Stand: 23.02.2019 14:55 Uhr

Meier macht's! St. Pauli schlägt Ingolstadt

von Ingmar Deneke, NDR.de
St. Paulis Torjäger Alexander Meier bejubelt seinen entscheidenden Treffer.

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat am Sonnabend das ersehnte Erfolgserlebnis gefeiert. Nach zuvor zwei Niederlagen in Folge besiegten die Hamburger den FC Ingolstadt mit 1:0 (0:0). Im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielte Winterzugang Alexander Meier in der zweiten Hälfte den umjubelten Siegtreffer. Da die Konkurrenten Union Berlin und 1. FC Heidenheim am Freitagabend Punkte liegen gelassen hatten, stellten die Kiezkicker mit diesem wichtigen Dreier wieder den Anschluss an das Führungstrio her. "Die Tabelle lügt nicht. Wir sind dabei, aber es ist noch so eng und ein weiter Weg", sagte Torschütze Meier.

Viel Mittelfeld, wenig Chancen

"Leinen los, einfach spielen", hatte St. Paulis Trainer Markus Kauczinski im Vorfeld gefordert. In der Anfangsphase nahm sich vor allem Mats Möller Daehli diese Worte zu Herzen und machte ordentlich Dampf über die rechte Seite. Seine Flanken fanden allerdings keine Abnehmer. Die Mannschaften beharkten sich im Mittelfeld und ließen in der Defensive wenig zu. Die Ingolstädter wirkten dabei entschlossener und dominierten das Geschehen mit viel Ballbesitz. Nach einem kleinen Durchhänger entwickelte der FC St. Pauli nach einer halben Stunde wieder mehr Zug zum Tor, allerdings fehlte die Präzision im letzten Abspiel - ein Mangel, den auch die Angriffe der Gäste hatten. In der 44. Minute klappte es dann noch mit der ersten guten Chance des Spiels - und die hatte der Gastgeber: Nach einer Flanke von Waldemar Sobota stieg Meier am Fünfmeterraum hoch, köpfte aber nur in die Arme von FCI-Keeper und Ex-St.-Paulianer Philipp Tschauner.

Meier in der Mitte zur Stelle

23.Spieltag, 23.02.2019 13:00 Uhr

FC St. Pauli

1

FC Ingolstadt

0

Tore:

  • 1:0 Meier (55.)

FC St. Pauli: Himmelmann - L.-M. Zander, Hoogma, Avevor, Buballa - Knoll, Zehir (81. Carstens) - Sobota, Buchtmann (74. Schneider), Möller Daehli (85. Miyaichi) - Meier
FC Ingolstadt: Tschauner - Paulsen, Kotzke, Mavraj, Otavio Rosa da Silva - Krauße, Träsch, Kerschbaumer (76. Kutschke) - Pledl (67. C. Sahin), Kittel (72. Röcher) - Lezcano
Zuschauer: 29546 (ausverkauft)

Weitere Daten zum Spiel

Doch nach dem Seitenwechsel traf Meier ins Tor (55.): Nach einer Flanke von Daniel Buballa brauchte der "Fußball-Gott" keine übermenschlichen Fähigkeiten, um aus kurzer Distanz in Mitttelstürmermanier gegen den Lauf von Tschauner zu vollstrecken. Zuvor hatte Marvin Knoll bei einem Freistoß an der Mittellinie schnell geschaltet und den flinken Buballa in die Gasse geschickt. Das Tor spielte St. Pauli in die Karten, die Gäste fanden in dieser Phase keine Lösungen gegen die jetzt tiefer stehenden Hamburger. In der 71. Minute allerdings sorgte Sonny Kittel erstmals richtig für Gefahr, sein Schuss von der Strafraumkante strich zum Glück der St. Paulianer über den Kasten. Robin Krauße hatte die nächste Chance zum Ausgleich, köpfte nach einer Ecke knapp vorbei (82.). In der Nachspielzeit verpasste der eingewechselte Jan-Marc Schneider die Entscheidung für die Kiezkicker, verfehlte aus 20 Metern den leeren Kasten. So blieb der Meier-Treffer der einzige des Nachmittags.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 23.02.2019 | 22:40 Uhr

Mehr Sport

00:39
Hamburg Journal

Ausblick auf die Beachvolleyball-WM in Hamburg

18.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
07:09
Sportclub

Ludwig/Kozuch: "Tokio ist das große Ziel"

17.03.2019 23:00 Uhr
Sportclub
29:39
Sportclub