Stand: 21.08.2020 20:45 Uhr

Wolfsburg überrennt Glasgow - VfL-Frauen im Halbfinale

von Florian Neuhauss, NDR.de
Pernille Harder vom VfL Wolfsburg feiert mit Svenja Huth (r.) © imago images/Just Pictures Foto: Daniela Porcelli
Pernille Harder (2.v.l.) schoss die VfL-Frauen zum Sieg, Svenja Huth glänzte als Vorbereiterin.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihre Ambitionen auf den Gewinn der Champions League am Freitag eindrucksvoll unterstrichen. Der deutsche Meister und Pokalsieger setzte sich bei strömendem Regen in San Sebastian spielend leicht mit 9:1 (4:0) gegen Glasgow City durch. Einmal mehr überragte Pernille Harder, die ihr Torekonto im fünften Spiel auf neun Treffer schraubte.

"So ein klares Ergebnis hatten wir uns auch nicht vorstellen können. Aber wir waren spielfreudig bis zum Schluss. Von daher sind wir sehr zufrieden", sagte VfL-Trainer Stephan Lerch. Im Halbfinale am Dienstagabend (20 Uhr) trifft sein Team, das das Triple feiern will, auf den FC Barcelona, der 1:0 gegen Atletico Madrid gewann. Das Finalturnier wird im K.o.-Modus ausgetragen.

Viertelfinale schon zur Pause entschieden

Bevor die Wolfsburgerinnen loslegen konnten, wurden gleich zwei Gedenkminuten eingelegt. Zunächst wurde geschwiegen, um der Opfer der Corona-Pandemie zu gedenken. Obwohl auch in Spanien die Fallzahlen wieder ansteigen, hatte die UEFA an der Austragung des Finalturniers im Baskenland festgehalten. Mit einem Knie am Boden setzten die 22 Spielerinnen danach noch ein Zeichen gegen Rassismus.

Der schottische Meister versuchte nach dem Anpfiff mitzuspielen. Die Wolfsburger Defensive wurde allerdings trotzdem nicht gefordert. Und dann gingen die VfL-Frauen mit dem ersten zu Ende gespielten Angriff prompt in Führung. Pernille Harder zog nach einem Doppelpass mit Alexandra Popp vom Sechzehner ab. Torhüterin Lee Alexander war die Sicht versperrt, trotzdem sah sie beim Schuss, der zentral im Tornetz landete, alles andere als gut aus - 1:0 (15.).

Und nun wurde ein Klassenunterschied mehr als deutlich. Nur vier Minuten später köpfte Ingrid Engen eine Ecke von Lena Goeßling ungestört zum 2:0 ein. Und nachdem in der Zwischenzeit noch einige Chancen liegengeblieben waren, entschieden Harder und Engen kurz vor der Pause die Partie vorzeitig. Bei Harders Schuss machte Alexander erneut eine schlechte Figur (45.), bei Engens Abschluss wurde die Keeperin von ihren Vorderleuten im Stich gelassen (45.+2).

Pernille Harder schnürt einen Viererpack

Nach dem Wechsel änderte sich an den Kräfteverhältnissen wenig. Die US-Amerikanerin Krystyna Freda traf zwar den Außenpfosten des VfL-Tores (49.), der nächste Wolfsburger Treffer ließ aber nicht lange auf sich warten: Harder köpfte nach einer Flanke von Svenja Huth zum 5:0 ein (56.). Lauren Wade gelang kurz darauf mit einem Traumtor gegen Friederike Abt zumindest der Ehrentreffer für den Außenseiter (63.).

Danach waren wieder die "Wölfinnen" dran. Felicitas Rauch staubte nach einem tollen Harder-Solo zum 6:1 ab (66.). Fünf Minuten später gelang Harder dann per Kopf ihr vierter Treffer. Für den 9:1-Endstand sorgten dann zwei Eigentore. Glagows Kapitänin Leanne Ross traf mit einem Flugkopfball ins eigene Tor (79.), Jenna Clark fälschte einen Pass von Lena Oberdorf unhaltbar ab (90.+4).

Weitere Informationen
Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg © imago images / MaBoSpor

Frauen-Champions-League: So läuft das Finalturnier

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick. mehr

Svenja Huth jubelt mit ihren Mitspielerinnen vom VfL Wolfsburg © imago images/Just Pictures Foto: Daniela Porcelli

Ergebnisse Champions League Frauen Finalturnier

Spielansetzungen und Ergebnisse zum Finalturnier der Frauen-Fußball-Champions-League. mehr

Stephan Lerch, Trainer des VfL Wolfsburg © Imago / foto2press Foto: Imago / foto2press

VfL-Frauen verlieren Trainer Lerch

Stephan Lerch hat frühzeitig seinen Abschied vom VfL Wolfsburg angekündigt. Der Trainer will seinen Vertrag beim Frauenfußball-Bundesligisten über 2021 hinaus nicht verlängern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 21.08.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei den Fußballern von Holstein Kiel. © Witters

Holstein Kiel besiegt St. Pauli und festigt Aufstiegsambitionen

Die "Störche" gewannen das Nord-Duell gegen den FC St. Pauli mit 4:0 und rücken näher an die direkten Aufstiegsplätze heran. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr