Hamburgs Handballer Tobias Schimmelbauer (l.) und Niklas Weller (r.) versuchen, Leipzigs Luca Witzke zu stoppen. © IMAGO /opokupix

HSVH-Handballer holen einen Punkt in Leipzig

Stand: 23.09.2021 20:35 Uhr

Der HSV Hamburg hat dem ersten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga einen Punktgewinn folgen lassen. Ein Last-Second-Treffer von Tobias Schimmelbauer bescherte dem Aufsteiger am Donnerstagabend ein 27:27 (13:11) beim SC DHfK Leipzig.

von Johannes Freytag

Die Hamburger ließen sich in der Anfangsphase der Partie nicht von eigenen Fehlwürfen, einem frühen Zwei-Tore-Rückstand (5./2:4) und zwei Zeitstrafen beeindrucken: Nach einer Viertelstunde stand es 7:7 - auch Torhüter Jogi Bitter hatte mit drei Paraden seinen Anteil daran, dass die Norddeutschen die Partie bis dahin ausgeglichen gestalten konnten.

Zwei von Lucas Krzikalla verwandelte Siebenmeter brachten Leipzig wieder mit zwei Toren in Front (16./9:7), doch die Gäste steckten auch das nicht nur weg, sondern gingen dank eines 4:0-Laufs ihrerseits mit zwei Toren in Führung (28./11:9). Es wäre sogar mehr drin gewesen, wenn Leif Tissier und Casper Mortensen, der einen Siebenmeter verwarf, ihre Chancen genutzt hätten. Leipzig blieb in dieser Phase elf Minuten lang ohne einen eigenen Treffer und hatte dem unerschrocken agierenden Aufsteiger wenig entgegenzusetzen.

HSV gibt Vier-Tore-Vorsprung wieder her

Zwei Minuten nach Wiederbeginn war der Vorsprung zwar wieder dahin (13:13), aber der HSV erstickte die Leipziger Aufbruchstimmung zunächst im Keim: Lukas Ossenkopp traf zum 18:14 (38.). Doch urplötzlich riss bei den Gästen der Faden: Mit Fehlpässen, Fehlwürfen und Stürmerfouls holten sie den DHfK zurück ins Spiel (46./20:20).

Kurz darauf gerieten die Hamburger erstmals seit der 16. Minute wieder in Rückstand (48./21:22) - Trainer Torsten Jansen nahm aber erst nach dem 21:23 (49.) die längst fällige Auszeit. Die Ansprache wirkte: Fortan stand die Defensive wieder sicherer und die Angriffe wurden nicht hektisch, sondern überlegt abgeschlossen (54./24:24). So blieb es bis zum Schluss ein enges Spiel - mit dem guten Ende für die Hamburger, weil Schimmelbauer den letzten Angriff zum verdienten Ausgleich abschloss.

Weitere Informationen
Torhüter Johannes Bitter vom HSV Hamburg im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen. © witters Foto: Leonie Horky

HSV Hamburg: In Torwart-Oldie Bitter lodert noch das Feuer

Der 39 Jahre alte Handball-Keeper ist beim Bundesliga-Aufsteiger wie früher Rückhalt, Mutmacher und Antreiber zugleich. mehr

Ein Handball liegt im Tornetz. © picture-alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Ergebnisse und Tabelle der Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 23.09.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Wolfsburgs Jerome Roussillon (l.) und Unions Grischa Prömel kämpfen um den Ball. © IMAGO / Contrast

Jetzt live: Die Bundesliga mit Union Berlin - VfL Wolfsburg

Jetzt den achten Bundesliga-Spieltag im Livecenter verfolgen. Unter anderem spielt der VfL Wolfsburg bei Union Berlin. mehr