Alexander Zvereb beim ATP-Masters in Paris © Witters

ATP Finals: Zverev heute Abend gegen Medwedew

Stand: 16.11.2020 07:58 Uhr

Tennisprofi Alexander Zverev trifft bei den ATP Finals in London in der Gruppe auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic, Daniil Medwedew und Diego Schwartzman. Vor zwei Jahren gewann der Hamburger die Veranstaltung.

Für Zverev startet das Saisonfinale der besten acht Tennisprofis der Saison heute Abend. Deutschlands Topspieler trifft in seiner Gruppe "Tokio 1970" dann auf den Weltranglistenvierten Medwedew (nicht vor 21 Uhr). Mit dem Russen hat der 23-jährige Hamburger nach der jüngsten Finalniederlage in Paris noch eine Rechnung offen.

Sieg 2018 Zverevs bislang größter Erfolg

Bereits am Sonntag schlug US-Open-Sieger Dominic Thiem (Österreich/Nr. 3) in der Gruppe "London 2020" Titelverteidiger Stefanos Tsitsipas (Griechenland/Nr. 6) mit 7:6 (7:5), 4:6, 6:3. Der 13-malige French-Open-Champion Rafael Nadal (Spanien/Nr. 2) setzte sich gegen den Russen Andrej Rublew (Nr. 8) mit 6:3, 6:4 durch.

Die beiden Besten jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, das Finale wird am 22. November ausgetragen. US-Open-Finalist Zverev hatte die ATP Finals 2018 gewonnen - bisher der größte Erfolg in der Karriere des 23-Jährigen.

Zverev in Topform - privater Turbulenzen zum Trotz

Die Chancen auf eine Wiederholung stehen nicht schlecht. Zverev ist ungeachtet der Turbulenzen in seinem Privatleben aktuell in Top-Form. Eine Ex-Partnerin hat Gewaltvorwürfe gegen den Weltranglistensiebten erhoben, die dieser bestreitet. "Die Anschuldigungen sind unbegründet und unwahr, und ich weise sie weiterhin zurück", sagte der Hamburger am Freitag in London. "Wir hatten unsere Hochs und Tiefs, aber so wie unsere Beziehung in der Öffentlichkeit dargestellt wird, war es nicht."

Aufschlag stark verbessert

Der 23-Jährige hat seinen Aufschlag in den vergangenen Wochen stark verbessert und spielt aggressiver. Mit Erfolg: Beim Masters in Paris verlor er erst im Finale - und damit das erste Match nach zuvor einem Dutzend Siegen in Folge. Bei Instagram schrieb Zverev von "herausfordernden letzten Tagen", die hinter ihm lägen - weitere sportlich herausfordernde Tage liegen nun in London vor ihm.

Weitere Informationen
Alexander Zverev beim Finale der ATP-Masters in Paris. © picture alliance/Christophe Ena/AP/dpa Foto: Christophe Ena

Siegesserie gerissen: Zverev verliert Finale in Paris

Der Hamburger Tennisprofi unterlag im Endspiel des Hallen-Masters von Paris dem Russen Daniil Medwedew in drei Sätzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 12.11.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Niklas Sagawe beim Speerwurf © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Fusswinkel

Talente in der Corona-Krise: "Gute Sportler gehen flöten"

Hallen und Sportplätze geschlossen - Wettkämpfe wegen der Pandemie abgesagt. Was machen Kinder und Jugendliche ohne Sport? mehr

Hannovers Profis Genki Haraguchi (l.) und Simon Stehle gehen enttäuscht vom Platz. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96: So ist der Abstieg näher als der Aufstieg

Die Niedersachsen hinken den Erwartungen deutlich hinterher. Noch bewahren die Verantwortlichen beim Zweitligisten Ruhe. mehr

Hamburgs Toni Leistner, Jan Gyamerah und Khaled Narey (v.l.) sind enttäuscht. © Preiss/Witters/Pool/Witters Foto: LennartPreiss

HSV verliert in Heidenheim das Spiel und die Tabellenführung

Trotz 2:0-Führung musste der Hamburger SV die Heimreise ohne Punkte antreten. Es war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. mehr

Trainer Marco Grote vom VfL Osnabrück © imago images/Sportphoto Paetzel Foto: Nico Paetzel

Der VfL Osnabrück und der Erfolgsfaktor Marco Grote

Da sind sich alles einig: Der neue Trainer hat entscheidenden Anteil daran, dass es an der Bremer Brücke gerade so gut läuft. mehr