Stand: 23.09.2020 14:07 Uhr

Flensburg-Handewitt will in Paris endlich punkten

von Jan Kirschner, NDR.de
Jubel bei Hampus Wanne von der SG Flensburg-Handewitt © imago images / Beautiful Sports
Hampus Wanne will mit Flensburg-Handewitt auch in Paris jubeln.

"Mal wieder Paris!" Trainer Maik Machulla reagierte fast ein wenig gelangweilt, als er davon erfuhr, dass seine SG Flensburg-Handewitt in der Staffel A der Champions League auf Paris Saint-Germain HB treffen würde. Denn seit der Modus-Reform 2015, als die Gruppen auf acht Teams aufgestockt wurden, gab es jährlich Duelle mit dem französischen Meister. Während die Flensburger der illustren Weltklasse-Mannschaft zu Hause auch einmal ein Schnippchen schlagen konnten, wurde an der Seine bislang nichts Zählbares eingefahren. Auch heute (20.45 Uhr) werden die Trauben für die Schleswig-Holsteiner in Paris hoch hängen.

Hin- und Rückreise an einem Tag

Die Bedingungen sind allerdings aufgrund der Corona-Pandemie ganz anders als sonst. Da Paris derzeit als Risikogebiet eingestuft wird, haben die Flensburger einen Charterflieger ab Sonderburg geordert und einen Kurztrip organisiert. Morgens hin, gegen Mitternacht zurück - um so Übernachtungskosten und vor allem eine Quarantänepflicht zu vermeiden. Als leistungsfördernd gilt eine solch kurzfristige Anreise allerdings nicht. "Wir müssen uns in dieser Saison auf schwierige Reisebedingungen einstellen“, weiß Machulla. Und welche Unsicherheit überhaupt über dem europäischen Wettbewerb schwebt, erfuhr der Gegner Paris in der vergangenen Woche. Die Auftaktpartie bei Pick Szeged musste abgesagt werden, da ein Akteur des ungarischen Vize-Meisters positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Paris mit hoher Qualität im Rückraum

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Da die französische Liga erst am kommenden Wochenende startet, bestreitet Paris gegen Flensburg das erste Pflichtspiel der Saison. Auch wenn Sander Sagosen (THW Kiel) den Verein verließ, steckt eine hohe Qualität im Kader. Allein die zweite Reihe mit Mikkel Hansen, Nikola Karabatic und dem 2,15-Meter-Linkshänder Dainis Kristopans ist überragend. Die SG improvisierte beim 31:30-Premierensieg gegen Kielce viel mit Rückraumspielern am Kreis, da Johannes Golla (Mittelfußbruch) und Jacob Heinl (Innenbandriss) verletzt zuschauen mussten. Die Spielgenehmigung für die Nachverpflichtung Domen Pelko sollte nun vorliegen.

Weitere Informationen
Jim Gottfridsson (M.) von der SG Flensburg-Handewitt im Champions-League-Spiel gegen Kielce in Aktion © imago images / Beautiful Sports

Flensburger Rumpf-Team ringt Kielce nieder

Die personell arg dezimierte SG Flensburg-Handewitt hat ihr erstes Champions-League-Gruppenspiel überraschend gewonnen. Der Handball-Bundesligist schlug den polnischen Meister Kielce. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 23.09.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Christian Santos vom VfL Osnabrück (l.) im Kopfballduell © imago images/Jan Huebner Foto: Florian Ulrich

Osnabrücker Remis-Könige schlagen wieder zu - Sorge um Santos

Der VfL ist auch nach dem fünften Saisonspiel noch ungeschlagen - gegen Darmstadt 98 gab es aber schon das vierte Remis. mehr

Harald Reinkind THW Kiel © imago images/Holsteinoffice

Champions League: THW Kiel verpasst Sieg gegen Veszprém

Trotz einer deutlichen Führung kurz vor Schluss reichte es für den deutschen Handball-Meister nicht zum Heimerfolg. mehr

Sonny Kittel (l.) vom Hamburger SV im Duell mit Sebastian Ohlsson vom FC St. Pauli (Bild aus der Zweitliga-Saison 2019/2020) © Witters Foto: TayDucLam

HSV gegen St. Pauli: Neue Derbyhelden gesucht

Der HSV geht am Freitag als Favorit in das Hamburger Stadtderby gegen St. Pauli. Zuletzt aber siegte der Kiezclub zweimal. mehr