Kiels Domagoj Duvnjak steigt gegen den FC Barcelona hoch. © imago images/Holsteinoffice

FC Barcelona zeigt THW Kiel die Grenzen auf

Stand: 19.11.2020 20:31 Uhr

Der THW Kiel hat in der Handball-Champions-League eine kleine Lehrstunde erhalten. Bei der 26:32 (15:16)-Niederlage gegen den FC Barcelona waren die Schleswig-Holsteiner am Donnerstag chancenlos.

von Matthias Heidrich

Beste THW-Werfer waren Niclas Ekberg und Domagoj Duvnjak mit je fünf Toren sowie Dika Mem mit sechs Treffern für die Katalanen, für die es der 19. Sieg in Folge in der "Königsklasse" war. Schon am kommenden Donnerstag steht für beide Teams das Rückspiel auf dem Programm.

Jicha: "Ich bin sehr enttäuscht"

"Ich bin sehr enttäuscht. Ich hatte in der Vorbereitung bei meinen Spielern bemerkt, dass sie eigentlich bereit waren, Barca zu schlagen", sagte THW-Trainer Filip Jicha. "Aber um ehrlich zu sein, hatten wir in der zweiten Halbzeit keine große Chance. Jetzt müssen wir wieder durchstarten, wieder zurück auf unseren Weg kommen." Als Tabellenvierter mit sieben Punkten droht der deutsche Rekordmeister den Anschluss an die beiden Spitzenplätze in der Gruppe B zu verpassen. Nur die Mannschaften auf Platz eins und zwei qualifizieren sich nach Abschluss der Gruppenphase direkt für das Viertelfinale. Kiel trennen auf Rang vier derzeit vier Punkte von Platz zwei.

Hochgeschwindigkeits-Handball in Kiel

Die Partie hielt zu Beginn, was sie versprach. Nach einer kurzen Abtastphase boten beide Mannschaften Hochgeschwindigkeits-Handball. Das mögliche Erfolgsrezept des THW kristallisierte sich schnell heraus: eine agressive Deckung gepaart mit Tempogegenstößen. Allerdings ließen die Kieler hier ein paar Gelegenheit ungenutzt, sodass zur Pause eine knappe Führung für die abgeklärten Katalanen stand.

THW Kiel - FC Barcelona 26:32 (15:16)

Tore THW Kiel: Duvnjak 5, Ekberg 5/2, Zarabec 4, Sagosen 3, M. Landin 2, Reinkind 2, Dahmke 1, Pekeler 1, Sunnefeldt 1, Weinhold 1, Wiencek 1
FC Barcelona: Mem 6, Entrerríos 4, Janc 4, Fabregas 3, Frade 3, Gomez Abello 3, Pálmarsson 3, Arino 2, Dolenec 2/2, Cindric 1, N´Guessan 1
Zuschauer: -

Möller im Barca-Tor überragend

Nach der Pause lief bei den "Zebras" dann nichts mehr zusammen. Mit einer Wurfeffizienz um die 50 Prozent war den Spaniern nicht beizukommen. Sander Sagosen lieferte sein bislang schwächstes Spiel im THW-Dress ab. Auf der anderen Seite schwang sich Kevin Möller im Barca-Tor zu einer sensationellen Leistung auf. Der ehemalige Keeper der SG Flensburg-Handewitt, der im kommenden Sommer zur SG zurückkehren wird, glänzte mit 18 Paraden.

Auch die Umstellung von THW-Coach Jicha auf sieben Feldspieler Ende der zweiten Hälfte half nichts. Zwei Mal in Folge traf Barcelona ins verwaiste Tor der Schleswig-Holsteiner und bog vollends auf die Siegerstraße ein.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe B

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe B in der Handball-Champions-League. mehr

Kiels Handballer Steffen Weinhold liegt nach einem Foul am Boden. © imago images / Holsteinopffice

Handball: Weinhold stützt WM-Kritiker Wiencek und Duvnjak

Die Topspieler des THW Kiel sehen die Handball-WM mit 32 Teams im Januar in Ägypten angesichts der Corona-Krise kritisch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 19.11.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Sarah Scheurich © picture alliance / dpa Foto: Sebastian Willnow

Boxerin Sarah Scheurich und ihr schwerer Kampf nach Corona

Die Schwerinerin hatte sich im September im Trainingslager mit Corona infiziert. Die Folgen für die 27-Jährige waren gravierend. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Großteil des Teams zurück im Training

Die am Montag absolvierte Corona-Testreihe bei den Teammitgliedern des Drittligisten ergab durchweg negative Resultate. mehr

Annika Lott vom Buxtehuder SV © imago images/Eibner

Buxtehuderin Lott: Vom Sofa der Eltern zur Handball-EM

Nur wenige Wochen nach ihrem Debüt im Handball-Nationalteam ist Annika Lott für das Turnier in Dänemark nachnominiert worden. mehr

Boris Herrmann © picture alliance/Boris Herrmann/team-malizia.com/dpa Foto: Boris Herrmann

Vendée Globe: Geglückte Rettungsaktion - Herrmann beteiligt

Nur wenige Tage nach einer Reparatur hoch oben am Mast war der Hamburger nun an einer Bergung auf hoher See beteiligt. mehr