Stand: 16.05.2020 10:09 Uhr

Kiel kehrt zurück - Vorfreude auf erstes Geisterspiel

Der Wiederbeginn der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende ist umstritten und von Kritik begleitet. 65 Tage nach der Unterbrechung durch die Corona-Pandemie wird die Saison in beiden Spielklassen heute fortgesetzt. Zweitligist Holstein Kiel führt die Reise dabei nach Regensburg. Bereits am Freitagmittag ging es für die Schleswig-Holsteiner per Charterflieger nach Süddeutschland. Heute (13 Uhr) steht für Holstein dann das erste Geisterspiel im fast leeren Regensburger Stadion auf dem Programm. Nur rund 300 Personen dürfen sich in und um die Arena herum aufhalten.

Reese erinnert sich an Kindertage: Kicken ohne Fans

Nach einer Woche Hotel-Quarantäne sei die Vorfreude auf den Wiederbeginn bei den Kielern groß, sagt KSV-Coach Ole Werner. "Wir alle haben damals angefangen, Fußball ohne Fans zu spielen, weil wir Spaß an dem Spiel hatten und haben. Ich denke, da kann man sich an seine Kindertage erinnern und sich freuen, dass man jetzt eine sehr pure Form von Fußball hat", meint Stürmer Fabian Reese. Allerdings ist den Kielern klar, dass trotz des Hygiene-Konzepts der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ein Restrisiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus bleibt. "Ich glaube, in dieser Phase wird jeder mal an den Punkt kommen, wo jeder mal Unterstützung braucht, jeder mal ein Tief hat - vielleicht an der einen oder anderen Sache zweifelt. Aber aktuell muss ich sagen, ist mein Eindruck der, dass wir damit gut umgehen", sagt Coach Werner.

"Wir sind nicht auf dem Stand, auf dem wir aufgehört haben"

Doch beim ersten Spiel nach zehn Wochen ist alles offen. Kein Team weiß, wo es nach dem kurzen Teamtraining steht. "Wir sind so gut wie möglich vorbereitet. Aber wir sind nicht auf dem Stand, auf dem wir aufgehört haben", stellt Werner klar. Die Kieler sind Tabellensiebter, Regensburg lauert auf Platz zehn mit lediglich zwei Punkten weniger.

Dehm nach Verletzung wieder zurück im Kader?

Bislang war Regensburg ein gutes Pflaster für Holstein Kiel. Beim Rivalen SSV Jahn gab es letztmals vor sieben Jahren eine Niederlage. Damals verlor Holstein mit 0:1. Seitdem holten die Schleswig-Holsteiner in der Oberpfalz zehn Punkte in vier Partien. Nach fast zehn Monaten Verletzungspause wegen eines Schienbeinbruchs steht KSV-Verteidiger Jannik Dehm vor der Rückkehr in den Kader.

Weitere Informationen
Ein Fußballer vor leeren Zuschauerrängen © picture alliance / sampics / Stefan Matzke

Wiederbeginn im Profifußball: Pro und Contra

Dass die Fußball-Bundesligen in Deutschland ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen, sorgt für Diskussionen. Thomas Perlebach und Alexander Bleick mit zwei unterschiedlichen Meinungen. mehr

Ein Spielball der Fußball-Bundesliga auf einem Podest. © imago images / Thomas Frey

Geisterspiele im Fußball: Das sind die Regeln

Das Hygiene- und Sicherheitskonzept der DFL hat gravierende Änderungen für den Ablauf der Spiele in der Fußball-Bundesliga zur Folge. Die wichtigsten im Überblick. mehr

Mönchengladbachs Oscar Wendt beim Eckball © imago images/Laci Perenyi

Bundesliga-Neustart: Eine Reise ins Ungewisse

Am Wochenende nimmt die Fußball-Bundesliga ihren Spielbetrieb wieder auf. Es wird ein nie dagewesenes Experiment mit zahllosen offenen Fragen, vor allem denen nach Fairness und Chancengleichheit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.05.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Marco Friedl (SVW) und Romano Schmid (SVW) enttäuscht zur Halbzeit. © IMAGO / Poolfoto Foto: Uwe Kraft

Werder Bremen verliert in Dortmund fünftes Ligaspiel in Folge

Auch eine frühe Führung gab den Hanseaten beim BVB keine Sicherheit. Binnen neun Minuten kassierten sie drei Gegentore. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr