VIDEO: Sportclub Story: Aufstieg und Fall des HSV Handball (30 Min)

HSV-Handballer im letzten Zweitliga-Heimspiel vor 2.700 Fans

Stand: 16.06.2021 20:42 Uhr

Der Handball Sport Verein Hamburg darf in seinem letzten Zweitliga-Heimspiel dieser Saison am kommenden Dienstag gegen den den ASV Hamm-Westfalen 2.700 Zuschauern Einlass gewähren. Gut möglich, das Team und Fans dann gemeinsam den Aufstieg feiern können.

Am Mittwochabend drückten die HSV-Handballer dem HC Elbflorenz ganz kräftig die Daumen. Denn hätten die Sachsen in ihrer Auswärtspartie beim Tabellendritten VfL Gummersbach gepunktet, wären die Hanseaten nicht mehr von einem der ersten beiden Aufstiegsränge zu verdrängen gewesen. Doch die Oberbergischen wahrten durch einen 32:29-Sieg ihre Aufstiegschance. Mit einem Erfolg am kommenden Sonnabend gegen die HSG Konstanz kann der Altmeister den Rückstand auf die Hamburger sogar vorübergehend auf einen Zähler verkürzen. Patzt der VfL hingegen am vorletzten Spieltag, steigt die Mannschaft von Coach Torsten Jansen auf dem Sofa auf.

Weitere Informationen
Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle 2. Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Grote gibt grünes Licht für tolle Kulisse

Im Duell mit Hamm-Westfalen können die Norddeutschen den Sprung in die Beletage dann in jedem Fall perfekt machen - und das vor in Pandemie-Zeiten toller Kulisse.

"Mit 2.700 Fans im Rücken steht dem Aufstieg unseres @HamburgHandball spätestens beim letzten Heimspiel der Saison nicht mehr viel entgegen!" Innen- und Sportsenator Andy Grote (SPD) via Twitter

"Daumen drücken, damit der Hamburger Handball jetzt wieder dahin kommt, wo er hingehört: In die 1. Liga", schrieb Grote zudem. Auch HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke fiebert dem Spiel entgegen: "Wir freuen uns natürlich wahnsinnig. Es ist eine super Nachricht für uns, dass wir auch zu unserem letzten Heimspiel Zuschauer in der Arena begrüßen dürfen."

Fans, die sich die Partie in der Multifunktionshalle im Volkspark anschauen möchten, müssen einen negativen Corona-Test vorweisen. Zudem besteht in der Arena Maskenpflicht.

Weitere Informationen
Andreas Rudolph © Imago Images

Ex-HSV-Mäzen Rudolph und die "geilsten Jahre meines Lebens"

Der einstige Mäzen und Präsident der HSV-Handballer spricht im NDR Interview exklusiv über Fehler von gestern und Chancen von heute. mehr

Handball-Torwart Johannes Bitter © Witters

HSV Hamburg holt Handball-Nationaltorwart Bitter nach Hause

Der 38-Jährige unterschrieb bei den Zweitligisten einen Vertrag bis 2026 und soll auch vereinsinterne Aufgaben übernehmen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 16.06.2021 | 21:00 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Das Logo vom Bremer SV auf einem Notizblock, daneben liegt eine Trillerpfeife. © Fotolia Foto:  Andrey Popov

Nach Corona-Fall in Bremen: DFB setzt Bayern-Pokalspiel ab

Ein Spieler des Bremer SV war positiv getestet worden. Am Freitag hätte Pokalkracher gegen den Rekordmeister angestanden. extern