Jiri Pavlenka von Werder Bremen (M.) © imago images/Team 2

Werder verpasst eine weitere Überraschung im Westen

Stand: 19.01.2021 21:02 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat am Dienstagabend mit 0:1 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach verloren. Ein erneutes Remis wie zehn Tage zuvor in Leverkusen (1:1) war bis zum Schluss möglich.

von Christian Görtzen

Trotz der Niederlage am 17. Spieltag kann sich die Bilanz der Grün-Weißen nach der Hälfte der Saison sehen lassen. Bremen weist 18 Punkte vor und hält sich damit recht solide im Mittelfeld der Tabelle auf. Es sind immerhin vier Zähler mehr als zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison, in der erst über die Relegation der Klassenerhalt gelang.

"Insgesamt können wir schon zufrieden sein mit unser Hinrunde", sagte Außenverteidiger Felix Agu. Schon am Sonnabend (18.30 Uhr) bei Hertha BSC beginnt für die Bremer die zweite Saisonhälfte. Agu forderte: "Es gilt, in der Rückrunde genauso zu performen."

Abwartende Bremer zunächst mit Fortune

Im Vergleich zum vergangenen Heimspiel gegen den FC Augsburg (2:0) hatte Trainer Florian Kohfeldt seine Startelf nur auf einer Position verändert: Romano Schmid ersetzte Davie Selke.

Werder begann abwartend, agierte aus einer kompakten Deckung heraus, überließ den Gastgebern die Initiative und lauerte auf Konterchancen. In der ersten Viertelstunde gab es diese noch nicht. Vielmehr durften sich die Bremer glücklich darüber schätzen, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Der bei einem Freistoß viel zu frei stehende Nico Elvedi köpfte den Ball Werder-Keeper Jiri Pavlenka in die Arme (6.).

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Als in der 15. Minute die Abseitsfalle misslang und Hannes Wolf mit dem Ball am Fuß auf das Gehäuse der Norddeutschen zustrebte, unterband Marco Friedl mit einem starken Tackling einen Torschuss seines österreichischen Landsmannes.

Freuen durften sich die Hanseaten auch, dass Pavlenka bei einem Ausflug aus seinem Tor nur die Gelbe Karte sah. Er hatte mit dem Kopf den Ball verfehlt und den Borussen Jonas Hofmann per Schultereinsatz von den Beinen geholt (22.).

Topchancen für Schmid und Agu

Kurz darauf traten auch die Grün-Weißen offensiv in Erscheinung - und wie! Schmid zwang mit einer technisch herausragenden Außenrist-Volleyabnahme Gladbachs Torhüter Yann Sommer zu einer Glanzparade (27.). Und als der eidgenössische Schlussmann bald darauf weit aus seinem Tor herausgekommen war, bot sich schließlich Bremens Felix Agu die große Chance zur Führung. Seinen - zu harmlos geratenen - Flachschuss klärte Matthias Ginter kurz vor der Torlinie (37.). Trotz einiger sehr guter Möglichkeiten hieß es zur Pause 0:0.

Werder-Joker Rashica verpasst den Ausgleich

Nach Wiederanpfiff plätscherte die Partie dahin - bis zur 66. Minute. Laszlo Benes schlug den Ball per Freistoß in den Strafraum, Elvedi kam zum Kopfball und köpfte zum 1:0 für die Westdeutschen ein.

Bremen tat sich lange Zeit schwer damit, eine passende Antwort zu finden. Kurz vor Schluss wäre es dann aber beinahe so weit gewesen. Der eingewechselte Milot Rashica versetzte zunächst Ginter, zog dann ab und hatte viel Pech. Er traf mit seinem Schuss nur den Innenpfosten, Sommer schnappte sich danach schnell die Kugel. Und auch Leonardo Bittencourt hatte noch das 1:1 auf dem Fuß (90.). Der Ausgleich fiel aber nicht mehr.

Trainer Kohfeldt betonte: "Die Niederlage ist extrem ärgerlich. Wir waren nicht durchgehend das bessere Team, aber wir hatten über 90 Minuten die deutlich besseren Torchancen und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt, wenn nicht sogar den Sieg."

17.Spieltag, 19.01.2021 18:30 Uhr

M'gladbach

1

Werder Bremen

0

Tore:

  • 1:0 Elvedi (66.)

M'gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt (74. Bensebaini) - C. Kramer, Neuhaus (59. Bénes) - P. Herrmann (59. Stindl), Wolf (85. Jantschke), Hofmann - Pléa (74. Zakaria)
Werder Bremen: Pavlenka - Veljkovic, Toprak (56. Moisander), Friedl - Gebre Selassie, M. Eggestein, Möhwald (82. Bittencourt), Mbom (82. Osako), Agu - Schmid (74. Rashica), Sargent (74. Selke)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 19.01.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Florian Riedel vom VfB Lübeck © imago images/Claus Bergmann

Handgreiflichkeit gegen Trainer - VfB Lübeck schließt Riedel aus

Coach Landerl habe den Vorfall in der Halbzeitpause des Spiels gegen Türkgücü München auf Nachfrage des Vorstands ebenso bestätigt wie weitere Zeugen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr