Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner (l.) im Gespräch mit Geschäftsführer Jörg Schmadtke. © imago images / regios24

Glasner bleibt nach "konstruktivem Austausch" Wolfsburg-Trainer

Stand: 13.11.2020 15:17 Uhr

Nach einem Gespräch mit Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer meldete der VfL Wolfsburg am Freitag: Oliver Glasner bleibt trotz seiner Transferkritik Chefcoach.

Mit seiner öffentlichen Kritik hatte der Österreicher in der Vorwoche für Aufregung im Clubumfeld und für Verstimmung bei seinen Vorgesetzten gesorgt. Auch wenn der 46-Jährige kurz darauf zurückruderte und sich selbst in die Kritik mit einbezog, wurde bereits über seine Ablösung diskutiert. Doch die ist nun vom Tisch.

Auf der VfL-Homepage teilte der Club am Freitagnachmittag mit, es habe einen "konstruktiven Austausch" zwischen Schmadtke, Schäfer und Glasner gegeben. Der Inhalt des Gesprächs bleibe intern, in der Öffentlichkeit werde sich niemand weiter dazu äußern. Die Mitteilung schließt mit dem Hinweis, dass es bei der Zusammenkunft "zu keinem Zeitpunkt um das Amt des Trainers" gegangen sei.

Auf Kritik folgt zweiter Saisonsieg

Bei der Pressekonferenz vor dem jüngsten Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim hatte Glasner das Scheitern einer weiteren Verpflichtung für die Offensive beklagt. Schmadtke kritisierte daraufhin den Zeitpunkt sowie die Art und Weise dieser Äußerungen, genauso tat es Schäfer im Gespräch mit dem NDR.

Allerdings wirkte sich die Kritik und die damit verbundene Unruhe nicht negativ auf die Leistung der Mannschaft aus. Ganz im Gegenteil: Die "Wölfe" gewannen mit 2:1, blieben damit auch im siebten Ligaspiel ungeschlagen und kletterten in der Tabelle auf Rang sechs. Aus sportlicher Sicht wäre eine Demission des Trainers sehr überraschend gekommen. Möglich, dass sich die Verantwortlichen auch deshalb noch einmal zusammenrauften.

Weitere Informationen
Marcel Schäfer © imago/regios24

VfL-Sportdirektor Schäfer: Thema Kaderplanung sollte intern bleiben

In Wolfsburg herrscht nach Dissonanzen zwischen Trainer Glasner und Sport-Geschäftsführer Schmadtke Klärungsbedarf. mehr

Oliver Glasner (l.), Trainer des VfL Wolfsburg, und Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke © imago images/Rene Schulz

Ärger beim VfL Wolfsburg: Schmadtke reagiert auf Glasner-Kritik

Trainer Oliver Glasner hat sich in der Öffentlichkeit kritisch über die Transfers des Fußball-Bundesligisten geäußert. Steht er nun vor dem Aus? mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 13.11.2020 | 15:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hendrik Weydandt von Hannover 96 © imago images/Eibner-Pressefoto Foto: Kohring

Hannover 96: Die Auswärtsschwäche führt in die Krise

Nicht einmal beim Tabellenletzten in Würzburg haben die Niedersachsen gepunktet. In der Tabelle verlieren sie den Anschluss. mehr

Fabian Nürnberger (l) vom 1. FC Nürnberg überwindet Keeper Philipp Kühn vom VfL Osnabrück zum 2:0 © imago images / Zink

Erste Pleite für Osnabrück - VfL von Nürnberg vorgeführt

Die Niedersachsen gehen gegen den "Club" mit 1:4 unter und fallen auf Platz sechs der Zweitliga-Tabelle zurück. mehr

Khaled Narey (v.l.), Amadou Onana, Toni Leistner und Moritz Heyer vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Geht das schon wieder los, HSV?

Wie bereits in den beiden Zweitliga-Jahren zuvor zeigt die Formkurve beim Hamburger SV nach einem starken Start nach unten. mehr

Christoph Hemlein vom Fußball-Drittligisten SV Meppen © imago images / Eibner

SV Meppen will allen Widrigkeiten trotzen

Drittligist Meppen kehrt am Dienstag nach dreiwöchiger Corona-Pause in den Spielbetrieb zurück. Die Aufgabe ist denkbar schwer. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr