Stand: 11.11.2019 22:43 Uhr

ATP-Finale: Zverev schlägt Favorit Nadal

Alexander Zverev feiert einen Start nach Maß in London.

Alexander Zverev ist großartig in das ATP-Finale der Tennis-Profis in London gestartet. Der Titelverteidiger aus Hamburg bezwang am Montagabend in seinem ersten Match den an Nummer eins gesetzten Spanier Rafael Nadal mit 6:2, 6:4. "Das war großartig. Es war vom Beginn der Saison an mein Ziel, wieder nach London zu kommen. Das bedeutet mir sehr viel", so der 22-Jährige. Damit hat Zverev vor seinen weiteren beiden Vorrundenspielen gegen Stefanos Tsitsipas (Griechenland) und den Russen Daniil Medwedew am Mittwoch und Freitag gute Chancen auf das Weiterkommen. Die inoffizielle WM der Tennis-Profis wird in zwei Vierer-Gruppen gespielt, aus denen sich jeweils die zwei besten Spieler für das Halbfinale qualifizieren.

Zverev überzeugt mit starkem Aufschlag

Nadal, der beim Masters in Paris zuletzt mit einer Bauchmuskelverletzung vor dem Halbfinale zurückgezogen hatte, zeigte zu Beginn zumindest körperlich keine Anzeichen von Schwäche.

Den besseren Start erwischte dennoch Zverev, der stark servierte und sich nach einem Break zum 3:2 absetzte. Der erste Satz war letztlich eine klare Angelegenheit für den Deutschen. Auch in den zweiten Durchgang erwischte Zverev einen Traumstart und nahm Nadal direkt dessen Service ab. Vor allem bei eigenem Aufschlag agierte der Weltranglisten-Siebte weiter sehr souverän, ließ bis zum Ende keinen einzigen Breakball zu und durfte nach 1:24 Stunden verdient jubeln. Es war Zverevs erster Sieg gegen Nadal überhaupt.

Dritter ATP-Champion nach Becker und Stich

Im Vorjahr hatte Zverev als dritter Deutscher nach Boris Becker (dreimal) und Michael Stich (einmal) bei dem Event am Jahresende triumphiert und den bislang größten Titel seiner Karriere gewonnen. In diesem Jahr hatte er nach einer durchwachsenen Saison lange um die Qualifikation zittern müssen, in den vergangenen Monaten jedoch aufsteigende Form gezeigt. 

Alexander Zverev: Deutschlands Bester aus Hamburg

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 11.11.2019 | 23:03 Uhr