Sander Sagosen (l.) vom THW Kiel im Spiel beim Bergischen HC beim Wurf © imago images / Nordphoto

THW Kiel gibt sich beim Bergischen HC keine Blöße

Stand: 15.11.2020 17:44 Uhr

Handball-Meister THW Kiel hat seine Bundesliga-Partie beim Bergischen HC mit 32:27 (15:15) gewonnen. Auch Nordhorn-Lingen siegte auswärts bei TuSEM Essen mit 33:26 (16:15).

von Hanno Bode

Den "Zebras" war ihre 14-tägige Bundesliga-Pause wegen der Länderspiele und der Corona-bedingten Absage der Partie am vergangenen Donnerstag bei den Füchsen Berlin anzumerken. Zwei Wochen nach dem 41:26-Kantersieg gegen GWD Minden bekamen die Schleswig-Holsteiner in der Düsseldorfer Multifunktionshalle im ersten Abschnitt keine Stabilität in ihre Leistung. Gute Phasen wechselten sich beinahe ständig mit schlechten ab. Exemplarisch dafür waren die letzten zehn Minuten des ersten Abschnitts. Zunächst konnte Kiel erstmals in der Partie durch Miha Zarabec mit vier Toren in Front gehen (13:9/24.), um sich den Vorsprung dann von den gewohnt kämpferischen Gastgebern wieder aus der Hand nehmen zu lassen.

Keeper Landin in Abschnitt eins kein Faktor

Coach Filip Jicha versuchte 120 Sekunden vor der Halbzeit noch mit einer Auszeit gegenzusteuern - vergeblich. Nach einem Fehlwurf von Sander Sagosen traf Fabian Gutbrod im Gegenzug zum 15:15-Pausenstand (30.). Bitter für den Rekordmeister, dem vor dem Seitenwechsel viele Fehler im Angriff unterliefen. Zudem bekam Ausnahme-Keeper Niklas Landin ausnahmsweise mal fast keine Hand an den Ball. Die traurige Bilanz des Dänen zur Pause: drei Paraden.

Bergischer HC - THW Kiel 27:32 (15:15)

Tore Bergischer HC: Boomhouwer (6), Darj (5), Gunnarsson (4/1), Gutbrod (4), Schmidt (3), Babak (2), Arnesson (1), Majdzinski (1), Nikolaisen (1)
THW Kiel: Ekberg (7/1), Reinkind (5), Zarabec (5), Duvnjak (4), Pekeler (4), Sagosen (4), Dahmke (1), Weinhold (1), Wiencek (1)

THW steigert sich nach der Pause

Jicha reagierte und stellte zum zweiten Abschnitt Dario Quenstedt zwischen die Pfosten. Und der frühere Magdeburger wurde zum erhofften Rückhalt. Seine Paraden und eine konzentriertere Offensivleistung als in Hälfte eins sorgten dafür, dass der Favorit in der 41. Minute wieder mit vier Treffern in Front gehen konnte (22:18). Bei den Kielern harmonierten Zarabec und Sagosen nun prächtig. Sie initiierten viele tolle Angriffe. Auf der Gegenseite schwanden beim BHC in der Schlussphase ein wenig die Kräfte, was sich in einigen technischen Fehlern äußerte. Als Zarabec auf 29:24 erhöhte (54.), war die Entscheidung gefallen.

Nordhorn-Lingen gewinnt in Essen

Im Aufwind ist derzeit die HSG Nordhorn-Lingen. Vier Tage nach dem 27:24 gegen die Eulen Ludwigshafen gelang den Niedersachsen beim 33:26 (16:15) bei TuSEM Essen bereits der dritte Saisonsieg. Als Tabellen-15. hat die HSG jetzt schon mehr Pluspunkte auf dem Konto (6:10) als in der gesamten vergangenen Saison.

TuSEM Essen - HSG Nordhorn-Lingen 26:33 (15:16)

Tore Essen: Beyer (6/3), L. Firnhaber (5), Klingler (4/1), Jus. Müller (2), Szczesny (2), Zechel (2), Durmaz (1), Ellwanger (1), Ignatow (1), Kluth (1), Morante Maldonado (1)
Tore Nordhorn-Lingen: R. Weber (8/2), Kalafut (6), Vorlicek (5), Miedema (4), Pöhle (3), Seidel (3), De Boer (2), Visser (2)

Weitere Informationen
Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Kiels Patrick Wiencek (Nr. 17) kann einen Treffer von Flensburgs Magnus Röd nicht verhindern. © imago images / Holsteinoffice

Trotz Corona und Terminnot: Handball-Bundesliga spielt weiter

Auf Teams wie den THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt kommt in den nächsten Wochen eine gewaltige Terminhatz zu. mehr

Eine Hand hält einen Handball. © Imago/Oliver Zimmermann Foto: Oliver Zimmermann

Handball-Bundesliga droht ein Termin-Chaos

Die Corona-bedingten Spielausfälle machen den Handball-Kalender noch enger. Ligachef Bohmann sieht wenig Raum für Nachholtermine. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 15.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel bei den Drittliga-Fußballern des SV Meppen © imago images / Werner Scholz

Schlusslicht Meppen überrascht gegen Ingolstadt

Die Emsländer bezwingen den Aufstiegskandidaten mit 2:0. Tankulic und Rama treffen beim dritten SVM-Saisonsieg. mehr

Luka Tankulic (l.) vom SV Meppen erzielt im Spiel gegen den FC Ingolstadt das 1:0 © imago images / Werner Scholz
4 Min

Leidenschaftlicher SV Mepppen zwingt Ingolstadt in die Knie

Dank einer überragenden kämpferischen Leistung hat der SV Meppen seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Ingolstadt wurde 2:0 geschlagen. 4 Min

Jogi Löw © picture alliance / Sven Simon Foto: Elmar Kremser/SVEN SIMON
3 Min

Joachim Löw bleibt Bundestrainer - die Analyse

Joachim Löw bleibt trotz zuletzt schwacher Resultate Fußball-Bundestrainer. Martin Roschitz mit der Analyse zur Entscheidung. 3 Min

Niklas Sagawe beim Speerwurf © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Fusswinkel

Talente in der Corona-Krise: "Gute Sportler gehen flöten"

Hallen und Sportplätze geschlossen - Wettkämpfe wegen der Pandemie abgesagt. Was machen Kinder und Jugendliche ohne Sport? mehr