Stand: 01.10.2018 17:01 Uhr

Tribüne für Holstein Kiel: Keiner will sie bauen

Holstein Kiel spielt mit einer Sondergenehmigung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in der Zweiten Bundesliga, weil das Stadion der "Störche" für diese Liga eigentlich zu klein ist. Es passen nicht die erforderlichen 15.000 Zuschauer hinein. Eine neue Tribüne für 5.000 Fans soll das ändern - doch offenbar will diese niemand bauen. Nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein hat sich kein Generalunternehmer auf das europaweit ausgeschriebene Vorhaben beworben. Das kostet Zeit, die der Verein eigentlich nicht hat. Bislang war der Plan, dass Holstein Kiel das umgebaute Stadion zum Saisonstart 2019/20 im kommenden Sommer nutzen kann. Nun wird die Tribüne mindestens ein halbes Jahr später fertig.

Stöcken: Suchen sicheres Verfahren

Denn es muss eine neue Ausschreibung geben. "Wir machen uns jetzt auf die Suche nach einem vergaberechtlich sicheren Verfahren. Das heißt, dass wir genau prüfen, was man genau in einer solchen Situation tun kann, um die Anforderungen des Vergaberechts einzuhalten", sagte Kiels Sportdezernet Gerwin Stöcken (SPD). Die Stadt Kiel ist Eigentümerin des Stadions. Holstein Kiel wollte sich auf Nachfrage nicht äußern. Der Verein hatte seine Lizenz für die Zweite Liga unter Auflagen bekommen - unter anderem war mit der Deutschen Fußball Liga vereinbart worden, dass bis August kommenden Jahres die neue Gästetribüne fertiggestellt wird. Laut DFL ist die Lizenz durch die Verzögerung aber nicht in Gefahr.

Baukosten: Gut zwölf Millionen Euro

Der Umbau des Stadions ist schon lange geplant - hatte sich aber aufgrund europaweiter Ausschreibungen weiter verzögert. Die Ausschreibung war nötig geworden, weil sich Land und Stadt mit mehreren Millionen Euro an der Maßnahme beteiligen.

Weitere Informationen

Umbau beginnt: Neue Tribüne fürs Holstein-Stadion

Das Holstein-Stadion wird fit für die Zukunft gemacht, am Montag hat der Umbau begonnen. Auch in der Zweiten Liga spielte Holstein Kiel zuletzt nur mit einer Ausnahmegenehmigung. (04.06.2018) mehr

Ausbau-Probleme: Holstein zerstreut Bedenken

Die Bauarbeiten am Stadion von Fußball-Zweitligist Holstein Kiel müssen europaweit ausgeschrieben werden. Der Zeitplan wankt. Auswirkungen auf den Spielbetrieb befürchtet der Club jedoch nicht. (28.08.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.10.2018 | 16:00 Uhr