Aufsichtsratschef Marco Bode und Sportchef Frank Baumann (v.l.) von Werder Bremen © IMAGO / Nordphoto

Werder hält an Baumann fest - Aufsichtsratschef Bode hört auf

Stand: 01.06.2021 08:20 Uhr

Werder Bremen hält trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga an Sportchef Frank Baumann fest. Im Aufsichtsrat der Hanseaten gibt es hingegen große Veränderungen. Alle vier gewählten Mitglieder werden aus ihren Ämtern ausscheiden.

Damit ziehen Marco Bode, Chef des Kontrollgremiums, sowie Andreas Hoetzel, Thomas Krohne und Kurt Zech die Konsequenzen aus dem sportlichen Niedergang des Traditionsclubs. Sie werden sich bei der Mitgliederversammlung im kommenden September nicht zur Wiederwahl stellen. "Wir sehen die Zeit für einen geordneten Neuanfang als gekommen. Mit einem neuen Aufsichtsrat, der einen neuen Blick auf die Dinge hat. Und mit neuen Köpfen", erklärte Hoetzel.

Bode: "Unser Blick geht nach vorne"

Sportchef Baumann sprach das Kontrollgremium nach seinen Beratungen am vergangenen Wochenende derweil das Vertrauen aus, obwohl der Ex-Nationalspieler wegen seiner Transferpolitik und dem langen Festhalten an Coach Florian Kohfeldt - wurde erst nach der zehnten sieglosen Partie in Serie am 33. Spieltag entlassen - in der Kritik steht. "Unser Blick geht nach vorne. Wir brauchen mannschaftliche Geschlossenheit auf allen Ebenen. Unsere Geschäftsleitung muss intakt und handlungsfähig sein, denn es gilt in dieser Phase wichtige und richtige Entscheidungen zu treffen", erklärte Bode, der seit 2014 Aufsichtsrats-Boss der Norddeutschen ist.

Das "wichtigste Ziel und die größte Aufgabe" sei es für die gesamte Geschäftsleitung nun, rasch einen Chefcoach zu finden und eine Mannschaft zusammenzustellen, die um den Aufstieg kämpfen könne, führte der Europameister von 1996 fort.

Weitere Informationen
Die Führungsriege von Werder Bremen (v.l.): Aufsichtsratschef Marco Bode, Geschäftsführer Sport Frank Baumann, Präsident Hubertus Hess-Grunewald und Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung. © picture alliance / dpa Foto: Carmen Jespersen

Werder-Boss Filbry: "Bei uns klebt keiner an seinem Stuhl"

Werder Bremen muss sparen und sich in der Zweiten Liga neu erfinden. Im alten Trott, wie es scheint. Kann das funktionieren? mehr

Frust bei Niklas Moisander, Maximilian Eggestein, Joshua Sargent, Ömer Toprak und Davie Selke (v.l.) von Werder Bremen © IMAGO / Team 2

Sünden der Vergangenheit haben Werder Bremen eingeholt

Der viermalige Meister ist abgestiegen. Der Werder-Weg führte schon länger in die Irre. Nun steht dem Club ein schwieriger Neuaufbau bevor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 31.05.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Tim Walter gibt seinen Spielern Anweisungen © Witters WIW_7377

Trainingsauftakt: HSV will mit "Freude und Hunger" in neue Saison

Neuer Trainer, neue Spieler: Der HSV ist in die Vorbereitung zur neuen Saison gestartet. Khaled Narey gehört nicht mehr zum Kader. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr