Stand: 19.05.2020 15:40 Uhr

Basketball: Grünes Licht für Finalturnier

Die Basketball-Bundesliga (BBL) darf mit einem Turnier in München ihren sportlichen Meister küren. Wie die bayerische Staatsregierung am Dienstag mitteilte, genehmigten die zuständigen Behörden die entsprechenden Pläne der BBL. Zehn Teams, darunter die Nordclubs Baskets Oldenburg, Rasta Vechta und BG Göttingen, sollen unter besonderen Bedingungen antreten. Die BBL hat wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) wegen der Corona-Pandemie ein Hygiene- und Sicherheitskonzept für die Saison-Fortsetzung erarbeitet.

Vechtas Niemeyer: "Absicherung für die Zukunft"

BBL-Geschäftsführer Stefan Holz zeigte sich über das Okay aus der Politik ebenso erfreut wie erleichtert: "Dieser Schritt ist für die Liga sehr wichtig. Wir werten das als Vertrauensvorschuss an uns, den wir zurückzahlen werden mit einer Einhaltung der Regeln, die wir uns auferlegt haben und einer entsprechenden Disziplin."

Rasta Vechtas Geschäftsführer Stefan Niemeyer sprach bei NDR Info von einer "Absicherung für die Zukunft", es gehe um den Basketball allgemein in Deutschland. Göttingens Geschäftsführer Frank Meinertshagen ergänzte: "Das ist die Entscheidung, die wir uns alle erhofft haben. Es ist gut, dass wir wieder ein Ziel haben, auf das wir hinarbeiten können." Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic sprach von einem "Etappensieg gegen die Pandemie, die uns allen die Normalität genommen hat".

BBL-Konzept strenger als das der DFL

Die Corona-Maßnahmen der BBL gehen noch über das DFL-Konzept hinaus.

Weitere Informationen

BBL-Hygienekonzept: Zwei Phasen und zwei Gruppen

Die Basketball-Bundesliga hat das Hygienekonzept für ihr geplantes Finalturnier in München vorgestellt. Zum großen Teil sind die Pläne an das Konzept der Deutschen Fußball Liga angelehnt. mehr

Während der gesamten Dauer des Turniers werden alle zehn Mannschaften in einem Hotel in Quarantäne zusammengezogen. Damit soll verhindert werden, dass Spieler und Verantwortliche mit anderen Personen in Kontakt kommen und die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus steigt. "Es ist ein sehr überzeugendes Hygienekonzept. Deshalb konnte man bei der aktuellen positiven Entwicklung mit Überzeugung Ja sagen", erklärte Staatsminister Florian Herrmann (CSU) als Leiter der Bayerischen Staatskanzlei.

Zehner-Runde soll Anfang Juni starten

An der dreiwöchigen Finalrunde, die am ersten Juni-Wochenende beginnen soll, nehmen neben Titelverteidiger Bayern München und dem Nordtrio die Teams aus Ludwigsburg, Crailsheim, Berlin, Bamberg, Ulm und Frankfurt teil.

Einer Vorrunde mit zwei Fünfer-Gruppen schließen sich Play-offs mit Viertel- und Halbfinale sowie dem Finale an. Die K.o.-Runde wird jeweils mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, die Ergebnisse werden addiert. Der genaue Spielplan soll noch diese Woche veröffentlicht werden.

Vor Turnierbeginn werden die Teams an ihren jeweiligen Standorten eine rund dreiwöchige Vorbereitung absolvieren. "Wir haben von der niedersächsischen Landesregierung bereits die Genehmigung für die Aufnahme des Mannschaftstrainings erhalten, sodass wir morgen damit starten" sagte Göttingens Meinertshagen. Während der Vorbereitungs-Phase dürfen die Profis und Trainer noch Kontakt zu ihren Familien haben, werden aber engmaschig getestet.

Clubs dürfen Spieler nachverpflichten

Die Personalplanungen bei den Clubs laufen längst auf Hochtouren. Einige US-Profis sind bereits aus ihrer Heimat nach Deutschland zurückgekehrt, jetzt können die Vereine weitere Maßnahmen ergreifen. Die BBL hat die Transferregeln gelockert und hat maximal zwei Nachverpflichtungen erlaubt. So kompensierte Göttingen den Abgang einiger Leistungsträger mit den niederländischen Nationalspielern Leon Williams und Jito Kok, Vechta verstärkte sich mit dem Slowenen Matic Rebec und dem Polen Jaroslaw Zyskowski. Oldenburg konnte seinen Kader zusammenhalten und gilt nicht nur deshalb in München als Mitfavorit auf den Titel.

Weitere Informationen

Basketball: Aus dem Schatten ins Schaufenster

Nach den Saisonabbrüchen im Handball, Eishockey und Volleyball hofft der Basketball bei der Austragung der Finalrunde auf erhöhte Aufmerksamkeit. Von einer großen Chance ist die Rede. mehr

BBL-Finalturnier: Modus und Gruppen stehen fest

Die Basketball-Bundesliga (BBL) hat ihr Konzept für das Finalturnier um die Meisterschaft mitgeteilt. Danach wird zunächst in zwei Fünfergruppen gespielt. Dabei kommt es zu einem Nordduell. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 19.05.2020 | 13:25 Uhr