Jim Gottfridsson von der SG Flensburg-Handewitt © imago images/Holsteinoffice

Gutes Omen Elverum: Schlägt Flensburg-Handewitt zurück?

Stand: 20.10.2020 13:33 Uhr

Nach zwei bitteren Niederlagen müssen die Handballer der SG Flensburg-Handewitt in der Champions League zurück in die Erfolgsspur finden. Ein Sieg gegen Elverum IL ist fest eingeplant.

von Jan Kirschner

Gøran Søgard Johannessen erinnert sich gerne an den Februar zurück. Damals gastierte der norwegische Handballer mit seiner SG Flensburg-Handewitt in Lillehammer, wo der Gegner Elverum Handball ein großes Event mit fast 10.000 Zuschauern aufzog. "Die Atmosphäre war fantastisch", erzählt Søgard Johannessen. "So etwas hatte ich noch nie bei einem Club-Spiel in Norwegen erlebt."

In der vergangenen Serie gewannen die Flensburger gegen die Skandinavier zweimal, am Donnerstag um 20.45 Uhr wollen sie mit einem Heimsieg ihren guten Start von 6:2 Punkten in der Champions League ausbauen.

Sorgen vor dem Norweger-Treffen

Mit Søgard Johannessen, Magnus Rød, Torbjørn Bergerud und Magnus Jøndal stehen nicht weniger als vier Norweger im SG-Kader. Doch die Vorfreude auf einen Norweger-Treff wird durch einige Sorgen getrübt. Zum einen schlug die 21:29-Niederlage im Landesderby beim THW Kiel auf die Stimmung. Zum anderen klagt der dreimalige deutsche Meister über eine angespannte Personalsituation.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Zwar fallen nur Lasse Møller (Hand) und Johannes Golla (Mittelfußbruch) definitiv aus, aber Akteure wie Søgard Johannessen (Fuß), Mads Mensah Larsen (Rippe) und Jacob Heinl (Trainingsrückstand) sind nicht auf Top-Niveau. Trotzdem mussten sie schon in Kiel ran. "Gøran Søgard hätte ich gerne mehr geschont. Mads Mensah sagte vor dem Spiel, dass er spielen könne, aber nach fünf Minuten sah es schon wieder anders aus", berichtet Trainer Maik Machulla. "Und Jacob Heinl wollte ich eigentlich ein oder zwei Wochen mehr Zeit geben bis zu seinem ersten Einsatz."

Sieg gegen Elverum fest eingeplant

Trotz aller Probleme ist ein Sieg gegen Elverum eingeplant. Der norwegische Meister gewann zwar in Porto, gilt aber als ein heißer Kandidat für die Plätze sieben und acht in der Staffel A, die das Ausscheiden nach der Gruppenphase bedeuten würden. Der neue Trainer der Gäste ist übrigens bestens bekannt im norddeutschen Handball. Børge Lund spielte einst in Kiel sowie Nordhorn und tauschte vor dieser Saison seinen Job als Assistent des norwegischen Nationalteams mit dieser Aufgabe im Vereinshandball.

Weitere Informationen
Kiels Keeper Niklas Landin (r.) und Domagoj Duvnjak jubeln. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

THW Kiel demontiert Flensburg-Handewitt - Landin überragt

Die Handballer des THW Kiel haben das Derby gegen Flensburg gewonnen. An "Zebras"-Keeper Niklas Landin verzweifelte die SG. mehr

Maik Machulla von der SG Flensburg-Handewitt © imago images/Aleksandar Djorovic

Generalprobe verpatzt: Flensburg verliert in Skopje

Ob da das 103. Landesderby gegen Kiel schon in den Köpfen war? In der Champions League setzte es die erste Niederlage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 22.10.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Patrick Wiencek (l.) und Miha Zarabec vom THW Kiel schauen angespannt. © imago images / Claus Bergmann

Beispiellose Terminhatz - THW Kiel lässt die Flügel hängen

Zwei Monate nach Saisonbeginn gehen die Kieler Handballer auf dem Zahnfleisch. Die Quittung: 41 Gegentore in Veszprém. mehr

Wappen von Eintracht Braunschweig zum 125. Vereinsjubiläum  Foto: imago images/Hübner

125 Jahre Eintracht Braunschweig: Wählen Sie Ihr Top-Team!

Eintracht Braunschweig feiert seinen 125. Geburtstag: Wer waren die besten Spieler der "Löwen"? Stimmen Sie ab! mehr

Kiels Abwehrspieler Hauke Wahl (l.) freut sich mit Keeper Ioannis Gelios. © imago images / Claus Bergmann

Holstein Kiel - VfL Bochum: Abwehrbollwerk gegen Tormaschine

Mit einem Sieg am Freitagabend können die "Störche" zumindest für eine Nacht Tabellenführer in der Zweiten Liga werden. mehr

Clubboss Martin Kind von Hannover 96 © imago images/Joachim Sielski

Hannover-96-Boss Kind: "Weiter runter sollte es nicht gehen"

Eigentlich soll der Bundesligaaufstieg her, doch aktuell steht Hannover 96 nur auf dem 14. Tabellenplatz. mehr