Nikola Karabatic von Paris Saint-Germain (v.l., die Kieler Patrick Wiencek und Lukas Nilsson sowie Luka Karabatic kämpfen um den Ball. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

THW Kiel startet gegen Paris in "die Zeit der großen Spiele"

Stand: 12.05.2021 08:15 Uhr

Der THW Kiel empfängt heute im Viertelfinal-Hinspiel der Handball-Champions-League Paris Saint-Germain HB. Die Schleswig-Holsteiner wollen unbedingt wieder zum Final Four nach Köln.

von Jan Kirschner

Ende Dezember, zwischen den Feiertagen, waren der THW und Paris bereits in der Rheinmetropole. Beim damaligen Nachhol-Termin gingen sich der spätere Sieger und der Dritte aus dem Weg. Jetzt darf nur einer der beiden Top-Clubs wieder gen Köln durchstarten und an der Endrunde um der Königsklasse teilnehmen. Heute um 20.45 Uhr steigt das erste Duell an der Ostsee. "Der Mai und der Juni werden die Zeit der großen Spiele - mit Bundesliga, DHB-Pokal und Champions League", frohlockte Sander Sagosen. "Jeder Spieler beim THW möchte jeden Titel holen - das ist unser Selbstverständnis."

Sagosen fällt wohl auch gegen seinen Ex-Club aus

Der norwegische Rückraum-Star war gewiss der spektakulärste Wechsel des vergangenen Sommers: von Paris nach Kiel. Hinter seinem Einsatz am Mittwoch steht allerdings ein "großes Fragezeichen", teilten die Kieler mit. Sagosen kämpft seit einigen Tagen mit einem fiebrigen Infekt. Bereits die vergangenen beiden Bundesliga-Partien hatte der 25-Jährige deshalb verpasst. Sonst waren bis auf Nikola Bilyk (Knie) alle Mann an Bord - auch die angeschlagenen Kreisläufer Patrick Wiencek und Hendrik Pekeler.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Finalrunde

Spielansetzungen und Ergebnisse der Handball-Champions-League - vom Achtelfinale bis zum Endspiel. mehr

Erstes Duell in der K.o.-Runde seit 16 Jahren

Die beiden Schwergewichte des internationalen Handballs begegnen sich erstmals seit 16 Jahren wieder in einer K.o.-Runde. Sonst ging es in der Gruppenphase rund - zumeist mit knappem Ausgang. Die bis dato letzten Vergleiche stammen aus der Serie 2017/2018: Damals verloren die "Zebras" daheim mit 22:25, erreichten an der Seine aber immerhin ein 29:29-Remis.

Paris ist in Fahrt gekommen

In die aktuelle Spielzeit mussten sich die PSG-Handballer hineinkämpfen, nachdem ein mittlerer Umbruch verkraftet werden musste. Zudem erlitt Schlüsselfigur Nikola Karabatic, der von 2005 bis 2009 für den THW gespielt hat, Mitte Oktober einen Kreuzbandriss und musste die Saison abschreiben. Paris verpflichtete den flinken Niederländer Luc Steins als Ersatz und schloss die Gruppenphase der Champions League noch als Zweiter ab.

In der französischen Liga verlor der mehrfache Landesmeister von 24 Partien nur eine einzige. Eine Bilanz, die Kiels Wiencek nicht schreckt: "Wir wollen wieder nach Köln. Dafür gilt es erst einmal, Mittwoch alles zu geben." Das Rückspiel wird am 19. Mai um 18.45 Uhr in Paris ausgetragen.

Weitere Informationen
Sander Sagosen (l.) vom THW Kiel im Champions-League-Spiel gegen Pick Szeged beim Wurf © IMAGO / Holsteinoffice

THW Kiel erreicht souverän Champions-League-Viertelfinale

Der Handball-Rekordmeister gewann auch das Rückspiel gegen Pick Szeged ohne große Probleme und trifft nun auf Paris Saint-Germain. mehr

Kiels Hendrik Pekeler (l.) und Steffen Weinhold (r.) versuchen, Berlins Lasse Andersson zu stoppen. © IMAGO / Foto Lächler

Handball: THW Kiel holt sich die Tabellenführung zurück

In einer hart umkämpften Partie setzte sich der Rekordmeister am Sonntag 28:26 bei den Füchsen Berlin durch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 12.05.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Die Mannschaft des TSV Havelse schwört sich ein. © Imago/Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

FC Schweinfurt 05 - TSV Havelse jetzt live

Regionalligist TSV Havelse tritt zum ersten Aufstiegsspiel in Schweinfurt an. Die Partie jetzt hier im Livestream! mehr