Flensburgs Jim Gottfridsson (M.) setzt sich gegen zwei Gegenspieler vom FC Porto durch. © IMAGO / Beautiful Sports

Mit Taktik per Video-Schalte: Flensburg-Handewitt in Saporoschje

Stand: 01.12.2021 07:58 Uhr

Nach drei Siegen in Folge hat sich die Lage für die SG Flensburg-Handewitt in der Gruppe B der Handball-Champions-League entspannt. Das Achtelfinale ist wieder ein realistisches Ziel - erst recht, wenn heute (18.45 Uhr) ein Sieg beim HC Motor Saporoschje gelingen sollte.

Der Rahmen für diese Aufgabe ist aber nicht nur wegen der weiten Reise in den Osten der Ukraine alles andere als Routine. Die Nordlichter müssen auf insgesamt sechs Spieler und ihr Trainer-Team verzichten. Chefcoach Maik Machulla befinde sich in seiner Corona-Quarantäne zwar auf dem Weg der Besserung, sei aber immer noch "zwangsausgebremst", wie er am Dienstag mitteilte.

"Eine solche Situation hatten wir noch nie", staunt selbst der 38-jährige Kapitän Lasse Svan. "Wir verwenden aktuell dasselbe Rezept wie in den letzten beiden Jahren: Wir beschäftigen uns nur mit den Dingen, die wir beeinflussen können, um keine Energie zu verschwenden für Dinge, die wir nicht beeinflussen können."

Nachwuchstrainer Jacobsen vertritt wieder Machulla

In der Tat scheinen sich die Flensburger mit der ungewöhnlichen Situation gut zu arrangieren. Trotz aller Widrigkeiten rangen sie am Sonntag Wetzlar nieder und landeten am Donnerstag in Bukarest sogar einen ebenso glatten wie richtungsweisenden Sieg. Auch in Saporoschje wird Nachwuchstrainer Michael Jacobsen wieder interimsmäßig an der Seitenlinie stehen - unterstützt vom designierten Geschäftsführer Holger Glandorf und Athletiktrainer Michael Döring.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe B

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe B in der Handball-Champions-League. mehr

Machulla und Bult analysieren die Gegner zu Hause, geben per Video-Konferenz die Taktik aus, füttern Jacobsen mit schier unzähligen Tipps und verfolgen die Spiele am Fernseher. "Es ist trotzdem alles extrem schwierig, da man den Jungs nicht in die Augen schauen und nicht fühlen kann, wie sie drauf sind", beschreibt Machulla die Situation.

Göran Sögard Johannessen wird geschont

Es gibt aber auch Lichtblicke: Kreisläufer Simon Hald und Spielmacher Jim Gottfridsson können nach Ablauf ihrer Quarantäne-Zeit wieder dabei sein. Das norwegische Rückraum-Ass Göran Sögard Johannessen, das gegen Wetzlar nach fünfmonatiger Verletzungspause sein Comeback gefeiert hatte, wird am Mittwoch geschont.

Als Schlüssel zu Erfolg bezeichnete Machulla "eine gute Abwehr und eine gute Torhüterleistung". Im Angriff gelte es, die Fehlerquote zu minimieren. "Saporoschje wird uns Räume bieten, die wir nutzen müssen."

Weitere Informationen
Mads Mensah Larsen von der SG Flensburg-Handewitt (r.) © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Flensburg-Handewitt trotzt Ausfällen und siegt in Bukarest

Verletzungen und positive Corona-Tests konnten die SG-Handballer in der Champions League nicht stoppen. Der Aufwärtstrend hält an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 01.12.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Angelique Kerber in Melbourne © IMAGO / Paul Zimmer

Australian Open: Kerber scheitert in Runde eins an Kanepi

Nach Corona-Erkrankung im Dezember und ohne Matchpraxis schied die Kielerin beim ersten Grand-Slam-Turnier 2022 an ihrem 34. Geburtstag aus. mehr