Stand: 20.01.2020 16:34 Uhr

Flensburg-Schock: "Schlüsselspieler" Röd verletzt

Der Flensburger Magnus Röd sorgte zuletzt mit Norwegen bei der EM für Furore.

Norwegen reitet bei der Handball-Europameisterschaft auf einer Welle des Erfolgs. Doch der jüngste Erfolg gegen Schweden war teuer erkauft - auch für die SG Flensburg-Handewitt: Wie sich bei genaueren Untersuchungen herausstellte, hat sich Rückraumspieler Magnus Röd einen Haarriss im rechten Fuß zugezogen und fällt damit wochenlang aus. "Das ist eine Katastrophe für uns. Magnus ist ein absoluter Schlüsselspieler, der uns fehlen wird", sagte SG-Trainer Maik Machulla.

Röd wollte unbedingt weiterspielen

Der 22-Jährige hatte sich schon während des Spiels wegen Fußschmerzen behandeln lassen, wollte aber unbedingt weiterspielen. Nach wenigen Minuten musste aber auch Röd selbst einsehen, dass es nicht mehr ging. Die Diagnose folgte am Montag bei einer MRT-Untersuchung im Spielort Malmö. Ob er weiter vor Ort behandelt wird oder schnell nach Flensburg zurückkehrt, ist derzeit nach SG-Angaben noch offen. Machulla ist selbst vor Ort, er werde sich mit Röd und den Teamärzten besprechen.

Wird Flensburg auf dem Transfermarkt tätig?

An der Förde könnte die Verletzung Folgen auf dem Transfermarkt haben. Geschäftsführer Dierk Schmäschke meinte: "Zu den gegebenen Umständen und in der derzeitigen Situation ist das eine Vollkatastrophe. Wir warten nun nach Rücksprache mit unserem Medical Team weitere Untersuchungen ab und werden unabhängig davon weitere Schritte überlegen." In der Bundesliga geht es für die Flensburger am 2. Februar (13.30 Uhr) mit dem Topspiel gegen den SC Magdeburg weiter.

Weitere Informationen

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 20.01.2020 | 16:25 Uhr

Mehr Sport

01:41
NDR 1 Welle Nord
01:19
NDR Info