Basketball vor Pappkameraden im Rasta-Dome in Vechta. © imago images / HMB-Media

Basketball: Dreiviertelmillion Corona-Hilfe für Rasta Vechta

Stand: 17.11.2020 13:15 Uhr

Der Basketball-Bundesligist kann mit der Finanzspritze der Politik 80 Prozent der fehlenden Ticketeinnahmen ausgleichen.

Lange angekündigt, endlich auf dem Konto: Die Niedersachsen bekommen aus den Anfang Juli vom Bundestag beschlossenen Haushaltsmitteln in Höhe von 200 Millionen Euro rund 740.000 Euro, wie der Club am Dienstag mitteilte.

Niemeyer: "Können Arbeitsplätze sichern"

Diese Summe entspreche zu 80 Prozent den ausgefallenen Ticketeinnahmen. "Wir sind sehr glücklich, dass die Zusage nun da ist. Und vor allem sind wir sehr, sehr dankbar, dass uns als Sportclub diese Hilfe gewährt wird", sagte Vechtas Geschäftsführer Stefan Niemeyer. "Dadurch können wir die Arbeitsplätze im Club sichern, unsere Jugendarbeit auf dem errungenen Niveau weiterführen sowie hoffentlich auch in der BBL weiter konkurrenzfähig sein."

Vechta blieb mit den Zuwendungen knapp unter der vom Bundestag beschlossenen Maximalausschüttung von 800.000 Euro pro Verein. Durch die Finanzhilfen sei die Existenz des Clubs vorerst gesichert. "Aber entscheidend zum Überleben des Sports ist, dass die Fallzahlen sinken, ein wirksamer Impfstoff zur Verfügung steht und wir - sobald gesundheitlich vertretbar - wieder Zuschauer in unseren Arenen begrüßen dürfen", sagte Niemeyer.

Antragsfrist verlängert

In der Basketball-Bundesliga hatten alle Clubs Nothilfe beantragt. Die Antragsfrist war ursprünglich auf den 31. Oktober datiert. Wegen zahlreicher Probleme beim Ausfüllen der Formulare war die Frist bis zum 11. November verlängert worden. Bis zum 30. Oktober waren nach Auskunft des Bundesinnenministeriums (BMI) von den insgesamt zur Verfügung stehenden 200 Millionen Euro gerade einmal 58.247.465,40 Euro angefordert und davon erst 19.104.350,52 Euro bewilligt worden.

Weitere Informationen
Das Wort Hilfe auf einem Fußballfeld © imago images/Noah Wedel

Antragsfrist für Corona-Hilfen im Profisport verlängert

Nach einer Entscheidung des Innenministeriums dürfen Anträge auf Unterstützung bis zum 11. November eingereicht werden. mehr

Blick in die leere Basketball-Arena von Rasta Vechta © imago images/Nordphoto

Keine Zuschauer: Proficlubs kritisieren Politik scharf

Im Handball, Basketball oder Eishockey geht es ohne Zuschauereinnahmen um die Existenz. Die Clubs verweisen auf ihre Hygienekonzepte. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 17.11.2020 | 12:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Ein Fußball liegt neben einer Roten Karte © picture alliance

Brutales Foul im Fußball: Täter muss Schadensersatz zahlen

Ein Fußballer, der seinen Gegenspieler vorsätzlich brutal foult, muss für die Verletzungen haften. Das entschied das Schleswig-Holsteinische OLG. mehr

Christoph Hemlein vom Fußball-Drittligisten SV Meppen © imago images / Eibner

SV Meppen will allen Widrigkeiten trotzen

Drittligist Meppen kehrt heute nach dreiwöchiger Corona-Pause in den Spielbetrieb zurück. Die Aufgabe ist denkbar schwer. mehr

Die Seaexplorer auf hoher See © picture alliance/Jean-Marie Liot/Malizia/dpa Foto: Jean-Marie Liot
2 Min

Boris Herrmann - Regatta im Namen der Wissenschaft

Der Hamburger Weltumsegler überzeugt bei der Vendée Globe nicht nur sportlich, sondern sammelt auch wissenschaftliche Erkenntnisse. 2 Min

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen am Mittwochabend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr