Die Handballprofis Ivan Martinovic (l.) und Johan Hansen von der TSV Hannover-Burgdorf freuen sich über einen Sieg. © imago images / Joachim Sielski

TSV Hannover-Burgdorf feiert klaren Heimsieg

Stand: 03.12.2020 21:36 Uhr

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf kann doch noch gewinnen. Die Niedersachsen setzten sich am Donnerstagabend mit 31:25 (14:12) gegen Frisch Auf Göppingen durch.

von Christian Görtzen

Als die Schlusssirene durch die Arena dröhnte, genossen die "Recken" den Augenblick. Endlich hatten sie die ersehnte Trendwende vollzogen - nach all den unnötigen Unentschieden gegen den Bergischen HC, Eulen Ludwigshafen und zuletzt bei TuSEM Essen. Erstmals seit dem 8. Oktober (27:23 gegen Coburg) feierten TSV-Trainer Carlos Ortega und sein Team wieder einen Sieg. Der Erfolg in der Nachholpartie des siebten Spieltages war ungefährdet. Hannover-Burgdorf weist nun 9:9 Punkte vor.

Ortega schenkt Talenten das Vertrauen

Mit einem Geburtstagskind auf der Spielmacherposition - Eigengewächs Veit Mävers wurde am Donnerstag 20 Jahre alt - gelang den Niedersachsen ein guter, konzentrierter Start in die Partie. Beide Abwehrreihen offenbarten in der Anfangsphase so einige Lücken, die TSV nutzte diese aber etwas besser als Frisch Auf. Rechtsaußen Johan Hansen traf in der elften Minute mit einem herrlichen Dreher zum 9:6.

Weitere Informationen
Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Bald darauf stellte Ortega ein weiteres Mal unter Beweis, wie viel Vertrauen er in die TSV-Talente hat: Er brachte den erst 17 Jahre alten, 118 kg schweren Kreisläufer Justus Fischer. Für die "Recken" wäre zur Pause mehr drin gewesen als eine 14:12-Führung. Unter anderem nutzte der ansonsten so sichere Siebenmeterschütze Hansen zwei Strafwürfe nicht zu Toren aus.

Hannover-Burgdorf zieht Göppingen davon

Nach der Pause ließen sich die Norddeutschen auch von einigen deutlich zu vernehmenden technischen Problemen mit der Sirene nicht aus der Ruhe bringen. Die "Recken" bauten ihre Führung kontinuierlich aus, Ivan Martinovic erzielte das 23:15 (45.). Und anders als so häufig zuletzt behielten die Norddeutschen auch in der Schlussphase die Ruhe. Spätestens mit dem 28:20 (54.) durch Hannes Feise war die Partie entschieden. Erfolgreichster TSV-Spieler war Hansen mit sechs Treffern.

TSV Hannover-Burgdorf - Frisch Auf Göppingen 31:25 (14:12)

Tore für die "Recken": Hansen 6/1, Feise 5, Jönsson 5, Kuzmanovski 5/1, Martinovic 5, Brozovic 2, Cehte 2, Mävers 1
Tore für Göppingen: Heymann 6, Schiller 4/3, Bagersted 3, Smarason 3, Goller 2/1, Kozina 2, Rentschler 2, Hermann 1, Kneule 1, Zelenovic 1
Strafminuten: 4 / -

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 03.12.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Bremens Torschütze Theodor Gebre Selassie bejubelt einen Treffer gegen Augsburg mit Trainer Florian Kohfeldt und Milos Veljkovic (v.l.). © WITTERS Foto: LeonieHorky

Werder Bremen landet Befreiungsschlag gegen Augsburg

Die Hanseaten hatten gegen den FCA viel Geduld - und brauchten wie schon in Leverkusen nicht viele Chancen für einen Treffer. mehr

Wolfsburgs John Anthony Brooks (l.) und Leipzigs Christopher Nkunku kämpfen um den Ball. © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Wieder kein Sieg gegen ein Top-Team

Der Fußball-Bundesligist aus Niedersachsen hat gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig nach eigener Führung 2:2 gespielt. mehr

St. Paulis Igor Matanovic (l.) bejubelt einen Treffer gegen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Joker Matanovic trifft - St. Pauli gewinnt bei Hannover 96

Zwei frühe und ein ganz spätes Tor - die Kiezkicker haben erstmals seit September wieder ein Zweitligaspiel gewonnen. mehr

Spieler begutachten den Platz an der Lübecker Lohmühle © F.C. Hansa / FoToni

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar. mehr