Kiels Rune Dahmke feiret mit den Fans den Pokalsieg. © dpa - Bildfunk Foto: Axel Heimken

Land stimmt zu: THW Kiel startet vor 9.000 Handball-Fans

Stand: 26.08.2021 10:46 Uhr

9.000 Fans und (fast) volle Ränge - der Plan von Handball-Bundesligist THW Kiel zur neuen Saison geht auf. Das Land Schleswig-Holstein hat dem Modellprojekt von Stadt und Verein zugestimmt.

Mit einer Auflage allerdings: Der deutsche Rekordmeister wollte nach dem 2G-Prinzip eigentlich ausnahmslos geimpfte und genesene Zuschauer in die Halle lassen, doch damit war das Innenministerium nicht gänzlich einverstanden. Auch Menschen, die sich nicht impfen lassen können oder dürfen, müssten dabei sein dürfen, so das Ministerium. Wie Kinder unter zwölf Jahren oder Schwangere beispielsweise. In diesen Fällen müsse ein negativer Test ausreichen.

Nur die Stehplätze bleiben frei

Die Stadt unterstützt das Anliegen. Das erste Heimspiel am 8. September gegen HBW Balingen-Weilstetten wird somit vor beinahe vollen Rängen stattfinden. Rund 90 Prozent aller Plätze dürfen besetzt sein, nur die Stehplätze bleiben frei. Bereits am 19. September steht das 105. Derby gegen die SG Flensburg-Handewitt an.

Zum Hygiene- und Sicherheitskonzept gehört auch, dass es elf Eingänge geben wird und eine extra Stelle, die sich um Ticketprobleme kümmert. So sollen Warteschlangen beim Einlass vermieden werden.

Weitere Informationen
Heimspiel der Hamburg Towers © NDR, honorarfrei

2G-Modell: Hamburger Vereine begrüßen Regelung und setzen sie um

Der FC St. Pauli, die Hamburg Towers und die HSV-Handballer freuen sich über mehr Zuschauer. Doch Details sind noch zu klären. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 25.08.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Simon Terodde vom FC Schalke 04 © IMAGO / RHR-Foto

Jetzt im Livecenter: Terodde zum zweiten - Schalke führt bei Hansa

Im Liveticker und als Audio-Vollreportage: Hansa Rostocks Zweitliga-Heimspiel gegen die "Königsblauen". mehr