Stand: 18.06.2019 15:30 Uhr

VfL Osnabrück: Rekordspieler Danneberg wird Co-Trainer

Tim Danneberg hört auf, bleibt dem VfL Osnabrück aber als Co-Trainer erhalten.

Nach 332 Einsätzen ist für Tim Danneberg Schluss. Der Drittliga-Rekordspieler beendet seine aktive Fußballkarriere. Das teilte der VfL Osnabrück am Dienstag mit. Beim Zweitliga-Aufsteiger hatte der 33-Jährige zuletzt keinen neuen Vertrag erhalten. Trotzdem geht es für Danneberg bei den "Lila-Weißen" weiter - als Co-Trainer. Wie der Club gleichzeitig bekannt gab, wird der Rekordmann ins Team von Cheftrainer Daniel Thioune eingebunden. Angaben über die Vertragslaufzeit machten die Osnabrücker nicht.

"Ich freue mich, meine Erfahrung nun als Co-Trainer einbringen zu können und bin gleichzeitig froh, dem VfL erhalten zu bleiben", sagte Danneberg. "Wie ich bereits nach dem Aufstieg und der Verabschiedung sagte, ich habe das Gefühl hier noch nicht fertig zu sein."

Zweitliga-Aufstieg als "Krönung der Spielerkarriere"

Für den Schritt vom Platz an die Seitenlinie brauchte der gebürtige Mindener, der auch für Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel auflief, etwas Zeit. "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Entscheidung, sportlich nicht weiter auf mich zu setzen, erst verarbeiten musste", so Danneberg. "Ich habe mir danach die Zeit genommen, um mich intensiv mit meiner Familie über meine berufliche Zukunft zu beraten und habe den Entschluss gefasst, meine Spielerkarriere mit dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga als Krönung zu beenden."

Trainingsauftakt am Donnerstag

Somit wird der ausgebildete Fitnesstrainer am Donnerstag beim Trainingsauftakt des VfL neben Thioune und Merlin Polzin die Übungen seiner Ex-Teamkollegen leiten. Danneberg soll sich unter anderem um den Übergang von Talenten in den Profibereich kümmern. Auch in die Spiel- und Trainingsbeobachtung wird der Ex-Profi eingebunden.

Ramos Gameiro neuer Spielanalyst

Hier bekommt es Danneberg mit einem weiteren Neuzugang im Funktionsteam zu tun - Rafael Ramos Gameiro. Wie der VfL ebenfalls mitteilte, heuert der 28 Jahre alte Absolvent der Sporthochschule Köln als Spielanalyst beim Zweitligisten an. "Mit dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga sind nicht nur die Anforderungen, sondern auch die technischen Möglichkeiten gewachsen. Diesen Bedarf und diese Notwendigkeiten können wir mit Tim als weiteren Co-Trainer und Rafael als Analysten professionell abdecken", sagte VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes.

Weitere Informationen

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der fünf norddeutschen Fußball-Zweitligisten Hannover 96, Hamburger SV, Holstein Kiel, FC St. Pauli und VfL Osnabrück zur Saison 2019/2020 im Überblick mehr

Sommerfahrplan VfL Osnabrück

Am 20. Juni ist der Aufsteiger VfL Osnabrück in die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison gestartet. Alle Termine der Niedersachsen im Überblick. mehr

Stadt Osnabrück hilft VfL bei Stadion-Modernisierung

Aufsteiger VfL Osnabrück erhält bei der Erfüllung der Lizenzauflagen für die Zweite Liga Hilfe von der Stadt Osnabrück, die 3,2 Millionen Euro für die Stadion-Modernisierung zur Verfügung stellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport Aktuell | 18.06.2019 | 17:00 Uhr