Die Flensburger Handballer feiern. © picture alliance/dpa | Frank Molter

Kiel gut, Flensburg besser: SG dank Derby-Sieg Spitzenreiter

Stand: 27.03.2021 19:40 Uhr

Topleistung im Topspiel: Die von Ausfällen gebeutelte SG Flensburg-Handewitt hat ein hochklassiges Handball-Derby gegen den THW Kiel gewonnen. Durch den 31:28 (17:15)-Erfolg in eigener Halle löste die SG den Erzrivalen wieder an der Tabellenspitze der Handball-Bundesliga ab.

von Matthias Heidrich

"Wir haben über die ganze Spielzeit nicht zu unserem Spiel gefunden", sagte Kiels Trainer Filip Jicha. "Es war ein gebrauchter Tag für uns und ein verdienter Sieg für die Flensburger." Maik Machulla war stolz auf sein Team: "Da war ganz viel Leidenschaft, vor allem in der Abwehr. Die Jungs haben 60 Minuten daran geglaubt, gegen Kiel zu gewinnen", lobte der SG-Coach, für den das Thema Meisterschaft noch ganz weit weg ist: "Wir haben noch richtig viel vor der Brust."

"So ein Derbysieg gegen eine so unglaublich gute Mannschaft gibt uns ganz viel Rückenwind und Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben." SG-Trainer Maik Machulla

Wenig überraschend begegneten sich beide Teams im ersten Derby ohne Zuschauer auf Augenhöhe. In rasantem Tempo gingen die Topmannschaften der Liga die Partie an, leisteten sich nur vereinzelt Fehler. So blieb es in der ersten Hälfte stets eng. Der THW ging nach elf Minuten zwar auf drei Tore weg (6:3), aber die SG blieb dran, nach einer Viertelstunde stand es 8:8.

Andersson feiert Derby-Comeback mit 42

Auf beiden Seiten fehlte der Faktor Torwart. Dario Quenstedt, der Welttorhüter Niklas Landin (Quarantäne) im Kasten der "Zebras" vertrat, fand ebenso wenig ins Spiel wie Flensburgs Benjamin Buric. So feierte nach 21 Minuten der reaktivierte Routinier Mattias Andersson sein Derby-Comeback im THW-Tor. Und der 42 Jahre alte Schlussmann führte sich mit einer Parade gegen Lasse Svan gleich gut ein. Gegen Anderssons schwedischen Landsmann Hampus Wanne war im ersten Durchgang allerdings kein THW-Kraut gewachsen. Sieben Tore steuerte der Linksaußen zur 17:15-Führung der Gastgeber nach 30 Minuten bei.

Kiel ohne Pekeler und Horak

Und die Flensburger legten nach der Pause nach, gingen auf vier Tore weg - 21:17 (40.). Kiels Problem war der verletzungsbedingte Ausfall von Hendrik Pekeler, der zu Beginn der zweiten Hälfte umgeknickt war, es noch einmal versucht hatte, aber nach 42 Minuten ganz rausging. Die SG wiederum nutzte das Fehlen des Nationalspielers im Mittelblock des Erzrivalen aus und ging oft durch die Mitte. Doppelt bitter für den THW: Auch Pekelers Ersatz Pavel Horak musste angeschlagen auf die Bank.

Flensburg war bereits mit Verletzungssorgen angetreten, hatte nur zwölf Profis auf dem Spielberichtsbogen. Kiel (mit 16 auf der Liste) bekam selbige im Laufe des 104. Landesderbys und hatte daran zu knapsen.

Weitere Informationen
Der deutsche Handball-Bundestrainer Alfred Gislason. © picture alliance / augenklick/J¸rgen fromme /firo

Handball-Hatz: Gönnt Bundestrainer Gislason Topspielern eine Pause?

Die Belastung bei den Spitzen-Handballern ist immens. Die Bundesliga-Trainer hoffen darauf, dass ihre Besten in der EM-Quali Ende April nicht ranmüssen. mehr

Aber da war ja noch der "alte Schwede". Andersson musste auch in der zweiten Halbzeit im THW-Tor bleiben, da Quenstedt Oberschenkelprobleme hatte. Zwei Tage vor seinem 43. Geburtstag zeigte sich Andersson beweglich wie in den besten Tagen und hielt Kiel mit seinen Paraden im Spiel. Zudem drehte Sander Sagosen auf und steuerte vorne wichtige Tore bei. Es half am Ende aber nicht gegen leidenschaftlich kämpfende Flensburger. Es passte ins Bild, dass Wanne mit seinem zehnten Tor den Strich unter den Derbysieg und eine überragende Leistung setzte.

Weitere Informationen
HBL-Präsident Uwe Schwenker © IMAGO / Joachim Sielski

"Unreflektiert" und "unfair": HBL-Bosse verärgert wegen Jicha

Liga-Präsident Schwenker und Geschäftsführer Bohmann haben mit Unverständnis auf die Terminhatz-Aussagen des THW-Trainers reagiert. mehr

Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportschau | 27.03.2021 | 18:05 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Sarah Scheurich © imago images/Norbert Schmidt

Scheurich boxt sich durch: Olympia trotz vieler Widerstände?

Quarantäne, Kündigung und Ärger mit dem Box-Verband: Die Schwerinerin kämpft trotzdem weiter um ihren ersten Start bei Olympia. mehr