Stand: 23.11.2019 10:45 Uhr

Flensburg von Nordhorn über Amsterdam nach Barcelona

von Jan Kirschner, NDR.de
Die SG Flensburg-Handewitt tritt in der Champions League beim FC Barcelona an.

In dieser Woche ist der Reiseplan der SG Flensburg-Handewitt besonders engmaschig. Der glatte Sieg am Donnerstagabend in der Handball-Bundesliga bei der HSG Nordhorn-Lingen konnte kaum ausgekostet werden, da mussten die Spieler schon wieder in den Mannschaftsbus einsteigen. Und der schlug einen ungewohnten Kurs ein. Es ging nicht zurück in den Norden, sondern nach Westen. Der deutsche Meister fuhr nach Amsterdam, übernachtete dort, um am Freitagnachmittag weiter nach Spanien zu fliegen.

Machulla: "Barcelona die derzeit beste Vereinsmannschaft"

Denn bereits heute (20 Uhr) ruft die Champions League mit dem schweren Auswärtsspiel beim FC Barcelona. "Als Cheftrainer war ich noch nie im Palau Blaugrana", freut sich SG-Trainer Maik Machulla auf die legendäre Halle der Katalanen. Allerdings gastierten die Flensburger bislang auch nur drei Mal beim spanischen Serienmeister und schnupperten nur im Februar 2017 an einem Auswärtssieg. Für Machulla ist Barcelona "die derzeit beste Vereinsmannschaft der Welt, die einen unglaublichen Tempohandball spielt".

Magere Champions-League-Bilanz der Flensburger

Wenig erfreulich fällt für die Schleswig-Holsteiner auch der Blick auf die Tabelle der Gruppe A aus. Nur 7:9 Punkte und Platz fünf - das ist nicht bedrohlich, aber mager. In der Champions League sammelten sich zuletzt vier Niederlagen in Serie an. Die fünfte droht bei den Katalanen, die schon das Hinspiel in der "Hölle Nord" Ende Oktober mit 34:27 dominierten. Machulla will dennoch etwas "Zählbares mitnehmen". Dabei komme es aber in erster Linie darauf an, Barcas kongeniales Spielmacher-Duo Aron Palmarsson/Luka Cindric auszuschalten. Der Isländer und der Kroate hatten den Flensburgern in der Hinpartie große Probleme bereitet.

Wiedersehen mit Keeper Kevin Möller

"Barcas" Kevin Möller hütete zwischen 2014 und 2018 das Gehäuse der Flensburger. Im Hinspiel wurde der Keeper nur zu zwei Siebenmetern eingesetzt. Sein aktueller Club agiert in dieser Serie zu Hause noch ohne Makel, verlor überhaupt nur ein einziges Mal, und zwar im ungarischen Szeged. Unter der Woche warf sich Barcelona in der spanischen Liga mit einem 45:21-Kantersieg über Cantabria Sinfin warm.

Heinl: "Müssen diesmal deutlich wenig Fehler machen"

"Wir müssen diesmal deutlich wenig Fehler machen als im ersten Spiel, um eine Chance zu haben", sagt Flensburgs Abwehrchef Jacob Heinl. Neben ihm haben nur Holger Glandorf, Lasse Svan und Jim Gottfridsson schon mal im SG-Trikot gegen "Barca" gewonnen: im Champions-League-Halbfinale 2014. Die erfolgreiche Aufholjagd und das Siebenmeterwerfen von damals besitzen Legendenstatus. Am Ende sprang sogar der Titel für die SG heraus.

Holger Glandorf muss passen

Was den Nordlichtern aktuell Mut machen dürfte: Ihre Formkurve zeigte zuletzt nach oben. Auf der anderen Seite müssen die Flensburger kurzfristig ohne Glandorf auskommen. Der Rückraumspieler, der gegen seinen alten Club aus Nordhorn zwei Treffer erzielt hatte, wurde in der Nacht zu Freitag von Magenkrämpfen geplagt, übergab sich mehrfach. "Das ist total schade", sagte Machulla, der seinen Routinier zurück nach Flensburg schickte.

Weitere Informationen

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

SG Flensburg-Handewitt verteidigt Tabellenführung

Die Handballer des SG Flensburg-Handewitt bleiben in der Bundesliga auf Rang eins. Der deutsche Meister gewann deutlich beim Tabellenschlusslicht HSG Nordhorn-Lingen. mehr

18 Bilder

Kader der SG Flensburg-Handewitt 2019/2020

Die SG Flensburg-Handewitt geht erneut als deutscher Meister in die neue Saison. Das Aufgebot der Schleswig-Holsteiner von B wie Benjamin Buric bis Z wie Anders Zachariassen. Bildergalerie

Flensburg: Couragiert, aber erfolglos

Die SG Flensburg-Handewitt hat in der Handball-Champions-League die vierte Pleite in Folge hinnehmen müssen. Bei Paris Saint-Germain schnupperte der deutsche Meister aber an einer Überraschung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 23.11.2019 | 23:03 Uhr