Flensburgs Torwart Henning Fritz © dpa-Bildfunk Foto: David Inderlied/dpa

Mit Fritz auf der Bank: Flensburg-Handewitt siegt klar in Lemgo

Stand: 30.05.2021 17:34 Uhr

Das Comeback von Henning Fritz auf dem Spielfeld blieb zwar aus, doch Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt kam beim TBV Lemgo auch so zu einem souveränen 33:22 (18:14). Die SG hält weiter Kontakt zum Spitzenreiter THW Kiel.

von Christian Görtzen

An der Haarfarbe war zu erkennen, dass sich im Team der SG Flensburg-Handewitt ein Akteur eher älteren Semesters befand. Doch abgesehen von seinen grauen Strähnen deutete nichts darauf hin, dass da jemand ganze neun Jahre nach dem Karriereende im Alter von 46 Jahren (!) wieder zurück auf der Bundesliga-Bühne war. Fritz machte mit der Nummer 16 auf seinem roten Torhüter-Trikot einen immens fitten Eindruck. Zum Einsatz kam der langjährige Rückhalt des großen Rivalen THW Kiel in seinem ersten Einsatz für die SG noch nicht. Aber der Welthandballer von 2004, der zuletzt unter anderem als TV-Experte gearbeitet hatte und der von der SG als Ersatz für den verletzten Benjamin Buric (Muskelteilriss) verpflichtet worden war, brachte sich als tippgebender Unterstützer für Keeper Torbjörn Bergerud ein. "Die schnellen Richtungswechsel und Torhüterbewegungen aus dem Training habe ich gemerkt. Ich bin sehr glücklich, dass die Mannschaft eine hohe Leistungsbereitschaft gezeigt hat", sagte der Rückkehrer.

Fritz und seine Teamkollegen war es in Lemgo eine entspannte Angelegenheit. Durch den eigenen Erfolg und den Heimsieg des THW Kiel gegen TuSEM Essen hat sich am 32. Spieltag an der Tabellenspitze am Abstand nichts verändert. Kiel liegt jetzt mit 59:5 Punkten vorne, Flensburg folgt dahinter mit 56:6 Zählern.

Gelungener Auftakt der Flensburger

Den Flensburgern gelang in Ostwestfalen ein starker Start in die Partie. Sie wirkten spürbar wacher und frischer als noch am Donnerstag im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen (26:26). Die 6-0-Deckung agierte sehr beweglich und stiebitzte den Gastgebern mehrmals den Ball. Und da die Tempo-Gegenstöße - vor allem durch die Außen Marius Steinhauser und Hampus Wanne - konsequent abgeschlossen wurden, führte die SG nach einer Viertelstunde mit 11:5.

Weitere Informationen
Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Fritz als Tippgeber für Bergerud

Allerdings lief es so nicht weiter für die Norddeutschen. Sie boten dem TBV nun mehr Lücken in der Deckung, und vorne scheiterten sie mehrmals am erst 20 Jahre alten Lemgoer Torhüter Finn Zecher. So waren es zur Pause mit einem 18:14 nur noch vier Tore Vorsprung. Auf der Torhüter-Position gab es für Machulla keinen Anlass zu einem Wechsel, da Bergerud sehr gut hielt. Fritz agierte nur aus der Rolle des Beobachters heraus. Er tauschte sich in den Auszeiten mit dem Norweger aus, schilderte ihm seine Eindrücke.

SG macht nach der Pause schnell alles klar

Von seinem Platz auf der Ersatzbank sah der Weltmeister von 2007 zu Beginn des zweiten Abschnitts eine ganz starke Phase seines Teams. Flensburg agierte nun im Stile einer Spitzenmannschaft, die jede Schwäche des Gegners gnadenlos bestraft. Und so wuchs der Vorsprung des Meisterschaftsanwärters kontinuierlich - Magnus Röd erzielte das 27:16 (41.). Die Partie war damit schon weit vor der Schlusssirene praktisch entschieden. Und damit war eigentlich auch alles für das aktive Comeback des "alten Fritz" auf den Weg gebracht worden. Dieses aber blieb aus. Die nächste Chance dafür: am Mittwoch, im Heimspiel gegen den SC Magdeburg.

Weitere Informationen
Kiels Leon Ciudad Benitez (l.) beim Sprungwurf gegen Essen. © IMAGO / Reps

Kantersieg! THW Kiel wirft Essen aus der Handball-Bundesliga

Durch das 37:25 im Heimspiel am Sonntag halten die "Zebras" weiter Kurs auf die 22. Meisterschaft der Club-Geschichte. mehr

Handball-Experte Henning Fritz bei einer Pressekonferenz © IMAGO / wolf-sportfoto

Torwart-Coup: Flensburg-Handewitt verpflichtet Henning Fritz

Nach der Verletzung von Benjamin Buric hilft der frühere Welthandballer im Saison-Endspurt bei der SG aus. mehr

Mehr Sport-Meldungen

Flensburgs Jim Gottfridsson (r.) kommt gegen den Berliner Jacob Tandrup Holm zu spät © imago images/Beautiful Sports Foto: Mario M. Koberg

Flensburg patzt im Titelrennen - Kiel wieder auf Rang eins

Die SG kassierte gegen Berlin die erste Heimniederlage seit Dezember 2017, der THW gewann sein Heimspiel gegen Göppingen souverän. mehr