Hannovers Spieler bejubeln einen Treffer, während Braunschweigs Dong-won Ji enttäuscht ist. © IMAGO / Joachim Sielski

Niedersachsen-Derby: 96 holt drei Punkte im Eintracht-Stadion

Stand: 06.02.2021 20:55 Uhr

Hannover 96 hat das Niedersachsen-Derby bei Eintracht Braunschweig mit 2:1 (2:1) gewonnen. Während die "Roten" in der Zweitliga-Tabelle nach oben schielen, bleiben die "Löwen" auf einem direkten Abstiegsplatz.

von Florian Neuhauss

Die Niederlage tut den Braunschweigern in vielerlei Hinsicht weh. Denn wie schon im Hinspiel (1:4) und zuletzt gegen den HSV (2:4) verspielte die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer am Sonnabend erneut eine Führung - und ließ sich durch ein Gegentor aus der Bahn werfen. Denn eigentlich hatte die Eintracht alles im Griff. 96 setzte einen Doppelschlag und hätte das intensive (sechs Gelbe Karten), aber nie hochklassige Derby am Ende noch höher gewinnen können.

"Die Niederlage tut sehr weh, weil es ein spezielles Derby ist." BTSV-Torhüter Jasmin Fejzic

"Wir brauchen uns keinen Vorwurf zu machen, dass wir nicht alles rausgehauen und alles probiert haben", betonte Eintracht-Trainer Daniel Meyer. Doch der Schmerz saß tief, wie Torhüter Jasmin Fejzic sagte: "Die Niederlage tut sehr weh, weil es ein spezielles Derby ist. Und es tut noch mehr weh, weil wir eigentlich ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Wir stellen uns zweimal blöd an und die machen eiskalt zwei Tore."

Kocak: "Widme den Sieg unseren Fans"

Marvin Ducksch, einer der beiden Torschützen jubelte: "Wir wussten, was auf dem Spiel steht und wie wichtig der Sieg nicht nur für uns, sondern für die ganze Stadt und die Fans ist. Wir wollten den 96-Anhängern etwas zurückgeben und sind überglücklich." Hannovers Coach Kenan Kocak erklärte: "Ich widme diesen Sieg unseren Fans in Hannover."

Die Eintracht geht verdient in Führung

Auch ohne Zuschauer war von Beginn an Feuer im Duell der ewigen Rivalen. Wegen vieler Nickligkeiten musste Schiedsrichter Benjamin Cortus immer wieder unterbrechen - Spielfluss kam so zunächst kaum auf. Einer der vielen Freistöße führte allerdings zur ersten Großchance: Felix Kroos, der später seine fünfte Gelbe Karte sah, schickte Fabio Kaufmann Richtung Grundlinie, aber an dessen scharfer Hereingabe rutschte Nick Proschwitz am langen Pfosten vorbei (4.).

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Ein wenig überraschend hatte das Kellerkind auch in der Folge die Vorteile auf seiner Seite. Der erste Schuss von Neuzugang Dong-won Ji nach einem Ballgewinn tief in der Gästehälfte wurde im letzten Moment geblockt (6.), Yassin Ben Balla jagte den Ball freistehend über das Tor (13.). Trotzdem war die Führung in der 17. Minute hochverdient: Nach einer schönen Kombination in den Hannoveraner Strafraum kam wieder Ji zum Abschluss und schlenzte den Ball aus schwierigem Winkel ins lange Eck.

96: 26 Minuten bis zum ersten Schuss - dann geht's schnell

Hannovers Marvin Ducksch (M.) bejubelt einen Treffer mit seinen Mitspielern. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa
Hannovers Marvin Ducksch (M.) bejubelt seinen Treffer.

Die "Roten" taten sich gegen eine konzentrierte Braunschweiger Deckung extrem schwer. Schon im zentralen Mittelfeld kauften die Hausherren 96 den Schneid ab. Genki Haraguchi gab nach 26 Minuten (!) den ersten Torschuss für seine Farben ab.

Doch die Aktion des Japaners war der Weckruf, nun war Hannover im Spiel - und wie! Sei Muroya setzte sich auf dem Flügel gegen Lasse Schlüter durch und flankte. Beim Kopfball von Ducksch war Keeper Fejzic noch zur Stelle, die Gäste setzten aber nach, Schlüter hob bei Niklas Hults Flanke das Abseits auf und Valmir Sulejmani traf per Kopf zum 1:1 (34.). Und zwei Minuten später führte 96 bereits. Diesmal nickte Ducksch Hults Flanke ein.

Fejzic verhindert drittes Gegentor

Den "Löwen" fiel weder nach den Gegentreffern noch nach dem Pausentee viel ein. Die Hannoveraner hatten keinerlei Probleme, ihre Führung zu verteidigen. Nach Rückstand hatten sie in dieser Saison auswärts noch nicht gepunktet. BTSV-Trainer Meyer reagierte und wechselte in der 70. Minute dreifach.

"Wir wollten den 96-Anhängern etwas zurückgeben." 96-Stürmer Marvin Ducksch

Doch 96 war dem dritten Treffer deutlich näher als die Gastgeber. Torhüter Fejzic verhinderte mit zwei bärenstarken Paraden gegen Ducksch (78./80.) weitere Gegentore. Lediglich noch eine Ausgleichschance hatten die Braunschweiger: Doch Joker Marcel Bär konnte aus dem Gewühl heraus Schlussmann Michael Esser in der Nachspielzeit nicht überwinden.

20.Spieltag, 06.02.2021 13:00 Uhr

Braunschweig

1

Hannover 96

2

Tore:

  • 1:0 Ji (17.)
  • 1:1 Sulejmani (34.)
  • 1:2 Ducksch (36.)

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Nikolaou, Schlüter (70. Klaß) - Kammerbauer (85. Otto), Ben Balla - F. Kaufmann (70. Bär), Kroos (70. Kobylanski), Ji (81. Abdullahi) - Proschwitz
Hannover 96: M. Esser - Muroya, Hübers, M. Franke, Hult (88. Basdas) - Do. Kaiser (88. Ochs), Bijol - Twumasi (57. K. Schindler), Haraguchi (88. Muslija), Sulejmani (71. Weydandt) - Ducksch
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Eine Eckfahne mit dem Vereinswappen von Eintracht Braunschweig © imago images/foto2press

BTSV: Fanprojekt-Mitarbeiter ließ Anhänger ins Stadion

Bei der Fan-Aktion im Vorfeld des Niedersachsen-Derbys waren vor allem die Corona-Abstandsregeln missachtet worden. mehr

Flaggen von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig © imago Foto: Joachim Sielski, Kaletta

Hannover - Braunschweig: Rivalen aus Tradition

Das Niedersachsen-Derby ist mehr als nur ein Fußballspiel. Die Rivalität zwischen Hannover und Braunschweig reicht weit zurück. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 06.02.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Milot Rashica (Werder Bremen) im Zweikampf gegen Wendell (Bayer 04 Leverkusen). © IMAGO / Nordphoto Foto: xKokenge

Werder Bremen trotzt Bayer Leverkusen ein Remis ab

Die Grün-Weißen haben nach langer Zeit wieder gepunktet. Sie holten am Sonnabend ein 0:0 gegen Bayer Leverkusen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr