Stand: 02.11.2017 15:50 Uhr

Szilagyi wird Sportlicher Leiter beim THW Kiel

Bild vergrößern
Viktor Szilagyi wechselt vom Bergischen HC zum THW Kiel.

Handball-Bundesligist THW Kiel strukturiert seine Vereinsführung neu. Der Rekordmeister verpflichtete am Donnerstag Ex-Spieler Viktor Szilagyi als Sportlichen Leiter. Er wird seinen Posten am 1. Januar 2018 antreten und unterschrieb einen Vertrag bis 2022. "Szilagyi kennt den THW Kiel, die Stadt und das Umfeld. Er wird kaum Eingewöhnungszeit brauchen und uns direkt unterstützen können", sagte der THW-Aufsichtsratsvorsitzende Reinhard Ziegenbein.

Gleichzeitig verlängerte der Club den ursprünglich bis 2019 gültigen Vertrag von Manager Thorsten Storm um weitere zwei Jahre. "Der Handball in Europa hat sich enorm verändert. Wir passen nun unsere Struktur an und stellen uns den neuen Anforderungen", so Ziegenbein.

Erfolgreich als Aktiver bei den "Zebras"

Der 203-fache österreichische Nationalspieler Szilagyi ist ein guter Bekannter in der Schleswig-Holsteinischen Landeshauptstadt: Er spielte von 2005 bis 2008 beim THW und gewann mit den "Zebras" dreimal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DHB-Pokal sowie 2007 die Champions League. Derzeit arbeitet er noch als Sportdirektor beim Zweitliga-Tabellenführer Bergischer HC, wo er bis zum Anfang des Jahres auch noch als Spieler aktiv war.

Storm soll für höhere Einnahmen sorgen

Storm soll sich "um die Internationalisierung der Marke THW Kiel, das nationale und internationale Sponsoring sowie das Marketing kümmern", teilte der deutsche Rekordmeister mit. "Ohne weitere, maßgebliche Sponsoreneinnahmen aus Werberechten ist das Erreichen der sportlichen Ziele des THW Kiel nicht möglich. Thorsten Storm hat seit seiner Rückkehr zu uns vor drei Jahren vielfach seine hohe Qualität als Netzwerker und in der Akquise bewiesen. Darauf wollen wir verstärkt setzen", betonte Ziegenbein.

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 02.11.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Sport

03:09
Hallo Niedersachsen

Vor 40 Jahren: VfL Osnabrück schlägt Bayern

23.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
30:30
Sportclub

Sportclub Story: Der Ben-Johnson-Skandal

23.09.2018 23:35 Uhr
Sportclub
11:08
Sportclub