Stand: 03.03.2020 12:21 Uhr

CL: Flensburg am 18. März gegen Montpellier

Flensburg-Handewitts Holger Glandorf im CL-Viertelfinale gegen Montpellier HB. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/dpa Foto: EIBNER/beautiful sports/KOBERG
Holger Glandorf (l.) traf zuletzt in der Saison 2017/2018 auf Montpellier HB.

Die SG Flensburg-Handewitt trifft im Achtelfinale der Champions League auf Montpellier HB. Der deutsche Handball-Meister bestreitet das Heimspiel am 18. März und muss am 29. März in Frankreich antreten (jeweils 19 Uhr). Flensburg beendete die Gruppenphase nach dem 30:28-Sieg des dänischen Meisters Aalborg Handbold gegen Elverum HB/Norwegen als Tabellenfünfter der Gruppe A und geht damit einem Viertelfinale gegen den bereits für die Runde der letzten Acht qualifizierten THW Kiel aus dem Weg. Sollte der SG der Sprung in die nächste Runde gelingen, ist Champions-League-Rekordsieger FC Barcelona der Gegner.

Flensburg traf zuletzt in der Saison 2017/2018 im Viertelfinale der Champions League auf Montpellier, seinerzeit war nach einem 28:28 im Heimspiel durch ein 17:29 in Frankreich Endstation.

Kiel erst Ende April wieder im Einsatz

Kiel ist der erste deutsche Verein, der als Gruppensieger das Achtelfinale überspringt. Die "Zebras" greifen erst wieder Ende April in die Champions League ein, dann steht das Viertelfinale gegen Aalborg oder den FC Porto auf dem Programm. Das große Ziel der beiden norddeutschen Spitzenclubs ist das Final Four in Köln (30./31. Mai), das in den vergangenen drei Jahren ohne einen deutschen Club über die Bühne ging. 2014 gelang Flensburg-Handewitt im Finale gegen den THW der letzte große Coup in der Königsklasse.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 01.03.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Maximilian Philipp, Admir Mehmedi undd Maximilian Arnold (v.l.) vom VfL Wolfsburg bejubeln Arnolds Treffer zum 2:0 gegen Arminia Bielefeld © Witters Foto: Tim Groothuis

"Magic Maxi": Wolfsburg atmet dank Arnold auf

Der VfL Wolfsburg hat am fünften Bundesliga-Spieltag den ersten Sieg gefeiert. Bielefeld wurde 2:1 bezwungen. mehr

Bremens Manuel Mbom (l.) im Zweikampf mit dem Hoffenheimer Sebastian Rudy. © imago images Foto: Jan Huebner

Livecenter: Werder kassiert 1:1-Ausgleich

Kann Werder Bremen seinen guten Saisonstart gegen die TSG Hoffenheim bestätigten? Die Partie jetzt hier im Live-Ticker. mehr

Coach Daniel Thioune vom Hamburger SV © Witters Foto: TayDucLam

Der neue HSV: Mehr Moral, mehr Wucht, mehr Variabilität

Der HSV führt die Zweite Liga verlustpunktfrei an. Coach Daniel Thioune ist es gelungen, dem Team ein neues Gesicht zu geben. mehr

Etienne Amenyido (r.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Marnon Busch vom 1. FC Heidenheim © imago images / Jan Huebner

VfL Osnabrück punktet auch in Heidenheim

Zweitligist Osnabrück bleibt unter Neu-Coach Marco Grote unbesiegt. Am Sonntag spielte der VfL in Heidenheim 1:1. mehr