Frust bei Rene Drechsler vom Handball-Zweitligisten Wilhelmshavener HV © IMAGO / Noah Wedel Foto: Noah Wedel

Wilhelmshavener HV steigt aus zweiter Handball-Bundesliga ab

Stand: 19.06.2021 22:22 Uhr

Der Wilhelmshavener HV ist nach einer 25:33 (10:13)-Niederlage gegen den TV Großwallstadt in die Dritte Liga abgestiegen. Für den früheren Handball-Bundesligisten ist es der negative Höhepunkt einer turbulenten Saison.

Ein wenig Hoffnung auf den Zweitliga-Verbleib hatte am Samstagabend noch bestanden, als die Niedersachsen den sechsmaligen deutschen Meister in eigener Halle empfingen. Hätte der WHV gewonnen und der TV Emsdetten seine Heimpartie gegen Schlusslicht TuS Fürstenfeldbruck verloren, hätte das Team von Trainer Christian Köhrmann seinen Vorsprung in der unbereinigten Tabelle auf die Westfalen auf fünf Zähler ausgebaut. Was auf dem ersten Blick vor dem Saisonfinale nach einem satten Polster und dem sicheren Klassenerhalt ausgesehen hätte, wäre real jedoch nur ein einziger Zähler Vorsprung für die Norddeutschen gewesen.

Denn wegen des Wechsels des wirtschaftlichen Trägers des Profi-Teams in der laufenden Spielzeit werden den Jadestädtern am Ende der Serie vier Punkte abgezogen. Die WHV-Sportmarketing GmbH hatte im vergangenen Oktober einen Insolvenzantrag gestellt. Im Dezember wurde sie durch die Wilhelmshavener Handball-Sport GmbH ersetzt, die seitdem für die Durchführung des Spielbetriebs verantwortlich zeichnet.

Weitere Informationen
Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle 2. Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

WHV trotzig: "Wir greifen wieder an"

Nun muss Wilhelmshaven - von 2002 bis 2008 Bundesligist - in Liga drei einen Neuaufbau beginnen. Denn während das Köhrmann-Team vor 616 Zuschauern verlor, feierte Emsdetten einen 36:34 (16:12)-Sieg gegen Schlusslicht TuS Fürstenfeldbruck, hat nun in der bereinigten Tabelle drei Zähler Vorsprung vor dem WHV und den Klassenerhalt sicher. "Wir greifen nächste Saison wieder an!", verkündeten die Wilhelmshavener auf ihrer Facebook-Seite.

Bei der "Mission Wiederaufstieg" helfen sollen unter anderem Rückraumspieler Maximilian Mißling (Stralsunder HV) und Kreisläufer Alexander Coßmann (Füchse Berlin II), die bereits als Neuverpflichtungen feststehen.

Weitere Informationen
Die Wilhelmshavener Handballer Rutger ten Velde (l.) und Duncan Postel. © imago images / Eibner

Wilhelmshavener HV stellt Insolvenzantrag

Handball-Zweitligist Wilhelmshavener HV hat einen Insolvenzantrag gestellt. Den Zwangsabstieg bedeutet das aber nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 20.06.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes ballt die Fäuste. © IMAGO /Eibner

HSV: Heuer Fernandes ist die Nummer eins

Der Portugiese hat mit seiner starken Leistung gegen Schalke für ein Umdenken bei den Transferaktivitäten des HSV gesorgt. mehr