Torhüter Niklas Landin vom THW Kiel © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

THW Kiel im Aufwind - wie spannend wird die Meisterschaft?

Stand: 06.12.2021 14:25 Uhr

Spätestens nach dem verdienten Sieg gegen den HSV Hamburg 32:23 (15:6) hat der THW Kiel wieder Fahrt aufgenommen - aber reicht das, um in Sachen Meisterschaft noch mal mitzureden?

THW-Trainer Filip Jicha war nach dem Sieg gegen den HSV Hamburg sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Trotzdem will er noch nichts wissen von einem offenen Meisterschaftskampf in der Handball-Bundesliga: "Wir müssen uns jetzt noch nicht über Magdeburg Gedanken machen, wir haben uns eine sehr schwere Hypothek im Oktober eingefahren und das müssen wir jetzt einfach abarbeiten", so Jicha.

"Sollte Magdeburg irgendwann mal Spiele verlieren, dann können wir darüber nachdenken." THW-Trainer Filip Jicha

Der Coach weiß um die Stärke seiner Mannschaft und bremste noch am Spielfeldrand die Euphorie: "Wir befinden uns im Dezember und müssen in einen Tunnel kommen. Zu viel Lob könnte dazu führen, dass wir aufhören, weiterzuarbeiten. Ich bin froh, dass wir die Punkte heute geholt haben, aber jetzt geht die Arbeit weiter. Zur 'Belohnung' trainieren wir morgen."

Magdeburg schon jetzt in den Handball-Büchern

Für den 22-fachen Meister war der Sieg gegen Hamburg zwar der zehnte Saisonsieg im 14. Spiel - trotzdem stehen die Kieler sechs Minuspunkte hinter dem bis dato ungeschlagenen Magdeburgern, die allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto haben.

Magdeburg strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und steht mit 13 gewonnenen Spielen nach 13 Spieltagen schon jetzt in den Top Fünf der besten Saisonstarts in der Geschichte der Handball-Bundesliga. Die Statistik spricht für den SCM: Bisher konnten fünf der acht Teams, die die ersten zehn Spiele einer Bundesliga-Saison gewannen, am Ende auch über die Meisterschaft jubeln. Gerade die Kieler wissen, wie es ist, wenn es einmal läuft: In der Saison 2011/2012 gewann der Rekordmeister alle 34 Liga-Spiele und schaffte damit bis heute Einmaliges.

Kiel muss erst mal die eigenen Hausaufgaben machen

Vor allem die Kieler Defensive macht aktuell einen richtig guten Job: In der Abwehr störte der Ex-Hamburger Domagoj Duvnjak die Kreise der HSVH-Angreifer - auch Torwart Niklas Landin ist in herausragender Verfassung und sorgte am Wochenende dafür, dass der THW schnell davonziehen konnte. Klar ist: Kiel muss da sein, wenn Spitzenreiter Magdeburg stolpern sollte. Das erste direkte Duell hat der SCM knapp gewonnen und das Rückspiel ist erst am 26. März.

Weitere Informationen
Ein Handball liegt im Tornetz. © picture-alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Ergebnisse und Tabelle der Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 06.12.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Ein enttäuschter Yari Otto von Eintracht Braunschweig © IMAGO / Eibner

Dritte Liga: Braunschweig verliert, Meppen zurück in der Erfolgsspur

Die Eintracht unterlag am Mittwoch in Zwickau, der SVM gewann beim SC Verl. Schlusslicht TSV Havelse unterlag Wehen Wiesbaden. mehr