Stand: 23.11.2019 10:45 Uhr

HSV: Von Heimstärke, Hunt und Harnik

Bild vergrößern
Die HSV-Routiniers Martin Harnik (l.) und Aaron Hunt sind wieder fit.

Zu Hause ist die Welt des Fußball-Zweitligisten HSV noch in Ordnung, etwas überspitzt formuliert. Während der Aufstiegsfavorit auswärts zuletzt vier Mal in Folge nicht über ein Remis hinauskam, wobei das jüngste 1:1 in Kiel in Unterzahl als Erfolg gewertet werden kann, läuft es im Volksparkstadion wie geschmiert. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking ist mit fünf Siegen und einem Unentschieden das heimstärkste Team der Liga. Diese Erfolgsserie will der Tabellenzweite heute gegen Dynamo Dresden ausbauen (13 Uhr, im NDR Livecenter).

HSV-Trainer Hecking: "Haben gar nichts erreicht"

"Jetzt geht es darum, bis Weihnachten voll durchzuziehen und möglichst viele Punkte zu holen. Damit wollen wir gegen Dresden anfangen", sagte Hecking und redete seinen Profis ins Gewissen: "Wir haben gar nichts erreicht bis jetzt, null komma null. Mit 26 Punkten kannst du auch noch absteigen." Das dürfte dem in diesem Jahr ausgewogen zusammengestellten HSV-Team mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht passieren, aber die Absicht hinter Heckings überspitzter Aussage war klar: Keiner beim HSV soll sich auf irgendetwas ausruhen.

HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes © imago images/Michael Schwarz

HSV-Torwart Heuer Fernandes: "Haben enorme Qualität"

Daniel Heuer Fernandes spielt bislang eine gute Saison im Tor des HSV. Der Keeper will der Mannschaft mit seinen Paraden helfen und freut sich auf die Heimspiele im Volksparkstadion.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hecking warnt vor Dynamo Dresden

Gleichzeitg warnte er sein Team vor dem Tabellenvorletzten aus Dresden. "Dynamo ist nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt. Sie sind eine der besten fußballspielenden Mannschaften in der Zweiten Liga, aber sie haben sich noch nicht belohnt", sagte Hecking und fügte mit Blick auf das Spiel am heutigen Sonnabend hinzu: "Ich hoffe, dass es so bleibt."

Martin Harnik und Aaron Hunt zurück beim HSV

Personell muss der HSV-Trainer vor allem im Offensivbereich ein wenig umbauen. Lukas Hinterseer fällt ebenso aus wie Youngster Xavier Amaechi (beide Oberschenkelprobleme). Bakery Jatta fehlt wegen seiner Rotsperre. Gut für Hecking, dass Martin Harnik und Aaron Hunt wieder dabei sind. "Beide sind fit. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Beide von Beginn an spielen", verriet der 55-Jährige.

Mögliche Aufstellung HSV

Weitere Informationen

Experte: HSV-Finanzen "mittelschwere Katastrophe"

Fußball-Zweitligist HSV schreibt seit Jahren rote Zahlen. Finanzexperte Kai Krebs analysiert im Interview die Situation und kritisiert dabei vor allem die Arbeit von Finanzvorstand Frank Wettstein. mehr

Ex-HSV-Trainer Wolf heuert in Belgien an

Champions League statt Zweite Liga: Sechs Monate nach seinem Aus beim HSV hat Hannes Wolf beim belgischen Meister KRC Genk angeheuert. Die Hamburger können ihn von der Gehaltsliste streichen. mehr

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 24.11.2019 | 22:50 Uhr