Maik Machulla, Trainer der SG Flensburg-Handewitt, steht mit ernster Miene und verschränkten Armen am Spielfeldrand. © IMAGO / Joachim Sielski

Corona-Fall bei Szeged: Flensburg-Spiel abgesagt, Punkte für die SG

Stand: 28.02.2021 19:48 Uhr

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt müssen einen erneuten Spielausfall in der Champions League verkraften. Wegen eines positiven Corona-Tests im Betreuerteam von Pick Szeged sagte der europäische Verband EHF das Spiel in Ungarn ab.

Die Partie in der Gruppe A der Flensburger in Szeged sollte am Sonntag um 18 Uhr angepfiffen werden. Die SG hatte eine Chartermaschine gebucht, um Hin- und Rückreise am Spieltag abzuwickeln. Nach der Absage am späten Samstagabend wurde der Flug noch rechtzeitig gecancelt. Nach dem "Verursacherprinzip" wertete der Europäischen Handball-Verbandes (EHF) die Partie erwartungsgemäß mit 2:0 Punkten und 10:0 Toren für Flensburg.

Nachholspiel in Kielce am Donnerstag

Das Spiel in Szeged hat eine längere Corona-Vorgeschichte: Ende Oktober war die Partie bereits verschoben worden, da Szeged drei Corona-Fälle beklagte. Am kommenden Donnerstag soll es in der Champions League für die SG weitergehen. Dann steht das Spitzenspiel in Kielce an.

Machulla über Wertung am grünen Tisch: "Ein Skandal"

Der Bundesliga-Spitzenreiter hatte in der "Königsklasse" zuvor bereits vier Punkte am grünen Tisch verloren. Die abgesagten Spiele gegen Vardar Skopje und den FC Porto waren jeweils mit 0:2 Punkten und 0:10 Toren gegen die SG gewertet worden. Beide Spiele waren wegen der Quarantäne- und Einreisebestimmungen in Deutschland abgesetzt worden.

Weitere Informationen
Hendrik Pekeler, Niklas Landin und Patrick Wiencek (v.l.) vom THW Kiel © imago images/Norbert Schmidt

Corona: EHF wertet abgesagte Spiele gegen Flensburg und THW Kiel

Die Ambitionen der deutschen Handball-Topclubs in der Champions League haben am grünen Tisch einen Dämpfer erhalten. mehr

Die Flensburger Verantwortlichen hatten daraufhin scharfe Kritik geübt. "Mir tut das unglaublich leid für meine Spieler, die einen Riesenjob gemacht haben. Wir müssen völlig machtlos Entscheidungen von Funktionären akzeptieren", zürnte Trainer Maik Machulla, dessen Team auf dem besten Weg war, die Gruppe A zu gewinnen. "Für mich ist das nicht nachzuvollziehen. Sicherlich ist eine faire Lösung in Anbetracht der aktuellen Situation schwierig, aber so unterschiedlich zu bewerten, ist für mich ein Skandal. Wir haben die Entscheidung, dass alle das Achtelfinale spielen, ohne Weiteres akzeptiert. Aber die jetzige Entscheidung ist für mich so nicht tragbar."

EHF fordert von Flensburg eine Korrektur

Die EHF-Vertreter zeigten sich verschnupft über die öffentliche Schelte aus Flensburg. "Die Spielwertung als solche, wie sie am 26. Februar kommuniziert wurde, kam weder 'völlig überraschend' noch trifft es zu, dass diese Entscheidungen ohne vorherige Kommunikation an die Vereine getroffen wurden", hieß es in einem Statement. Man habe "den Verein SG Flensburg-Handewitt aufgefordert, die Aussagen der Vereinsvertreter öffentlich zu korrigieren", teilte der Kontinentalverband weiter mit.

SG rudert ein bisschen zurück

Das taten die Flensburger auch, zumindest ein bisschen. Tatsächlich habe die EHF die beteiligten Vereine vor der Pressemitteilung informiert, räumte die SG am Sonntag ein. "Aufgrund technischer Probleme ist diese Nachricht nicht bei der Geschäftsführung der SG angekommen", hieß in einer offiziellen Mitteilung, in der der Bundesligist allerdings auch seine Kritik an der EHF untermauerte: "Eine Information aller Clubs der Champions League zur Abstimmung circa eine halbe Stunde vor Veröffentlichung der eigentlichen Pressemitteilung am 26. Februar ist in diesem Fall dennoch kritisch zu hinterfragen."

Zudem behalte es sich der Verein vor, "die eine oder andere getroffene Entscheidung seitens der EHF auch kritisch zu betrachten. Wir gestehen zu, dass es in diesem Fall mehrere Kommunikationspannen nicht nur seitens der SG gegeben hat", erklärte der Flensburger Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Handball - Champions League 2020/2021 - Gruppe A

Ergebnisse und Tabelle der Champions League Handball Gruppe A 2020/2021 mit der SG Flensburg-Handewitt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 28.02.2021 | 10:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Braunschweigs Dong-won Ji (r.) ist bedient. © IMAGO / Zink

0:3 - Eintracht Braunschweig in Fürth wie ein Absteiger

Die Niedersachsen erwischten in Franken einen rabenschwarzen Abend und blieben beim Zweitliga-Topclub ohne Schuss aufs Tor. mehr