Stand: 15.07.2020 18:05 Uhr

HSV holt "Kartenkönig" Klaus Gjasula

Ein Mann fürs Grobe: Mittelfeldspieler Klaus Gjasula.

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat Klaus Gjasula unter Vertrag genommen. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom SC Paderborn und erhält einen Vertrag bis 2022. Das teilte der HSV am Mittwochabend nach dem üblichen Medizincheck mit. Gjasula ist sportlich ein Mann der härteren Gangart. In der vergangenen Spielzeit sah er 17 Mal die Gelbe Karte und stellte damit einen Bundesliga-Rekord auf.

Gjasula: "Atmosphäre hat mich gepackt"

Dem Vernehmen nach soll Bundesliga-Absteiger Paderborn Gjasula ein verbessertes Angebot unterbreitet haben, der Defensiv-Spezialist lehnte jedoch ab. "Ich habe in der vorletzten Saison hier im Volksparkstadion mit Paderborn gespielt, und die Atmosphäre hat mich nachhaltig gepackt", sagte Gjasula. "Der HSV war seitdem ein besonderer Verein, den ich fortlaufend verfolgt habe. Als nun der Anruf aus Hamburg kam, musste ich nicht lange überlegen." Nach Amadou Onana aus der Hoffenheimer U19 ist der erfahrene Gjasula der zweite Neuzugang des HSV für die kommende Saison.

Der Mann mit dem Helm

Optisch sticht Gjasula, der fünfmal für die albanische Nationalmannschaft aufgelaufen ist, ebenfalls heraus: Nachdem er sich zweimal in Kopfballduellen schwere Gesichtsverletzungen zugezogen hatte (unter anderem 2013 einen Jochbeinbruch), spielt er seit Jahren mit einem eigens angefertigten Helm. Den benötige er inzwischen eigentlich gar nicht mehr, behalte ihn aber als Glücksbringer.   

Weitere Informationen

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten HSV, Hannover 96, Holstein Kiel, VfL Osnabrück, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig in der Saison 2020/2021. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 15.07.2020 | 19:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Zweite-Bundesliga-Hamburg-HSV,hsv23832.html

Mehr Sport

02:00
Hamburg Journal