Stand: 31.03.2020 18:56 Uhr

Gehaltsverzicht: "96-Familie hält zusammen"

Die Zweitliga-Fußballer von Hannover 96 haben einem Verzicht auf Teile ihres Gehalts in der Coronavirus-Krise zugestimmt. Trainer Kenan Kocak sowie der Sportliche Leiter Gerhard Zuber schlossen sich dem Team an. Mit dem eingesparten Geld soll ein Beitrag zur Sicherung der Arbeitsplätze von Mitarbeitern des Vereins geleistet werden. Das teilten die Niedersachsen am Dienstagabend mit.

Impuls kam aus der Mannschaft

"Das ist ein großer Beitrag der Mannschaft, der zeigt, dass die 96-Familie zusammenhält - und zwar nicht nur in guten, sondern auch in schwierigen Zeiten", erklärte Zuber. "Es war uns ein großes Bedürfnis, uns solidarisch mit den vielen Mitarbeitern zu zeigen", sagte 96-Kapitän Marvin Bakalorz: "Wir haben in der Mannschaft heute und in den vergangenen Tagen mehrere Ideen und Modelle diskutiert und uns dann gemeinsam mit der Clubführung, 'Gerry' Zuber und Kenan Kocak für diese Lösung entschieden." 

Weitere Informationen

96-Clubchef Kind: Geisterspiele dringend notwendig

Hannovers Mehrheitsgesellschafter Martin Kind hat sich für eine Fortsetzung der Fußball-Saison mit Geisterspielen ausgesprochen. Ansonsten würden "nur wenige Clubs" überleben. mehr

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 31.03.2020 | 19:30 Uhr