HSV-Trainer Daniel Thioune © Witters

HSV-Trainer Thioune fordert Konstanz und hofft auf die Wende

Stand: 12.12.2020 10:31 Uhr

Fußball-Zweitligist HSV steckt in der Krise. Zuletzt waren es fünf Spiele in Folge ohne Sieg und drei Niederlagen in Serie für den Aufstiegsanwärter. Im Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 hofft Trainer Daniel Thioune auf die Wende.

"Ich habe großes Vertrauen in den Kader. Die Qualität im Training ist hoch. Was wir brauchen, ist, dass wir im Spiel Konstanz über 90 Minuten reinbringen müssen", sagte der Coach vor dem heutigen Duell (13 Uhr, im NDR Livecenter) beim Tabellen-14. "Wir haben die Mannschaft in dieser Woche aufgerichtet, weil sie sich gegen Hannover unterm Strich gut präsentiert hat, wenn auch das Ergebnis nicht gepasst hat." Am Ende hieß es 0:1 aus Sicht der Hamburger.

Thioune: "Aktuell ist niemand glücklich"

Das Thioune-Team grüßte nach einen perfekten Saisonstart lange Zeit von der Tabellenspitze, ist nun aber auf Rang vier abgerutscht. "Aktuell ist niemand glücklich mit der Situation und den Resultaten. Uns allen täte es gut, wenn wir jetzt wieder Spiele gewinnen", sagte der HSV-Trainer, der mit den Routiniers die Wende schaffen möchte: "Die Achse mit Sven Ulreich, Toni Leistner, Klaus Gjasula und Simon Terodde kommt langsam in den Flow", sagte der HSV-Coach.

Der 46-Jährige erwartet einen Gegner, dessen Trainer Markus Anfang "den spielerischen Ansatz sucht" und der sich bisher unter Wert verkauft habe. "Darmstadt 98 hat oft einen hohen Aufwand betrieben, sich aber nicht entsprechend belohnt", so Thioune.

Kittels Gelb-Rot "besprochen und erledigt"

Nicht mithelfen beim Anlauf auf den ersten Dreier seit dem 24. Oktober können der Langzeitverletzte Rick van Drongelen (im Aufbau nach Kreuzbandriss) und Sonny Kittel, der nach einer Gelb-Roten Karte gesperrt ist. "Wir haben das intern besprochen, das Ganze bleibt auch intern, die Angelegenheit ist aber erledigt", betonte Thioune. Die zuletzt angeschlagenen Spieler Simon Terodde, Jan Gyamerah und Bobby Wood können nach dem Stand von Donnerstag gegen Darmstadt dabei sein.

Weitere Informationen
Klaus Gjasula vom Hamburger SV ist ratlos © Witters Foto: Valeria Witters

Alles, nur kein Zufall: Wie der HSV in die Krise rutschte

Der HSV hat das Gewinnen verlernt. Und das hat (schlechte) Gründe. Das seit fünf Spielen sieglose Team steht sich selbst im Weg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 12.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungenermaßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Sie Osnabrücker bejubeln ihren Führungstreffer. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Livecenter: VfL Osnabrück empfängt Erzgebirge Aue

Findet der VfL Osnabrück im Heimspiel gegen Aue in die Erfolgsspur zurück? Die Zweitligapartie ab 18.30 Uhr im Liveticker. mehr

Lukas Hinterseer © Witters

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal. mehr

Helfer räumen den Platz des Ludwigsparkstadions des 1. FC Saarbrücken von Schnee frei © imago images / Jan Huebner

Verrückt: Warum Lübeck in Frankfurt gegen Saarbrücken spielt

Das Duell findet am Main statt, weil die Saarländer ihre Rasenheizung wegen eines Gerichtsstreits nicht in Betrieb nehmen können. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr