St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann

FC St. Pauli verlängert vorzeitig mit Sportchef Bornemann

Stand: 15.07.2021 10:48 Uhr

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat den Vertrag mit seinem Sportchef Andreas Bornemann vorzeitig verlängert. Das teilte der Club am Donnerstag mit.

Der 49-Jährige hatte das Amt bei den Kiezkickern im Juli 2019 übernommen und damals für drei Jahre unterschrieben. Über die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers machte der Club keine Angaben.

"Wir sind von Andreas Bornemann und seiner inhaltlichen Arbeit und Einstellung überzeugt und freuen uns daher sehr, dass wir uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigen konnten", sagte Präsident Oke Göttlich. "Er hat in den vergangenen zwei Jahren eine Entwicklung vorangetrieben, die während anspruchsvollster Zeiten in vielen Bereichen unseres Profibereichs positiv Einfluss nimmt."

Weitere Informationen
Trainer Timo Schultz (2.v.r.) beim Lauftraining mit den Profis des FC St. Pauli. © Witters

FC St. Pauli: Nur mittendrin oder auch oben dabei?

Zählen die Kiezkicker in der kommenden Zweitliga-Saison zum Kreis der Aufstiegskandidaten? Der Teamcheck. mehr

Die schwierige Saison zu Corona-Zeiten habe gezeigt, dass sich das Festhalten an einer gemeinsamen Perspektive für den sportlichen Bereich und das Bekenntnis zu Kontinuität bezahlt machen, sagte der 45 Jahre Clubchef weiter.

"Weiterentwicklung der Mannschaft an erster Stelle"

"Ich denke, dass wir in den vergangen beiden Jahren gute Fortschritte gemacht haben, aber gleichzeitig auch noch viel vorhaben. Natürlich steht die Weiterentwicklung der Mannschaft an erster Stelle, wir möchten uns aber auch infrastrukturell und in der Förderung unserer Talente im Nachwuchsleistungszentrum weiter verbessern", betonte Bornemann. "Wir haben ein gemeinsames Konzept, und ich habe große Freude daran, unsere Ideen für die Zukunft des Vereins umzusetzen."

Der FC St. Pauli startet am 25. Juli (13.30 Uhr) mit dem Nordduell gegen Holstein Kiel am Millerntor in die neue Zweitligasaison.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 15.07.2021 | 12:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

FC St. Pauli

Mehr Fußball-Meldungen

Ein Fan von Hansa Rostock, vor ihm eine gestohlene Fahne des FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothius

Eskalation mit Ansage? Fans von St. Pauli und Hansa im selben Zug

Mehr als 2.000 Fans der Hamburger wollen nach Rostock fahren. Einen Sonderzug für sie gibt es nicht, beide Fanlager könnten in Regionalbahnen aufeinandertreffen. mehr