Stand: 22.03.2019 13:21 Uhr

HSV: Holtby muss im Sommer gehen

Nach vier Jahren ist für Lewis Holtby beim HSV Schluss.

Fußball-Zweitligist Hamburger SV und Mittelfeldspieler Lewis Holtby gehen ab Sommer getrennte Wege. Der auslaufende Vertrag des 28-Jährigen werde nicht verlängert, teilten die Hanseaten am Freitag auf ihrer Homepage mit. "Lewis hat die Entscheidung sehr professionell aufgenommen. Er wird sich weiterhin maximal in unsere gemeinsamen Aufgaben knien und seinen Beitrag dazu leisten, mit dem HSV den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erreichen", erklärte HSV-Sportchef Ralf Becker.

Seit 2014 beim HSV

Den Verantwortlichen sei es wichtig gewesen, "dem verdienten HSV-Spieler die Entscheidung fair und frühzeitig zu kommunizieren", hieß es weiter. Holtby - einer der Topverdiener beim HSV - war 2014 zunächst als Leihspieler von Tottenham Hotspur an die Elbe gewechselt. 2015 wurde er fest verpflichtet. In der Bundesliga spielte Holtby auch für Schalke 04, den FSV Mainz 05 und den VfL Bochum. Dreimal war er in die deutsche Nationalmannschaft berufen worden.

Der Kader des HSV

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 22.03.2019 | 14:25 Uhr