THW-Coach Filip Jicha (l.) redet mit Domagoj Duvnjak. © imago images / Jan Huebner

THW Kiel in Aalborg: Auf der Suche nach Konstanz

Stand: 21.10.2020 10:30 Uhr

Dem Offenbarungseid in Wetzlar folgte ein überragender Derby-Sieg gegen Flensburg. Der THW Kiel bot zuletzt eine emotionale Berg- und Talfahrt. Was folgt nun in der Champions League?

von Jan Kirschner

Heute um 18.45 Uhr geht es für die "Zebras" bei Aalborg Handball nicht nur um zwei Punkte in der Königsklasse, sondern auch darum, mehr Konstanz in die eigenen Auftritte zu bringen. "Es kommt auf die richtige Bereitschaft an", hat Trainer Filip Jicha in dieser Saison schon mehrfach gesagt. Vergangene Woche soll er seine Mannschaft deshalb auch verbal kräftig angepackt haben, um die "katastrophale Leistung von Wetzlar" aus ihr herauszuschütteln. Mit Erfolg, wie der Sieg gegen Flensburg zeigte.

Landin und Sagosen: Zwei Leistungsträger wieder fit

Die Situation im THW-Kader sieht inzwischen längst nicht mehr so besorgniserregend aus wie noch vor wenigen Wochen. Aktuell fehlt nur Nikola Bilyk (Kreuzbandriss). Der langfristige Ausfall des Österreichers wurde zumindest quantitativ durch die Verpflichtung des jungen Schweden Oskar Sunnefeldt kompensiert.

Zwei absolute Leistungsträger kehrten zudem am Sonntag auf das Spielfeld zurück. Bei Niklas Landin machte nicht nur das Knie keine Schwierigkeiten mehr, der dänische Keeper avancierte bei seinem Saison-Debüt mit 19 Paraden auf Anhieb zum Mann des Tages. Etwas dosierter fielen noch die Einsatzzeiten von Sander Sagosen aus, der nach einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel behutsam an das alte Weltklasse-Niveau herangeführt werden soll.

Sagosen wird sich am Mittwoch auf bekanntem Terrain bewegen, auch wenn in Aalborg nur 400 Zuschauer zugelassen sein werden. Die Stadt in Nordjütland war zwischen 2014 und 2017 die erste Auslandsstation des 25 Jahre alten norwegischen Ausnahmespielers. In Aalborg entschied sich Sagosen erstmals für die Rückennummer fünf, die er nun auch beim THW trägt.

Szilagyi warnt: "Aalborg ist sehr gefährlich"

Sein Ex-Club musste einige ambitionierte Handballer ziehen lassen, ist mit vier Siegen in vier Spielen in der Staffel B der europäischen Königsklasse dennoch überraschend stark gestartet. Zwar stehen die Begegnungen mit den Top-Favoriten noch aus, aber zuletzt glückte ein deutlicher 32:24-Erfolg über Nantes. Ausgerechnet gegen den Gegner, der dem THW eine krachende Heimpleite beigebracht hatte. Kein Wunder, dass Kiels Geschäftsführer Viktor Szilagyi warnende Worte fand: "Aalborg kann gegen Top-Mannschaften über sich hinauswachsen und ist sehr gefährlich."

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe B

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe B in der Handball-Champions-League. mehr

Kiels Keeper Niklas Landin (r.) und Domagoj Duvnjak jubeln. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

THW Kiel demontiert Flensburg-Handewitt - Landin überragt

Die Handballer des THW Kiel haben das Derby gegen Flensburg gewonnen. An "Zebras"-Keeper Niklas Landin verzweifelte die SG. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 21.10.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Christoph Hemlein vom Fußball-Drittligisten SV Meppen © imago images / Eibner

SV Meppen will allen Widrigkeiten trotzen

Drittligist Meppen kehrt heute nach dreiwöchiger Corona-Pause in den Spielbetrieb zurück. Die Aufgabe ist denkbar schwer. mehr

Die Seaexplorer auf hoher See © picture alliance/Jean-Marie Liot/Malizia/dpa Foto: Jean-Marie Liot
2 Min

Boris Herrmann - Regatta im Namen der Wissenschaft

Der Hamburger Weltumsegler überzeugt bei der Vendée Globe nicht nur sportlich, sondern sammelt auch wissenschaftliche Erkenntnisse. 2 Min

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen am Mittwochabend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr

Mads Mensah Larsen (r.) von der SG Flensburg-Handewitt im Champions-League-Spiel gegen Brest in Aktion © imago images / Holsteinoffice

SG Flensburg-Handewitt in Brest: Diesmal soll es ein Sieg sein

Vor einer Woche spielte die SG zu Hause nur remis gegen den belarussischen Meister. Am Mittwoch soll mehr herausspringen. mehr