Stand: 09.06.2020 15:37 Uhr

BBL: Towers trennen sich von Trainer Taylor

Mike Taylor, Headcoach der Hamburg Towers © imago images/Manngold
Sein Vertrag wird nicht verlängert: Mike Taylor.

Die Gerüchte gab es schon seit einigen Tagen, nun ist es offiziell: Die Hamburg Towers trennen sich von ihrem Aufstiegscoach Mike Taylor. Wie der Basketball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, wird der Ende Juni auslaufende Vertrag mit dem 47 Jahre alten US-Amerikaner nicht verlängert. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Taylor: "Habe das Level des Clubs angehoben"

"Wir danken Mike aus tiefstem Herzen. Mit seiner Persönlichkeit und seinem Geschick war er maßgeblich dafür verantwortlich, dass uns der riesige Erfolg des Aufstiegs gelungen ist", sagte Towers-Geschäftsführer Marvin Willoughby. Nähere Gründe für die Trennung nannte der Club nicht. Allerdings soll die Doppelbelastung des Trainers, der auch die polnische Nationalmannschaft betreut, zunehmend kritisch gesehen worden sein. Taylor selber, der gerne geblieben wäre, äußerte sich enttäuscht: "Ich habe mein Herz in dieses Team gesteckt, es positiv beeinflusst und das Level des ganzen Clubs angehoben."

Klassenerhalt durch Corona-Abbruch gesichert

Taylor hatte die Towers vor zwei Jahren übernommen und prompt in die Bundesliga geführt. Dort gewannen die Hamburger allerdings nur drei ihrer 20 Spiele. Als Tabellenletzter profitierten sie davon, dass die Hauptrunde wegen der Corona-Pandemie vorzeitig beendet wurde. Da die BBL die Abstiegsregel aufgrund der besonderen Situation aussetzte, dürfen die Hamburger erstklassig bleiben.

Weitere Informationen
Rickey Paulding von den Baskets Oldenburg (M.) © imago images/Beautiful Sports Foto: Neddermann

BBL: Die Chancen der Nordclubs beim Meisterturnier

Die Basketball-Bundesliga (BBL) wird in einem Finalturnier in München ihren Meister ermitteln. Daran soll auch der erste Corona-Fall der Liga nichts ändern. Wie stehen die Chancen der Nordteams? mehr

Die Basketballer der Löwen Braunschweig © imago images / Contrast

Löwen und Towers: Auf einmal nur noch Zuschauer

Die Löwen Braunschweig und die Hamburg Towers haben auf die Endrunde in der Basketball-Bundesliga verzichtet. In den Clubs herrscht darüber sowohl Enttäuschung als auch Erleichterung. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 09.06.2020 | 15:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Szene aus dem Spiel HSV - Düsseldorf © Witters Foto: Valeria Witters

Terodde und eine starke Abwehr: HSV besiegt Düsseldorf

Der Hamburger SV ist mit einem Sieg in die neue Zweitliga-Saison gestartet. Trainer Daniel Thioune stellte nach dem Pokal-Aus beherzt um und wurde für seine Entscheidungen belohnt. mehr

Leere Stadionränge im Bremer Weserstadion.

Corona-Hotspot: Werder lädt Fans aus Cloppenburg aus

Weil ihr Landkreis Cloppenburg am Freitag zum Corona-Hotspot erklärt worden ist, dürfen 40 Werder-Fans am Sonnabend nicht ins Stadion. Ihr Glück im Ticket-Losverfahren war von kurzer Dauer. mehr

Einem Boxer wird der Handschuh zugebunden. © imago images/Reporters

Corona beim Boxteam: Teamarzt reiste wohl einfach ab

Die deutschen Boxer sind nach ihrer Corona-Quarantäne nach Deutschland zurückgekehrt. Für den Teamarzt, der die Sportler nach dem Virus-Ausbruch verlassen hatte, hat der Fall möglicherweise ein Nachspiel. mehr

Bevan Calvert (r.) vom THW Kiel im Champions-League-Spiel beim HC Zagreb in Aktion © imago images / Pixsell

THW-"Aushilfe" Calvert: Das Leben ist verrückt

Bevan Calvert hat nie höher als in der Zweiten Liga gespielt. Seit einem Jahr ist der Australier Co-Trainer der U23 des THW Kiel. Nun debütierte der 34-Jährige in der Champions League. mehr