THW-Trainer Filip Jicha © picture alliance/Marius Becker/dpa Foto: Marius Becker

Schlimmer Start, starke Steigerung: Kiel siegt in Celje

Stand: 01.10.2020 22:15 Uhr

Der THW Kiel hat in der Handball-Champions-League beim slowenischen Top-Club RK Celje gewonnen. Für die Norddeutschen war es der zweite Sieg im dritten Gruppenspiel.

von Christian Görtzen, NDR.de

Dem Triumph im deutschen Supercup gegen den ewigen Rivalen SG Flensburg-Handewitt hat die Mannschaft von THW-Trainer Filip Jicha am Donnerstagabend einen Erfolg in der europäischen "Königsklasse" folgen lassen, der allerdings auch fest eingeplant war. Die "Zebras" gewannen mit 35:24 (16:13) bei RK Celje und halten in der Gruppe B mit 4:2 Punkten Kontakt zum Spitzentrio FC Barcelona, MKB Veszprem (Ungarn) und Aalborg AB (alle 6:0 Zähler). Bereits am Mittwoch hatte Flensburg-Handewitt in der Gruppe A gegen den FC Porto den dritten Sieg gefeiert.

Katastrophaler Kieler Auftakt

Eine Woche nach dem 27:35-Heimdebakel gegen Nantes machten die Kieler in Celje dort weiter, wo sie gegen die Franzosen in eigener Arena aufgehört hatten - mit uninspiriertem, pomadigem, von Fehlern durchsetztem Handball. So wurde der Start in die Partie komplett verpatzt. 0:5 hieß es aus Kieler Sicht nach sechs Minuten. Wütend griff Jicha zur grünen Karte. Auszeit. Und in dieser machte er seinen Spielern lautstark deutlich, was er vom bisherigen Auftritt hielt - rein gar nichts.

Weitere Informationen
Kiels Sander Sagosen bejubelt einen Treffer. © picture alliance/Federico Gambarini/dpa Foto: Federico Gambarini/dpa

Kiels Sagosen: Ausnahme-Handballer und feiner Mensch

Sander Sagosen gilt als bester Handballer der Welt. Beim THW Kiel fühlt sich der Norweger pudelwohl. Sechs Titel will er allein in dieser Saison holen. mehr

Der eindringlichen Aufforderung, jetzt mal flugs richtig an die Arbeit zu gehen, kamen die "Zebras" aber nach. Hinter einer jetzt zupackenden Deckung hielt Torhüter Dario Quenstedt gut, im Angriff wurden die Chancen genutzt. Und so ging der deutsche Meister in der 15. Minute durch Hendrik Pekeler per Tempo-Gegenstoß erstmals in Führung - 7:6 (15.). Zur Pause hieß es 16:13 für die Kieler, bei denen Pavel Horak die Rote Karte (28.) gesehen hatte, weil er seinem Gegenspieler Josip Sarac mit gestrecktem Arm im Gesicht getroffen hatte.

"Zebras" machen früh alles klar

Nach Wiederbeginn zeigten sich die Kieler in ihrer 3-2-1-Deckung weiterhin konzentriert. Eine mögliche Aufholjagd der Gastgeber verhinderten sie durch Entschlossenheit in der Abwehr dadurch schon im Ansatz. Mehr noch: Nach dem 24:17 (43.) durch Niclas Ekberg gab es keine Zweifel mehr daran, dass die Schleswig-Holsteiner im dritten Champions-League-Gruppenspiel der Saison den zweiten Erfolg feiern würden. Am Ende gelang gar ein Kantersieg. Erfolgreichster Kieler war Pekeler mit sechs Treffern.

RK Celje - THW Kiel 24:35 (13:16)

Tore Celje: Horzen (4), Cvetko (3), Leban (3), Mlakar (3), Mazej (2), Novak (2), Sarac (2), Dragasevic (1), Kodrin (1), Marguc (1), Nacinovic (1), Poteko (1)
Tore Kiel:
Pekeler (6), Ekberg (5), Duvnjak (4), Sagosen (4), Wiencek (4), Dahmke (3), Reinkind (3), Weinhold (3), Zarabec (2), Wäger (1)
Zuschauer: 500

Weitere Informationen
Jubel bei der SG Flensburg-Handewitt und Trainer Maik Machulla (l.) © imago images/Holsteinoffice

Dritter Streich: Flensburg-Handewitt schlägt auch Porto

Dritter Sieg im dritten Spiel: In der Handball-Champions-League war die SG Flensburg-Handewitt auch von Porto nicht zu stoppen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 01.10.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Symbolbild VfL Osnabrück © imago images/Nordphoto

Verwirrung um Corona-Tests bei Osnabrück-Gegner Heidenheim

Beim 1. FC Heidenheim waren fünf Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - bei Nachtests sind alle negativ. mehr

Ilia Gruev (v.l.), Yuya Osako und Milot Rashica von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Corona-Tests negativ - Werder gegen Hoffenheim findet statt

Die Bremer sind am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel aufgenommen. mehr

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg jubeln über ein Tor im Bundesliga-Spiel gegen Duisburg. © imago images / regios24

Spezial: 50 Jahre Frauenfußball - Geschichte einer Emanzipation

Am 31. Oktober 1970 ließ der Deutsche Fußball-Bund das Verbot für Frauenfußball fallen. Eine Erfolgsgeschichte begann. mehr