Stand: 28.05.2020 23:04 Uhr

2:3 in Stuttgart: Bitterer Abend für den HSV

von Sebastian Ragoß, NDR.de

Der HSV hat in der zweiten Fußball-Bundesliga eine schmerzhafte Niederlage kassiert. Trotz einer 2:0-Halbzeitführung verlor die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am Donnerstag noch mit 2:3 beim VfB Stuttgart. Gegen einen in der ersten Hälfte sehr schwachen VfB verpassten die Hamburger einen vorentscheidenden Sieg im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg. Mit versteinerter Miene stand Hecking nach dem Schlusspiff auf dem Rasen. Sein Team ist nur noch Tabellen-Dritter, lediglich einen Zähler vor dem 1. FC Heidenheim. "Das ist ein extrem bitterer Abend", sagte Hecking: "Wir müssen als Mannschaft die Antwort geben."

HSV kontrolliert zunächst das Geschehen

Die kommende Partie gegen Wehen Wiesbaden am Sonntag (13.30 Uhr) wird zeigen, ob der HSV eine Antwort auf den Rückschlag hat. Denn eine Spitzenmannschaft darf in dieser Form eigentlich nicht verlieren.

28.Spieltag, 28.05.2020 20:30 Uhr

VfB Stuttgart

3

Hamburger SV

2

Tore:

  • 0:1 Pohjanpalo (16.)
  • 0:2 Hunt (45. +2, Handelfmeter)
  • 1:2 Endo (47.)
  • 2:2 Gonzalez (60., Foulelfmeter)
  • 3:2 Castro (90. +2)

VfB Stuttgart: Kobel - P. Stenzel, Kaminski, Badstuber, Mola - Endo, Mangala (82. Castro) - Förster, Wamangituka (78. Churlinov) - Gonzalez (90.+4 M. O. Kempf), Al Ghaddioui (78. Kalajdzic)
Hamburger SV: Heuer Fernandes - Leibold, Letschert, van Drongelen, Vagnoman (84. Beyer) - Fein - Dudziak (69. Schaub), Hunt - Harnik (69. Samperio Bustara), Pohjanpalo (81. Hinterseer), Jatta
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Vollmundig hatte VfB-Coach Pellegrino Matarazzo "extrem viel Feuer" bei seinem Team angekündigt. Was seine Elf auf dem Platz folgen ließ, war jedoch eine einzige Enttäuschung. Der HSV kontrollierte die Partie und wurde von den Stuttgartern regelmäßig zu guten Chancen eingeladen. Die erste leitete Verteidiger Pascal Stenzel mit einem Katastrophen-Fehlpass ein, doch Martin Harniks Kopfball war leichte Beute für VfB-Schlussmann Gregor Kobel. Dennoch: Diese Szene nach zehn Minuten setzte den Ton für die gesamte erste Hälfte.

In der 16. Minute ging der HSV verdient in Führung. Joel Pohjanpalo köpfte im Anschluss an einen Eckball, den Stuttgarts Nicolas Gonzalez unglücklich verlängerte, ein. Die Schwaben erwachten anschließend ein wenig aus ihrer Lethargie. Wie ein Aufstiegsaspirant spielten sie allerdings nicht: Viel zu oft wurde der Ball auf gut Glück nach vorne gedroschen. Hamburgs Keeper Daniel Heuer Fernandes musste nur bei zwei Schüssen von Silas Wamangituka (25.) und Holger Badstuber (30.) eingreifen.   

Hunt verwandelt Elfmeter souverän 

Direkt vor dem Seitenwechsel erhöhten die Hamburger auf 2:0. Nach einem Handspiel von Stenzel entschied Schiedsrichter Christian Dingert auf Elfmeter. Ein wenig Glück war für den HSV dabei, denn im entscheidenden Zweikampf hatte sich Timo Letschert bei Stenzel aufgestützt. Der Videoschiedsrichter griff aber nicht ein, Kapitän Aaron Hunt verwandelte sicher (45.+2).  

Stuttgart dreht nach der Pause auf

Wären Zuschauer im Stadion gewesen, hätten sie den VfB mit einem lauten Pfeifkonzert in die Kabine geschickt. Und sie wären in der zweiten Hälfte auf ihre Kosten gekommen. Wie verwandelt kam Stuttgart aus der Pause und schöpfte nach dem Kopfballtor von Wataru Endo (47.) wieder Hoffnung. Und plötzlich war es mit der Souveränität im HSV-Spiel vorbei: Die Schwaben drängten auf den Ausgleich und bekamen nach einem Foul von Heuer Fernandes an Orel Mangala ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Gonzalez traf genauso sicher wie Hunt (60.).  

Castro mit der Entscheidung

Die Führung war dahin, doch der HSV fing sich wieder und war in einem nun temporeichen Spiel die etwas bessere Mannschaft. Zu einem weiteren Treffer reichte es allerdings nicht, im Gegenteil: Stenzel traf mit einem Freistoß in der 89. Minute den Pfosten, für den K.o. sorgte schließlich Gonzalo Castro, der in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ball über die Linie drückte. "Am Ende musst du cleverer sein, einen Punkt mitnehmen und nicht noch mal in einen Konter rennen", ärgerte sich Hecking.

Weitere Informationen
Die Zweitliga-Meisterschale © Witters Foto: Valeria Witters

Das Restprogramm im Zweitliga-Aufstiegskampf

Der HSV kann im Zweitliga-Aufstiegskampf noch die Relegation erreichen. Schaffen die Hamburger den Sprung in die Fußball-Bundesliga? Das Restprogramm der Spitzenteams auf einen Blick. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 28.05.2020 | 23:03 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Zweite-Bundesliga-Hamburg-HSV,hsv23638.html

Mehr Fußball-Meldungen

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Eibner

HSV: Kein Ende im Fall Jatta - Ist das noch gerechtfertigt?

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein zweites Gutachten in Auftrag gegeben, das die Identität des Fußballprofis klären soll. Ist das noch verhältnismäßig? mehr

Wolfsburgs Marin Pongracic mit Mund-Nasen-Schutz © picture alliance/dpa | Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Sportler, Corona und die Langzeitfolgen: "Manche haben zu knapsen"

Der Lungenfacharzt Klaus Rabe warnt vor langwierigen Problemen auch bei Sportlern. Die Gründe dafür werden gerade erst erforscht. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

Platz vier winkt - Weghorst und Wolfsburg weiter hungrig

Treffer des Niederländers könnten den Niedersachsen zu einem Sieg in Mainz und zum Sprung auf einen Champions-League-Platz verhelfen. mehr

Davie Selke (l.) und Joshua Sargent von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werder im Kampf um die Klasse: Der Zweck heiligt die Mittel

Von der Spielidee des schönen Fußballs ist an der Weser nicht mehr viel übrig. Für Trainer Florian Kohfeldt schlicht Realismus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr