Stand: 01.03.2020 16:32 Uhr

SG Flensburg-Handewitt: Rückschlag in der "Hölle Süd"

von Christian Görtzen, NDR.de

Für den amtierenden deutschen Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt haben sich in der "Hölle Süd" die Chancen auf eine Titelverteidigung beträchtlich verkleinert. Die Mannschaft von SG-Trainer Maik Machulla musste sich am Sonntag nach einem uninspirierten Auftritt bei Frisch Auf Göppingen mit 26:28 (13:17) geschlagen geben. Durch die erste Niederlage nach zuvor sechs Siegen in der Bundesliga haben die Flensburger im Titelrennen nun vier Minuspunkte mehr auf dem Konto als der Rivale und Tabellenführer THW Kiel. Die "Zebras" weisen bei einem weniger ausgetragenen Spiel 40:8 Zähler vor, Flensburg-Handewitt nach 25 absolvierten Partien 38:12 Punkte.

"So, wie die Tabelle aussieht, muss man natürlich sagen: 'Klar hat Kiel jetzt alle Trümpfe in der Hand hat, das nach Hause zu bringen'", sagte Machulla zu NDR 2.

Flensburger scheitern oft an Rebmann

Der Titelverteidiger kam in der 58.000-Einwohner-Stadt am Rande der Schwäbischen Alb nur schwer in Tritt.

Frisch Auf Göppingen - SG Flensburg-Handewitt 28:26 (17:13)

Tore Göppingen: Kneule 8, Schiller 6/2, Sliskovic 6, Theilinger 3, Rentschler 2, Bagersted 1, Kozina 1, Norouzi Nezhad 1
Tore Flensburg: Glandorf 5, Golla 5, Steinhauser 5/1, Gottfridsson 4, Johannessen 4, Wanne 2/1, Jeppsson 1
Zuschauer: 4.700
Strafminuten: 8/4

Vor allem ein Mann machte den Flensburgern die Hoffnung auf einen guten Start in die Partie zunichte: Göppingens Torhüter Daniel Rebmann, der Würfe von Jim Gottfridsson (zwei) und Marius Steinhauser parierte und so den Grundstein dafür legte, dass Frisch Auf nach zehn Minuten mit 6:2 führte. In der Folgezeit machten sich die Schleswig-Holsteiner durch einige technische Fehler und schlampige Anspiele das Leben selbst schwer. Zudem scheiterte Flensburgs Johannes Golla beim Stand von 11:13 (25.) in einer 1:1-Situation an Rebmann. Und so lag die SG, bei der Torbjörn Bergerud im Tor Benjamin Buric ersetzte (26.), im Duell mit den stark spielenden Grün-Weißen zur Pause mit 13:17 hinten.

SG nach Aufholjagd mit Pech

Kurz nach Wiederbeginn sorgte Marcel Schiller mit dem 18:13 (32.) für den ersten Fünf-Tore-Vorsprung der Schwaben.

Weitere Informationen
Jacob Heinl von der SG Flensburg-Handewitt © picture alliance / Eibner-Pressefoto

Flensburg-Urgestein Heinl hängt noch ein Jahr dran

Rückkehrer Jacob Heinl bleibt dem deutschen Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt noch länger erhalten. Das Club-Urgestein verlängerte seinen Vertrag bis zum Sommer 2021. mehr

Als Hampus Wanne beim Stand von 19:23 einen Siebenmeter über das Tor der Gastgeber warf (45.) und kurz darauf Göran Sögard Johannessen einen Schlagwurf am Gehäuse vorbeijagte, deutete einiges darauf hin, dass der Titelverteidiger am Ende mit leeren Händen dastehen könnte. Doch die Göppinger wurden noch einmal nervös, leisteten sich bei eigener Überzahl Fehlpässe im Positionsangriff - und kassierten Gegenstoß-Tore. Golla brachte Flensburg auf 23:24 (53.) heran. Plötzlich war für den Meister, bei dem Bergerud nun ein Rückhalt war, wieder alles möglich. Golla gelang das 25:25 (56.) - es war der erste Ausgleich seit dem 1:1 (2.).

Am Ende war es bezeichnenderweise Rebmann, der zum Mann des Tages avancierte. Er lenkte bei eigenem 27:26-Vorsprung eine halbe Minute vor der Schlusssirene einen Wurf von Golla an den Pfosten. Sechs Sekunden vor dem Ende der Partie stellte Kneule den 28:26-Endstand her.

Weitere Informationen
Handball im Tornetz © picture-alliance / Sven Simon Foto: FrankHoermann/Sven Simon

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 01.03.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Frust bei Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug © imago images / Nordphoto

Werder Bremen mehrere Wochen ohne Torjäger Füllkrug

Bundesligst Werder Bremen muss vorerst ohne Niclas Füllkrug auskommen. Der Torjäger zog sich eine Wadenverletzung zu. mehr

Blick ins leere Satdion von Hannover 96 © imago images /Rust

Corona-Wirrwarr im Sport: Droht erneute Zwangspause?

Steigende Neuinfektionen, falsche Testergebnisse und ein Chaos um unterschiedliche Verordnungen machen dem Sport zu schaffen. mehr

Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg © imago images/regios24 Foto: Darius Simka

Wolfsburgs Admir Mehmedi: Fußball, Familie, Freundschaft

Die Lebensgeschichte von Admir Mehmedi gleicht einem Fußball-Märchen. Und der Offensivmann vom VfL Wolfsburg hat seine Wurzeln nicht vergessen. mehr

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason (r.) spricht mit Nationalspieler Hendrik Pekeler. © imago images / VIADATA

Handball-Länderspiele machen Sorgen: 35 Spieler im deutschen Kader

Mit den bevorstehenden Handball-Länderspielen beginnt für die Top-Profis die Terminhatz. Und die Angst vor Quarantäne-Maßnahmen. mehr