Stand: 18.09.2020 06:08 Uhr

HSV gegen Fortuna mit 1.000 Fans - und Neuzugang Heyer

Der Zweitliga-Auftakt des HSV heute im Volksparkstadion gegen Fortuna Düsseldorf (18.30 Uhr, im NDR Livecenter) wird vor lediglich 1.000 Zuschauern stattfinden. Der Club richte sich dabei nach der aktuell gültigen Verordnung, teilten die Hamburger am Donnerstag mit. Die Besucher sollen alle auf der Westtribüne Sitzplätze einnehmen. Die Tickets wurden im Losverfahren vergeben. Zunächst hatte der Zweitligist mit 4.000 Fans zur Saisonpremiere geplant.

Die HSV-Verantwortlichen hoffen, "dass für die nächsten Heimspiele auf Basis einer neuen Verordnungslage entsprechend mehr Fans ihr Team unterstützen können", hieß es. Am vergangenen Dienstag hatten sich die Bundesländer angesichts der Corona-Pandemie auf eine sechswöchige Testphase mit einer Auslastung von maximal 20 Prozent der jeweiligen Stadion- oder Hallenkapazität geeinigt.

Weitere Informationen
Uwe Seeler © Witters Foto: Tim Groothuis

Seeler: "Zum Bundesliga-Start auf die Füße kommen"

Der schwere Sturz wirkt zwar noch nach, aber HSV-Ikone Uwe Seeler ist "auf dem aufsteigenden Ast". Die Arbeit mit einem Physiotherapeuten stimmt den 83-Jährigen optimistisch. mehr

"Natürlich hätten wir uns mehr als 1.000 Zuschauer gewünscht, freuen uns aber, dass überhaupt Fans dabei sein können", sagte HSV-Coach Daniel Thioune am Donnerstag.

Leistner am Freitag wohl nicht dabei

Nach dem Pokal-Debakel in Dresden (1:4) und dem anschließenden Ausraster von Verteidiger Toni Leistner brauchen die Hamburger am Freitag dringend einen Sieg, um nicht früh in der Saison in die erste Krise zu rutschen. Leistner wird dabei wohl nicht helfen können. "Es ist davon auszugehen, dass er nicht zur Verfügung steht“, sagte Thioune. Der Defensivmann ist derzeit vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie vom Team "isoliert", weil er bei seiner Aktion in Dresden direkten Kontakt zu mehreren Fans auf der Tribüne hatte. Zudem droht eine Sperre durch den DFB.

Weitere Informationen
HSV-Coach Daniel Thioune gibt seinen Spielern Anweisungen. © Witters Foto: Tay Duc Lam

Teamcheck HSV: Die Ansprüche werden kleiner

Der Hamburger SV startet in seine dritte Zweitliga-Saison. Doch anders als in den vergangenen beiden Spielzeiten ist er kein klarer Aufstiegskandidat. Der Teamcheck. mehr

Ob der HSV gegen seinen Neuzugang eine Strafe verhängen wird, ist noch unklar. Sportvorstand Jonas Boldt deutete an, dass der Club wohl darauf verzichten und Leistner lieber in soziale Projekte einbinden wolle.

Neuzugang Heyer gegen Düsseldorf schon im Kader?

Eine Alternative für die Innenverteidigung steht bereits parat. Der Wechsel von Moritz Heyer, der von Thiounes Ex-Club VfL Osnabrück kommt, ist seit Donnerstagabend perfekt. Nach dem absolvierten Medizincheck unterschrieb der 25-Jährige einen Vertrag bis 2023 und trainierte sogar bereits mit dem Team. "Moritz ist ein athletisch starker Defensivspieler, der auf mehreren Positionen eingesetzt werden kann. Die Tatsache, dass er schon in Osnabrück mit Daniel Thioune zusammengearbeitet hat, wird seine Integration in das Team erleichtern", sagte Sportdirektor Michael Mutzel. Thioune hatte zuvor bereits erklärt, dass Heyers Debüt gegen die Fortuna nicht unmöglich sei.

Ein neuer Keeper wird hingegen nicht zwischen den Pfosten stehen. Zuletzt war spekuliert worden, dass die Hamburger Florian Müller von Mainz 05 ausleihen wollten, wenn Julian Pollersbeck wie erwartet zu Olympique Lyon transferiert wird. Müller wechselte jedoch am Dienstag zum SC Freiburg. So wird auch gegen Fortuna Düsseldorf Daniel Heuer Fernandes im HSV-Tor stehen.

Weitere Informationen
Die enttäuschten HSV-Profis Josha Vagnoman, Amadou Onana und Klaus Gjasula (v.l.) © Witters

Aufbruch ade? Ein Alptraum-Abend für den HSV

Pokal-Aus und der Eklat um Leistner: Die Saison hat noch gar nicht richtig begonnen, da befindet sich der HSV schon wieder im Krisen-Modus. Trainer Thioune hat viele Baustellen zu beackern. mehr

Im leeren Volksparkstadion in Hamburg liegen zwei Bälle im Tornetz. © Witters Foto: Valeria Witters

Fan-Rückkehr: Nur 500 in Niedersachsen - 1.000 beim HSV

In Niedersachsen beginnt die Probephase zur Rückkehr der Fans in die Stadien eine Woche später. Auch der HSV darf weniger Zuschauer als erhofft in seine Arena lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.09.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Christian Santos vom VfL Osnabrück (l.) im Kopfballduell © imago images/Jan Huebner Foto: Florian Ulrich

Osnabrücker Remis-Könige schlagen wieder zu - Sorge um Santos

Der VfL ist auch nach dem fünften Saisonspiel noch ungeschlagen - gegen Darmstadt 98 gab es aber schon das vierte Remis. mehr

Sonny Kittel (l.) vom Hamburger SV im Duell mit Sebastian Ohlsson vom FC St. Pauli (Bild aus der Zweitliga-Saison 2019/2020) © Witters Foto: TayDucLam

HSV gegen St. Pauli: Neue Derbyhelden gesucht

Der HSV geht am Freitag als Favorit in das Hamburger Stadtderby gegen St. Pauli. Zuletzt aber siegte der Kiezclub zweimal. mehr

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Die Stürmer Niclas Füllkrug und Davie Selke (v.l.) von Werder Bremen © imago images / Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Auch Selke fällt aus - Werder mit "Bubi"-Sturm in Frankfurt

Werder Bremen muss in Frankfurt auf Niclas Füllkrug und Davie Selke verzichten. Die Sturm-Alternativen sind rar - und jung. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr