Stand: 21.11.2019 14:56 Uhr

Werder Bremen: Im neuen Look zu alter Stärke?

Bild vergrößern
Claudio Pizarro trägt neuerdings blondes Haar.

Werder Bremens Claudio Pizarro ist seit mehr als 20 Jahren Fußball-Profi - ein "alter Hase" wie er weiß also, dass es manchmal nur einer Kleinigkeit bedarf, um eine verfahrene Situation zum Guten zu wenden. So überraschte der 41-Jährige jüngst im Training des Bundesligisten mit neuer, strohblonder Frisur. "Ja, genau", erklärte der Peruaner in der "Kreiszeitung", er wolle ein Zeichen setzen in der sportlich schwierigen Lage: "Hier muss sich mal etwas ändern. Es musste etwas passieren." Blond gegen die Sieglosserie - im Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) gegen Schalke 04 will Pizarro mit Werder nach sieben Bundesligapartien endlich wieder dreifach punkten.

Mögliche Aufstellung Werder Bremen

Werder-Krise regelmäßig im Herbst

Man könnte die sportliche Krise von Werder auch relativieren: Denn zum einen hat Werder in den besagten sieben Spielen nur zweimal verloren - jüngst beim Tabellenführer Mönchengladbach und im September gegen den aktuellen Zweiten Leipzig. Zum anderen sind die Punktgewinne der Hanseaten gegen starke Teams wie Dortmund, Frankfurt, Leverkusen oder Freiburg durchaus achtbar.

Gleichwohl ist es verwunderlich, dass die Bremer regelmäßig im Herbst und ebenso regelmäßig vor dem Termin der Jahreshauptversammlung (kommenden Montag) ihre Krise "nehmen". 2016 war Werder nach vier Niederlagen in Folge Tabellen-16., ebenso wie ein Jahr später, als ein 4:0 gegen Hannover eine Serie von elf Partien ohne Sieg beendete. Im Herbst 2018 war Werder zwar Siebter, wartete aber auch schon wieder vier Spiele auf einen Dreier.

"Ich würde mich unwohl fühlen, wenn die Lage eine andere wäre", übte sich Sport-Geschäftsführer Frank Baumann in der "Kreiszeitung" angesichts der stetig wiederkehrenden Herbst-"Delle" in Humor.

Baumann: "Wichtig, jetzt nicht die Nerven zu verlieren"

Der 43-Jährige bewahrt weiterhin Ruhe: "Es ist wichtig, jetzt nicht die Nerven zu verlieren. Und da kann ich für den Verein und für das Trainerteam sprechen: Das wird definitiv nicht passieren", sagte Baumann. "Wir haben im Verein das Wissen, dass man sich aus einer Situation wie der aktuellen befreien kann, wenn man die Nerven behält. Das hilft."

2016 (Viktor Skripnik) und 2017 (Alexander Nouri) hatte Werder marktüblich reagiert und die Trainer entlassen. Dem derzeitigen Bremer Coach Florian Kohfeldt droht dieses Szenario sicherlich nicht. Denn die Mannschaft wirkt gefestigt, wie nicht nur Davy Klaassen feststellt: Die Spielanlage sei gut, die Stimmung im Team auch: "Wir halten zusammen, wir sind kritisch miteinander, aber wir unterstützen uns auch. Das ist unsere Stärke", erklärte der Niederländer.

Augustinsson hofft auf Saison-Debüt 

Positive Nachrichten erhielt Kohfeldt am Donnerstag. Ludwig Augustinsson ist nach einer Knie-Operation wieder einsatzbereit und steht vor seinem ersten Einsatz in dieser Saison. "Er steht für das Wochenende  vollumfänglich zur Verfügung und ist durchaus ein Startelf-Kandidat", sagte Kohfeldt über den Linksverteidiger.

Werders Nationalspieler sammeln Selbstvertrauen

Ebenfalls positiv aus Werder-Sicht: Einige Bremer Profis sammelten jüngst bei ihren Länderspieleinsätzen Selbstvertrauen. Michael Lang feierte nach mehr als einem Jahr sein Comeback in der Schweizer Nationalmannschaft und qualifizierte sich durch ein 6:1 gegen Gibraltar für die EM 2020. Marco Friedl glänzte beim 4:0 von Österreichs U21 gegen den Kosovo mit einem Doppelpack. Zwei Tore erzielte auch Josh Sargent beim 4:0 der USA gegen Kuba. Als der 19-Jährige im Oktober von seinen US-Einsätzen zurückkehrte, machte er trotz Jetlags und nur einer Trainingseinheit prompt im Ligaspiel bei Hertha BSC das Bremer Tor. Das gibt den Werder-Fans Hoffnung - wie natürlich auch Pizarros blonde Haare...

Weitere Informationen

Werder Bremen: Statt Remis eine Niederlage

Nach fünf Unentschieden hintereinander hat Fußball-Bundesligist Werder Bremen am Sonntag deutlich beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach verloren. Der Blick geht nun nach unten. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 23.11.2019 | 15:30 Uhr