Flensburgs Jim Gottfridsson (r.) im Duell mit Kiels Niclas Ekberg © imago images/Holsteinoffice

Champions League: Schwere Gruppe für Flensburg, Kiel im Losglück

Stand: 02.07.2021 12:19 Uhr

Die Auslosung der Gruppen für die kommende Saison in der Handball-Champions-League hat der SG Flensburg-Handewitt schwere Aufgaben beschert. Der THW Kiel kann sich hingegen nicht beklagen.

Titelverteidiger FC Barcelona, Paris Saint-Germain, der polnische Topclub Vive Kielce mit Nationaltorwart Andreas Wolff, Portugals Meister FC Porto oder Veszprem: Die Flensburger Handballer bekommen es in der Gruppe B mit einigen Hochkarätern zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Wien. Dinamo Bukarest und HC Motor Saporoschje komplettieren die Gruppe des deutschen Vizemeisters, der in der vergangenen Champions-League-Saison im Viertelfinale an Aalborg gescheitert war.

Aalborg härtester THW-Rivale

Die Dänen, die es bis ins Finale gegen Barcelona schafften, finden sich in Gruppe A mit dem THW Kiel wieder. Die "Zebras", für die zuletzt ebenfalls im Viertelfinale Endstation gegen Paris St. Germain war, gehen als Mitfavorit in die Gruppenphase. Neben Aalborg HB trifft der deutsche Meister und Champions-League-Sieger von 2020 auf Vardar Skopje, Pick Szeged, Meschkow Brest, Montpellier HB, HC PPD Zagreb und Elverum HH aus Norwegen.

Weitere Informationen
Kiels Trainer Filip Jicha (mit Pokal) und seine Spieler bejubeln den Gewinn der Champions League. © dpa-Bildfunk Foto: Marius Becker/dpa

Handball - Champions League 2021/2022 - Gruppe A

Ergebnisse und Tabelle der Champions League Handball Gruppe A 2021/2022 mit dem THW Kiel. mehr

Die Flensburger Johannes Golla (l.) und Simon Hald (r.) stoppen Nedim Remili von Paris Saint-Germain. © IMAGO / Beautiful sports

Handball - Champions League 2021/2022 - Gruppe B

Ergebnisse und Tabelle der Champions League Handball Gruppe B 2021/2022 mit der SG Flensburg-Handewitt. mehr

Szilagyi: Wollen zum Final Four nach Köln

"Wir haben sportlich interessante Gegner zugelost bekommen. Wir freuen uns vor allem auf Aalborg und den ungarischen Meister Szeged, mit denen wir uns schon in der vergangenen Saison spannende Duelle geliefert haben", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. "Unser Ziel ist und bleibt unverändert: Wir wollen in der Gruppenphase die Grundlage dafür schaffen, uns wieder für das Final Four in Köln zu qualifizieren."

Die ersten beiden Teams beider Gruppen qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die jeweils Dritt- bis Sechstplatzierten erreichen das Achtelfinale. Der Auftakt der Gruppenphase steigt am 16./17. September.

Weitere Informationen
Holger Glandorf © imago images / Beautiful Sports

SG Flensburg-Handewitt: Glandorf ab Juli 2022 Geschäftsführer

Bereits ab Januar wird der Ex-Profi die Geschäfte gemeinsam mit Dierk Schmäschke führen, der dem Vizemeister in anderer Funktion erhalten bleibt. mehr

Erschöpfte und glückliche THW-Spieler © picture alliance / foto2press | Oliver Zimmermann

Nach der Mammut-Saison: Die Handball-Helden sind müde

Die abgelaufene Handball-Saison war eine Herausforderung für alle Beteiligten. Viel Zeit zum Erholen bleibt aber nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 02.07.2021 | 12:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Hanno Behrens von Hansa Rostock © imago images/Zink Foto: Daniel Marr

Bittere Niederlage für Hansa Rostock beim 1. FC Nürnberg

Die Norddeutschen präsentierten sich in Franken stark, kassierten am Ende aber die vierte Niederlage im siebten Zweitliga-Spiel. mehr