Kiels Rune Dahmke ballt jubelnd die Faust. © Imago Images

Sieg gegen Leipzig: THW Kiel geht als Tabellenführer ins Derby

Stand: 24.03.2021 20:03 Uhr

Der THW Kiel hat am Mittwoch mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen den SC DHfK Leipzig die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga erobert. Die "Zebras" gewannen die Generalprobe fürs Derby am Sonnabend bei der SG Flensburg-Handewitt (18.05 Uhr, live im Ersten und im Stream) mit 31:21 (17:14).

von Bettina Lenner

Die Leipziger erwiesen sich für Kiel im Nachholspiel als perfekte Einstimmung für das 104. Aufeinandertreffen der beiden Landesrivalen. Die zahlreichen technischen Fehler der Sachsen nutzten die Hausherren zu Beginn gnadenlos aus, zumal die ersatzgeschwächten Gäste früh einen weiteren herben Rückschlag verkraften mussten: Spielmacher Philipp Weber humpelte in der zweiten Minute nach einem Zusammenprall mit einer Knieverletzung vom Feld. Mit 8:2 lagen die Schleswig-Holsteiner nach acht Minuten vorn.

THW Kiel dominiert im Schongang

Im Anschluss blieb der deutsche Rekordmeister fokussiert, tat aber nicht mehr als nötig und hielt den Kontrahenten im Schongang auf Distanz - 11:6 nach einer Viertelstunde. Dario Quenstedt im THW-Tor war erneut ein sicherer Rückhalt und auch der 42 Jahre alte reaktivierte Torwart-Trainer Mattias Andersson kam wieder zum Zug. Weltklasse-Schlussmann Niklas Landin befindet sich noch in Quarantäne und wird auch am Sonnabend im Topspiel fehlen. Bis zur Pause schmolz der Vorsprung beim 17:14 auf drei Tore zusammen, wirklich gefährdet wirkte Kiel aber zu keiner Zeit.

Kiel - Leipzig im Stenogramm:

Tore Kiel: Duvnjak (5), Wiencek (5), Dahmke (4), Pekeler (4), Jacobsen (3/1), Ekberg (2), Reinkind (2), Sagosen (2), Weinhold (2), Horak (1), Zarabec (1)
Leipzig: Witzke (6), Binder (4), Meyer-Siebert (4), Gebala (3), Pieczkowski (2), Krzikalla (1/1), Leun (1)
Strafminuten:
- / 6

Wiencek: "Das Derby ist enorm wichtig"

Das blieb auch in der zweiten Hälfte so. Leipzig versuchte viel, zeigte sich in der Abwehr verbessert und verkürzte sogar nach Wiederbeginn auf 15:17, hatte aber nicht die Mittel, um den Favoriten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Letztlich feierte der THW einen ebenso glanzlosen wie deutlichen Sieg und fährt nun als Tabellenführer nach Flensburg, wo es zum "ewigen" Duell mit dem bisherigen Spitzenreiter und nunmehr ersten Verfolger kommt.

"Das Derby ist enorm wichtig. Wir haben beide die wenigsten Minuspunkte und da ist auch eine Menge Prestige dabei", sagte Kiels Nationalspieler Patrick Wiencek: "Die Spiele sind immer etwas Besonderes. Leider fehlt das Wichtigste, die Zuschauer in der Halle. Aber beide Mannschaften werden sich nichts schenken."

Weitere Informationen
THW-Coach Filip Jicha © picture alliance/dpa | Frank Molter

THW-Coach Jicha: "Terminhatz wird Profikarrieren abkürzen"

Handball zwischen Quarantäne und Spielen am Fließband wird schlimme Folgen haben. Davon ist Kiels Meistertrainer Filip Jicha überzeugt. mehr

Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 24.03.2021 | 18:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Ronald Maul © Imago Images

Meppens Ronald Maul: "Mannschaft hat sich hinter Frings versteckt"

Beim SVM läuft die Suche nach einem neuen Cheftrainer auf Hochtouren. Der Drittligist möchte mit Wochenbeginn einen Frings-Nachfolger präsentieren. mehr