spfimages

AUDIO: Wechsel zu den Lakers ein Aufstieg für Schröder (1 Min)

Schröder hatte bei Wechsel kein Mitsprache-Recht

Schröder soll auch von anderen Clubs umworben worden sein. Offenbar hatten die Lakers das beste Paket für den 27-Jährigen geboten und damit den Zuschlag erhalten. Die Besonderheiten des amerikanischen Sportsystems degradieren den deutschen Nationalspieler dabei zum Zuschauer. Wechsel von Profis vereinbaren in der NBA - oder auch der NFL - die Clubs untereinander. Die Spieler haben kein Mitsprache-Recht, es sei denn sie haben eine entsprechende Klausel im Vertrag. Die haben allerdings die wenigsten Profis.

Seite an Seite mit Superstar LeBron James

Aufbauspieler Schröder soll dem Team von der kalifornischen Westküste um die Superstars LeBron James und Anthony Davis zum 18. Titel verhelfen und damit zum alleinigen Rekordmeister der besten Basketball-Liga der Welt machen. Oklahoma City Thunder sicherten sich von den Lakers im Gegenzug die Transferrechte an Danny Green und den Zugriff auf das Auswahlrecht an Position 28 der Talentevergabe. Jaden McDaniels, den die Lakers auswählten, spielt zukünftig für das Team aus Oklahoma.

Die Lakers twitterten am späten Mittwochabend am Rande des NBA-Drafts: "Offiziell: Willkommen in Los Angeles, Dennis Schröder".

Vertrag läuft bis 2021

Für den in der NBA sehr respektierten 27 Jahre alten Schröder ist es der dritte Club seit seinem Debüt für die Atlanta Hawks 2013. Nach fünf Jahren in Georgia ging er zu den Thunder, war fortan kein Startspieler mehr, lernte aber viel von Chris Paul und verbesserte seine Werte in allen Bereichen. In Oklahoma besaß Schröder noch einen Vertrag bis 2021, der ihm ein Gehalt in Höhe von 15 Millionen US-Dollar (rund 12,7 Millionen Euro) garantiert hat. Das übernehmen die Lakers und wollen ihm dem Vernehmen nach im Anschluss einen großen neuen Vertrag anbieten.

Mit den Lakers hat der zweifache Familienvater gute Chancen, nach Dirk Nowitzki mit den Dallas Mavericks 2011 als zweiter Deutscher die begehrteste Trophäe im Basketball zu gewinnen. Neben James zählt auch Center Anthony Davis zu den absoluten Größen der Nordamerika-Liga. Mit Schröder dürfte das Team von Trainer Frank Vogel noch stärker, der Kader noch tiefer werden.

"Magic" Johnson freut sich auf Schröder

Lakers-Idol und Ex-Präsident Earvin "Magic" Johnson hatte sich schon vor der offiziellen Bestätigung auf Schröder gefreut. "Das einzige Problem, wenn man LeBron, AD und Dennis Schröder hat, ist, dass wir nächste Saison nicht die Heimspiele im Staples Center besuchen können", twitterte Johnson. Die Lakers werden die am 22. Dezember beginnende NBA-Saison wegen der Corona-Pandemie ohne Heimzuschauer beginnen.

Das Kuriose: Schröder, der der alleinige Gesellschafter des Basketball-Bundesligisten Löwen Braunschweig ist, wollte eigentlich gar nicht weg aus Oklahoma. Im "MagentaSport-Podcast" hatte der 27-Jährige zuletzt erzählt, dass es bereits in der vergangenen Saison Angebote gegeben hätte. "Aber ich wollte nie zu den Lakers, zu den Clippers, oder zu den ganzen Namen, die meinen Agenten angerufen haben", so Schröder.

VIDEO: NBA: Dennis Schröder wechselt zu Los Angeles Lakers (1 Min)

Weitere Informationen
Gesellschafter Dennis Schröder von den Basketball Löwen Braunschweig © imago images / kolbert-press

NBA-Star Schröder übernimmt Löwen Braunschweig

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder wird alleiniger Gesellschafter beim Bundesligisten Löwen Braunschweig. Damit ist das finanzielle Überleben des Clubs gesichert. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 17.11.2020 | 07:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Khaled Narey (v.l.), Amadou Onana, Toni Leistner und Moritz Heyer vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Geht das schon wieder los, HSV?

Wie bereits in den beiden Zweitliga-Jahren zuvor zeigt die Formkurve beim Hamburger SV nach einem starken Start nach unten. mehr

Niklas Schmidt (v.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Georg Margreitter vom 1. FC Nürnberg © imago images / pmk

Livecenter: Hält Osnabrücks Serie auch gegen Nürnberg?

Zweitligist Osnabrück trifft heute Abend auf Nürnberg. Bleibt der VfL weiter ungeschlagen? Die Partie jetzt hier im Live-Ticker. mehr

Martyna Trajdos in Aktion © dpa Foto: Jonas Güttler

Reisen trotz Corona: Sportler wollen selbst entscheiden

Obwohl die Infektionszahlen nach wie vor hoch sind, fahren die meisten Sportler weiter zu Wettkämpfen auch in Risikogebiete. mehr

Hendrik Weydandt von Hannover 96 © imago images/Eibner-Pressefoto Foto: Kohring

Hannover 96: Die Auswärtsschwäche führt in die Krise

Nicht einmal beim Tabellenletzten in Würzburg haben die Niedersachsen gepunktet. In der Tabelle verlieren sie den Anschluss. mehr